Holzzeitung

Beiträge zum Thema Holzzeitung

Ignaz Mattes ist ein Meister der Schnitzkunst
52

Corona-Weinfass
Opa Ignaz schnitzt für jeden Anlass

Für Ignaz Mattes aus Schöngrabern ist das Basteln und Schnitzen mit Holz etwas ganz besonders. "Ich habe schon als Kind lieber mit dem Vater ein Wasserrad gebaut als Sport betrieben" , schmunzelt der dreifache Opa im Gespräch mit den Bezirksblättern. Die Arbeit mit Holz ist für ihn mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. SCHÖNGRABERN. Bereits im Jahr 1964 begann Mattes mit den ersten Werken aus Holz im Keller. Es folgten mehrere Schnitzkurse für Interessierte aus dem Ort. Unter den zahlreichen...

  • Hollabrunn
  • Daniel Arbes
Spielsachen, die sich einfach gut angreifen aber auch schön, robust und vielseitig sind, fördern das freie Spiel und die Entwicklung.
2

Kokomoo
Spielsachen sollen so einfach wie vielseitig sein

Kommt man in den Schauraum von Kokomoo, fällt ein Vorteil von Holz sofort auf. Es riecht wahnsinnig gut. BADEN. "Holz ist ein sinnliches Material. Es strahlt Wärme aus, es ist ästhetisch, es kann rund aber auch kantig sein, es hat einfach so viele Eigenschaften", sagt Barbara Lackner die Gründerin von Kokomoo. Sie führt das kleine Geschäft mit einer Teilzeitmitarbeiterin. Die Spielsachen, die hier angeboten werden, sind so einfach wie vielseitig. Sie sollen zum selbstständigen Spielen einladen,...

  • Baden
  • Maria Ecker
Die Restaurationsprofis achten darauf die Substanz zu erhalten. Ihre Arbeiten sind auch reversibel und steigern somit den Wert Möbel.
10

Antquitäten restaurieren
Jedes Stück erzählt Geschichten

Wir haben Katharina Meissner und Christian Doblhoff in ihrer Werkstatt am Fuß der Burg Rauhenstein besucht. BADEN. BADEN. Alte Möbelstücke restaurieren zu lassen anstatt Neues zu kaufen - was auch im Sinne der Nachhaltigkeit erfreulich ist - liegt derzeit im Trend. In der Restaurierwerkstatt 'Ligno Restaurierung' in der Helenenstraße gehen in den letzten Monaten mehr Anfragen und Aufträge ein. Berufung Handwerkskunst In der Werkstatt mit Blick auf die imposante Burg arbeiten Katharina Meissner...

  • Baden
  • Maria Ecker
Sie kennt sich mit Büchern aus: Elisabeth Strini ist seit fast vier Jahrzehnten in der Schwechater Buchhandlung verwurzelt.

Holzzeitung
Wie aus dem Baum ein Krimi entsteht

SCHWECHAT. Viele Dinge, die wir täglich nutzen, werden aus Holz gemacht. Von der Parkbank bis zum Skateboard begegnet uns das Material in den unterschiedlichsten Formen. Und auch wenn wir uns im digitalen Zeitalter befinden, ein Produkt dieser breiten Palette ist weiterhin besonders beliebt: das Papier. Daraus lassen sich wiederum viele Dinge machen und das mit Abstand schönste davon ist wohl das Buch. Seit mehr als 2.000 Jahren weiß der Mensch, wie man das heutige Papier herstellt. Bereits vor...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Fischer Franz und Sohn Sebastian mit den zwei jungen Helfern Michael und Christian beim Aufforsten.
Aktion 2

Bauwirtschaft boomt
Nicht alle profitieren vom Rohstoff Nummer Eins

Der Holzmarkt brummt und es werden Rekordpreise bezahlt - doch zu wenig kommt bei den Waldbesitzern an. RAABS. Gerade am weiten Land in Niederösterreich kennt man das: Es ist seit über einem Jahr Pandemie mit mehr oder weniger strengen Lockdowns. Und mit mehr Zeit daheim, fällt der ungepflegte Gartenzaun auf einmal störend auf. Oder es es ist endlich Zeit, das alte Schlafzimmer zu sanieren oder den jahrelang geplanten Wintergarten endlich zu bauen. Dafür braucht man Holz - und zwar viel. Corona...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Bernd Sykora mit seinem Königspudel Poldi beim Spaziergang im Wald.
Aktion 7

Niederösterreich
Unser Wald fühlt sich "pudelwohl"

