12.08.2016, 15:53 Uhr

Schallemmersdorf: Volle Kraft voraus auf der Donau

Thomas Seitner (Emmersdorf) und Josef Kienesberger (Aggsbach-Dorf) erinnern sich an die letzten Zillenbewerbe zurück.

Die 60. Landeswasserdienstbewerbe werfen ihre Schatten voraus

EMMERSDORF. 1996, 2006 und nun 2016. Die Feuerwehren Emmersdorf und Gossam tragen bereits zum dritten Mal die Landeswasserdienstbewerbe in Schallemmersdorf aus. "Beim ersten Mal war ich noch als Jungfloriani als Zuseher vor Ort und beim zweiten Mal war ich schon bei der Organisation dabei und holte mir mein Leistungsabzeichen in Silber", schwelgt Emmersdorfs Verwalter Thomas Seitner in Erinnerung an die 40. und 50. Bewerbe.

Knapp ein Jahr Planung

Zwischen dem letzten Bewerb und dem jetzigen am linken Donau-#+ufer gab es vier Jahre zuvor eine "verbindende" Leistungsschau zwischen Aggsbach-Dorf und Markt. "Wir haben, da es für uns das erste Mal war so ein großes Event zu organisieren, mit der Planung schon knapp ein Jahr vorher angefangen. Wir haben nur gute Eindrücke aus diesem Bewerb mitgenommen", verrät Josef Kienesberger, stellvertretender Kommandant aus Aggsbach-Dorf.

Auch bei der Donaubrücke kann man nur wohlwollende Worte über die früheren Austragungen verlieren. "Es waren immer sehr gut besuchte Tage. Bei manchen Teilnehmern und Besuchern ist besonders die Mehlspeise in positiver Erinnerung geblieben", schmunzelt Seitner.

Übrigens: Dieses Wochenende finden schon die Bezirkswettbewerbe sozusagen als Vorveranstaltung in Schallemmersdorf statt.

ZUR SACHE

Von 25. bis 28. August finden in Schallemmersdorf die 60. NÖ Landeswasserdienstbewerbe statt. Circa 2.500 Florianis werden an den vier Tagen antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.