14.03.2016, 16:14 Uhr

Skyline mitten im Wohnzimmer

Legt selbst Hand an: Tischlermeister Franz Schramek in seiner Werkstatt.

Spezialaufträge sind für die Tischlerei Schramek kein Problem.

LAA/THAYA. Nach der Tischlerlehre legte Franz Schramek vorerst eine Pause vom Arbeiten mit Holz ein. Er war als Maurer und LKW-Fahrer beschäftigt. Dadurch kam er auch mit dem Fernsehen in Kontakt. "Ich war lange Zeit als selbstständiger Bühnenbauer beschäftigt und habe Film-Ausstattung angefertigt. Als ich aber gesehen habe, dass in Laa der Bedarf nach einer Tischlerei immer größer wurde, habe ich mich entschlossen, meine eigene Firma zu eröffnen", so der Tischlermeister. Auf der Suche nach einem geeigneten Standort wurde er im Thayapark gleich neben einem großen Möbelhaus fündig. "Die Lage ist ideal. Kunden, die mit der Auswahl des Möbelhauses nicht übereinkommen, kommen zu uns rüber. Wir fertigen alle Kundenwünsche individuell an." Fachliches Know-how, Vielseitigkeit, Dynamik und Präzision zeichnen den Fachbetrieb aus. "Die Arbeit als Tischler ist immer eine Herausforderung und man hat immer Abwechslung. Allerdings nimmt das Arbeiten mit Maschinen immer mehr zu." Auch von ungewöhnlichen Aufträgen kann der Unternehmer berichten: "Eine Dame wollte kürzlich einen Wohnzimmerschrank in Form einer New Yorker Skyline. Auch diesem Wunsch sind wir natürlich nachgekommen." Spezialaufträge sind hier eben kein Problem.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.