Niederösterreichs Forst: Weniger Schadstoffe lassen Bäume sprießen und die Artenvielfalt nimmt zu. NÖ. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr: Das trifft auch in Pandemiezeiten den Nagel auf den Kopf. Jene, die sich nicht an Maßnahmen halten und ihr eigenes Wohlergehen in den Vordergrund rücken, achten nicht auf das große Ganze. Daher die Empfehlung: Gehen Sie raus, atmen Sie durch. Und wo kann man das besser als bei einem Spaziergang im Wald? Davon können auch Bernd Sykora...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Es grünt so grün – uns're "Fi-Ta-Bu"-Wälder

NÖ. In unserem blau-gelben Bundesland ist es grün: Hier befinden sich sechs sogenannte Wuchsgebiete. Im Waldviertel haben wir die typischen Fichten-Tannen-Buchen-Wälder (Fi-Ta-Bu), sowie auch an den nördlichen Randalpen. Das nördliche Alpenvorland ist durch leistungsstarke Laubmischwälder geprägt. Bewegt man sich weiter östlich, kommt man in das NÖ Alpenvorland und in die Bucklige Welt. Beide sind durch Eichen- und Kiefernwälder, speziell Schwarzkieferwälder, geprägt. Jedoch ist gerade hier die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Fichten sind die "Waldführer"

NÖ. Blickt man auf das Diagramm, kann man schnell erkennen, dass Fichten jene Bäume sind, die in Niederösterreich am häufigsten vorkommen. Die Gesamtwaldfläche beträgt in Niederösterreich 790.000 Hektar, das sind 41 Prozent der Landesfläche.

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
1

Kommentar
Holz, Schnee und der Unfug mit den Inuit

Sie haben das bestimmt schon einmal gehört: Je wichtiger etwas für eine Gesellschaft ist, desto mehr Worte gibt es dafür. Deshalb haben die Inuit (früher Eskimo genannt) über 100 Worte für Schnee, weil sie selbst die kleinsten Unterschiede erkennen und benennen können. Wissen Sie was? Das ist völliger Blödsinn. Der Mythos hält sich in der Literatur hartnäckig, und aktuelle Forschung zeigt, dass die Inuit zwei Sorten von Schnee unterscheiden: den fallenden und jenen am Boden. Was das mit uns zu...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Bezirksförster Reinhard vor erkrankter Kiefer.

Unser Wald
"Der Wald ist ganz sicher im Wandel"

Zusammensetzung und Standorte des Waldes im Steinfeld werden sich in Zukunft verändern. STEINFELD. Ein Anstieg der Temperaturen, trockene Sommer mit Dürreperioden und ganzjährige Wetterextreme sind Folgen des Klimawandels. Das bedeutet vor allem für das Ökosystem Wald eine Herausforderung, wie der Badener Bezirksförster Konrad Reinhard erklärt: "Er ist ja ein stationäres Ökosystem und die Anpassung der Wälder kann kaum mit der Klimaänderung Schritt halten." Im Fall des Steinfelder Waldes...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Video 21

Gartentipps für das perfekte Hochbeet
Selbstversorger Garten (mit Video)

Kaufen Sie noch oder ernten Sie schon? In St. Georgen - Ochsenburg wird schon fleißig angebaut. OCHSENBURG. "Mich hat im ersten Lockdown das Gartlfieber gepackt und jetzt komme ich nicht mehr davon los", so erklärt Christian Hasenzagl seinen neu entdeckten grünen Daumen. Anfänglich griff der Ochsenburger nur seiner Oma ein bisschen unter die Arme, inzwischen vergeht aber kein Tag, wo er sich nicht um seine Pflanzen kümmert. An Platz fehlt es dem Gartenfreund zum Glück nicht. So ist es ihm...

  • St. Pölten
  • Martina Schweller
Das Dirndlholz, das härteste Holz bei uns in der Umgebung.
2

Pielachtal
Die Vielfältigkeit unserer Dirndl

Nicht nur die Dirndl als Frucht ist vielseitig verwendbar, auch das Holz ist allseitig einsetzbar. PIELACHTAL. Jetzt, im Frühling, kann man bei uns im Dirndltal die Dirndl in voller Blüte betrachten. Von Marmelade, über Schokolade bis hin zu Ketchup oder Senf, lässt sich so gut wie alles daraus herstellen, aber nicht nur die Frucht kann verwendet werden, sondern auch das Holz. Einzigartigkeit des Holzes Gottfried Auer, Naturvermittler von Rabenstein, hat sich dazu bereit erklärt, mehr darüber...

