10.04.2016, 15:51 Uhr

Leopold Schneider legt Obmannschaft in jüngere Hände

Neo-Obmann Rainer Dorn, Bezirksobmann Horst Obermayer und Leopold Schneider.
Man kann ihn als "Urgestein" des Musikvereines Wilfersdorf und Umgebung bezeichnen. Mit 8. April verabschiedet sich Schneider und legt seine Funktion als Obmann des Traditionsvereins zurück.
Der im Jahr 1959 gegründete Musikverein stand jetzt 35 Jahre unter seiner Leitung. Er ist 1965 zum Verein gestoßen und hat ihn souverän durch schöne aber auch stürmische Zeiten geführt.
In seine Zeit fiel zuerst die Anschaffung der ersten Tracht, die 2014 unter seiner Führung erneuert wurde. Während seiner Tätigkeit konnten viele Vereinsauszeichnungen errungen werden - unter anderem Ehrenpreise von Landeshauptmann Erwin Pröll. Ebenso brillierte der Musikverein bei zahlreichen In- und Auslandauftritten.
Seit der Gründung der Schlossfestspiele war der Musikverein immer an vorderster Front dabei. Leopold Schneider ist auch als Kassier der Bezirksarbeitsgemeinschaft der Blasmusik tätig und im Landesverband als Rechnungsprüfer aktiv.
Bei der Generalversammlung überreichte er seinen langejähren Wegbegleitern Herbert Frühwirth und Langzeitbezirksobmann Josef Pleil die Ehrenmitgliedschaft des Musikvereins Wilfersdorf.
Er selbst wurde vom Bezirksobmann Horst Obermayer mit der Verdienstmedaille in Silber des österreichischen Blasmusikverbandes ausgezeichnet.
Als Nachfolger übernimmt Rainer Dorn das Amt, der einstimmig gewählt wurde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.