09.09.2016, 14:32 Uhr

Stürmisches Bluzafest am 17. und 18. September in Hanfthal

(Foto: Leisser)
In Hanfthal bei Laa/Thaya findet in der revitalisierten Kellergasse am Brunn-Beri das 16. Stürmische Bluzafest der Dorfgemeinschaft statt. Auch in diesem Jahr findet im Rahmen dieses Regionsfestes die Hanfland-Ausstellung mit zahlreichen Ausstellungsteilnehmern statt.

Am Samstag, den 17. September beginnt das Fest um 14 Uhr mit einem Senioren-Nachmittag mit Live-Tanzmusik mit der Volkstanzgruppe Mistelbach. Um 18 Uhr findet bereits die traditionelle Trachten-Modeschau mit dem Lagerhaus Laa statt. Ab ca. 20 Uhr wird böhmische Blasmusik aus Hanfthal gespielt.

Mit einer Heiligen Messe am Brunn-Beri wird der Sonntag, 18. September (10 Uhr) eröffnet. Anschließend lädt ein großer Traktor-Frühschoppen mit Erlebnisrundfahrten zum gemütlichen Beisammensein und zum Erkunden des Ortes ein. Die Standerlpartie aus Hanfthal sorgt für eine musikalische Atmosphäre.
Im Mittelpunkt des volkstümlichen Festes stehen die Saisonprodukte Sturm, Kürbis und Hanf und das Hanfthaler Bio-Hanfbier. Bei freiem Eintritt macht der originelle Dorfstadl das Fest wetterunabhängig.

Die idyllische Kellergasse ist mit bemalten Kürbissen in Verbindung mit alten bäuerlichen Gerätschaften dekoriert. Originelle Bluza-Skulpturen zieren den Bluza-Weg und in der Nacht sorgen beleuchtete Kürbisse für eine atmosphärische Stimmung.

Unter dem Motto gschmackig, deftig und gesund werden am Schmankerlpfad Sauschädl, Kürbis- und Hanfgerichte sowie Sterz mit frischem Sturm und Obstsäften verabreicht. Kaffee und Mehlspeisen sowie eine Vinothek runden das kulinarische Angebot ab. Beim Bauernmarkt im Presshaus und im Hanf-Shop können originelle Mitbringsel erworben werden.

Das Rahmenprogramm bietet Sonderausstellungen, eine internationale Bluza-Hutparade und einen Kürbis-Schätzwettbewerb, bei dem schöne Preise zu gewinnen sind. Kinder werden beim Kürbisschnitzen sowie beim Pony-Reiten fürsorglich betreut.

Bei einer Rundfahrt kann das schönste Blumendorf Österreichs und Silbermedaillengewinner im europäischen Blumenschmuckwettbewerb Entente Florale Europe besichtigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.