  • Pielachtal
  • Katharina Kaiser
Kurt Wittmann, Bärbel Schwaiger und Dietmar Limberger freuen sich auf das Projekt.
Aktion 3

Ruhewald Pielachtal (mit Umfrage)
Seine letzte Ruhe im Wald finden

Künftig hat man in Rabenstein die Möglichkeit, sich einen Baum für seine Bestattung auszusuchen. PIELACHTAL. Du gehst durch den Wald. Es ist ein sonniger Tag, die Vögel zwitschern. Mit einer Rose in der Hand bleibst du bei einem Baum stehen und legst diese ab. Du hältst einige Zeit inne und spazierst weiter. Du hast mit deiner Familie soeben einen geliebten Menschen, welchen du gehen lassen musstest, besucht. Die Rede ist von einem sogenannten Ruhewald oder Friedenswald. Neben dem Ruhewald...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
"Das im Pielachtal geschlägerte Holz bleibt in der Region: Es wird lokal verkauft", Ludovico Tacoli.
Video

Pielachtal
Besuch im Wald soll sicher sein (mit Video)

Schlägerungen im Tal treffen auf Unverständnis. Ludovico Tacoli erklärt, wieso diese notwendig sind. WEINBURG. Du gehst durch den Wald. Ein lautes Knarren und Krachen, und plötzlich fällt vor dir ein Baum auf den Weg. Genauso sollte ein Besuch im Wald nicht aussehen. Das Video zum Beitrag gibt's hierVideo: Tanja Hanldfinger Eigentümer ist verantwortlich Um solch ein Szenario zu vermeiden, kümmert sich die "Guts- und Forstverwaltung Fridau Tacoli" unter anderem um die Auen und Wälder in...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Elisabeth Anzenberger ist Musiklehrerin aus Leidenschaft. Mit Instrumenten kennt sie sich aus.
Aktion 2

Musikschule Pielachtal
Musik und ihre Vielfalt (mit Umfrage)

Es gibt viele unterschiedliche Musikinstrumente. Diese Woche geht es um Holzblasinstrumente im Pielachtal. PIELACHTAL. Musik ist nicht nur ein Hobby, es ist eine Leidenschaft. Durch Musik kann man Gefühle verarbeiten, man kann dazu tanzen oder sich entspannen. Elisabeth Anzenberger ist Musiklehrerin der Musikschule Pielachtal. Sie unterrichtet Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Klavier, Keyboard und Kirchenorgel seit 30 Jahren. Das Faszinierende für sie, ist die Vielfältigkeit. Im Interview mit...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Die drei Kinder von Julia Gradinger lieben ihre Spielzeuge aus Holz. Die Familie achtet generell sehr auf die Umwelt.
Aktion 3

Holz im Pielachtal
Holzspielzeug ist sehr beliebt (mit Umfrage)

Holz ist vielseitig und ist in vielen Bereichen zu finden, so auch in Markersdorf bei einem Spielzeughersteller. MARKERSDORF-HAINDORF. "Ein gutes Spielzeug ist, meines Erachtens, dadurch definiert, dass Kinder beim Spielen etwas lernen, Freude beim Spielen haben und unsere Umwelt nicht belastet", ist sich Michael Tobias von "Matador" aus Markersdorf-Haindorf sicher. Er ist seit 24 Jahren in der Branche tätig und Eigentümer von Matador in Markersdorf-Haindorf. Holzspielzeug biete, neben...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
6

Kleine Rundtour zur Hamerlingwarte

Im Horner Bezirk gibt es zahlreiche Wanderrouten, die quasi direkt vor der Haustür durch Waldgebiete führen. Wenn der Spaziergang mit einem schönen Aussichtspunkt verbunden wird, dann ist die Bewegung an der frischen Luft gleich doppelt so schön. In Gars am Kamp lädt die Hamerlingwarte zu einem Rundblick auf den Markt Gars, die Gertrudskirche und die Babenberger Ruine ein. In ihrer jetzigen Form wurde die nach dem Dichter Robert Hamerling benannte Warte 2001 errichtet. Die gut 4,3 km lange...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Frischer Salat aus dem eigenen Hochbeet schmeckt noch besser

Hochbeete im Trend

Frisches Gemüse aus dem Hochbeet erlebt in den letzten Jahren einen Aufwärtstrend. Die Vorteile liegen auf der Hand: Rückenfreundliches Gärtnern, weniger Schädlinge bzw. Unkraut und eine verlängerte Erntesaison. Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist ein Hochbeet aus Holz schnell zusammengebaut. Nutzen Sie am besten Harthölzer wie Lärche oder Eiche, da diese robuster und langlebiger sind. Um Fäulnis zu vermeiden, sollte die eingefüllte Erde keinen direkten Kontakt mit dem Holz haben. Deshalb...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Auf unsere Wälder sollten wir gut Acht geben

5 Tipps zum Schutz des Waldes

Weltweit sind gut 4 Milliarden Hektar mit Bäumen bedeckt. Egal ob heimischer Nadel- und Laubwald oder tropischer Regenwald, diese Gebiete sind die artenreichsten Lebensräume unserer Erde und für Millionen von Menschen Lebensgrundlage. Holz wächst zwar nach, dennoch ist er kein endlos verfügbarer Rohstoff. Durch bewussten Konsum und mit Produkten aus fairem Handel können Sie dazu beitragen, Waldgebiete zu schützen. Denn auch kleine Änderungen im Alltag machen einen Unterschied. 1. Jedes Blatt...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Ernst Prutti vor seinen Holzhäuschen mit dem Entwurf einer Laube. So ähnlich sollen die Holzlauben dann aussehen.
Aktion

Mönichkirchen
Projekt Holzlaube ruht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ernst Prutti will seine Glamping Park-Anlage mit Holzlauben aufwerten. Doch das Virus blockiert das Projekt. Mit seinem Glamping Park hat Ernst Prutti ein einzigartiges Nächtigungserlebnis geschaffen: Gäste schlafen in winzigen Häuschen aus Holz (mehr dazu erfährst du hier). Lauben für die Gäste Coronabedingt wurde dem Glamping Park wie anderen Nächtigungsbetrieben von der Regierung eine Zwangsruhe aufs Auge gedrückt. "Im Sommer hatten wir sogar Wartelisten; aber im Herbst...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bgm. Fritz Quirgst und Bauhofleiter Eduard Weintraud mit einer Tafel, die auf die bevorstehende Baumpflanzung hinweist.

Baumpflanzungen
Hinweistafeln zu neuen Bäumen in Deutsch-Wagram

DEUTSCH-WAGRM. Nachdem Deutsch-Wagram eine Baumschutzverordnung beschlossen hatte, will Bürgermeister Fritz Quirgst die Kommunikation betreffend der Baumpflanzungen verbessern. Daher wurde an jenen Stellen wo im heurigen Frühjahr ein Baum gepflanzt werden soll eine Hinweistafel aufgestellt, denn 37 Bäume sollen demnächst in Bauminseln und im Grünstreifen im Straßenbereich gepflanzt werden. „Wir haben auch in den letzten Jahren viele Bäume gepflanzt, doch es gab immer etliche Bürgeranfragen wann...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Förster Hans Kiessling bei seinen vielfältigen "Pflanzenwerkstatt"-Aufgaben - Wildtierhilfe, Kräuter, Wald & Holz, u.v.a.
2

Pflanzenwerkstatt Grafenweiden
Wälder mit Geschichte im Weinviertel

In der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden erfährt und erlebt man viel. ENGELHARTSTETTEN. Das Weinviertel steckt voller Geschichte - das gilt auch für die Wälder. Die Pflanzenwerkstatt Grafenweiden hat es sich zum Ziel gesetzt, das historische Wald- und Forstwissen zu bewahren, Gebrauchswissen weiterzugeben und somit zur Volksbildung beizutragen. Denn Förster Hans Kiessling, Waldbauer und Gründer der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden, ist überzeugt: „Gebrauchswissen der Vergangenheit kann auch Nutzen...

  • Gänserndorf
  • Tabea Reuter
3

Holz und seine Verwendung
Von Zahnbürsten und Wattestäbchen

Ein Bio-Laden und seine Einstellung zum HolzFamilie Wittner aus Götzendorf setzt sowohl bei der Außenfassade als auch bei der Innenausstattung ihres Bio-Ladens auf Holz. Außerdem verwendet sie Holz auch als Brennstoff für die Innenräume. Auch die Möbel in den Räumlichkeiten des Geschäfts bestehen aus Holz. „Das sieht unserer Meinung nach sehr einladend aus und strahlt auch eine wohlige Wärme aus.“, so Fred Wittner, der Chef des Bio-Ladens. Holz habe für die ganze Familie einen besonders hohen...

  • Bruck an der Leitha
  • Lisa Kerper
5

Holz im Alltag
Von der Flöte bis hin zum Schlagzeug

Einblicke in die Musikschule MannersdorfAuch in der Musik, insbesondere bei der Herstellung von Holzblasinstrumenten und Streichinstrumenten, ist Holz ein unentbehrlicher Rohstoff. Je nach Instrument, gewünschten Klangeigenschaften und Verwendungszweck werden unterschiedliche Holzarten bei der Herstellung verwendet. Streichinstrumente aus HolzHolz ist nicht gleich Holz! Welches Holz für welchen Teil des Instruments verwendet wird, ist wesentlich. Pia Szedenik, Violin-Lehrerin der Musikschule...

  • Bruck an der Leitha
  • Lisa Kerper

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.