Holzzeitung

Beiträge zum Thema Holzzeitung

Bernd Sykora mit seinem Königspudel Poldi beim Spaziergang im Wald.
Aktion 7

Niederösterreich
Unser Wald fühlt sich "pudelwohl"

Niederösterreichs Forst: Weniger Schadstoffe lassen Bäume sprießen und die Artenvielfalt nimmt zu. NÖ. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr: Das trifft auch in Pandemiezeiten den Nagel auf den Kopf. Jene, die sich nicht an Maßnahmen halten und ihr eigenes Wohlergehen in den Vordergrund rücken, achten nicht auf das große Ganze. Daher die Empfehlung: Gehen Sie raus, atmen Sie durch. Und wo kann man das besser als bei einem Spaziergang im Wald? Davon können auch Bernd Sykora...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Fichten sind die "Waldführer"

NÖ. Blickt man auf das Diagramm, kann man schnell erkennen, dass Fichten jene Bäume sind, die in Niederösterreich am häufigsten vorkommen. Die Gesamtwaldfläche beträgt in Niederösterreich 790.000 Hektar, das sind 41 Prozent der Landesfläche.

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
6

Kleine Rundtour zur Hamerlingwarte

Im Horner Bezirk gibt es zahlreiche Wanderrouten, die quasi direkt vor der Haustür durch Waldgebiete führen. Wenn der Spaziergang mit einem schönen Aussichtspunkt verbunden wird, dann ist die Bewegung an der frischen Luft gleich doppelt so schön. In Gars am Kamp lädt die Hamerlingwarte zu einem Rundblick auf den Markt Gars, die Gertrudskirche und die Babenberger Ruine ein. In ihrer jetzigen Form wurde die nach dem Dichter Robert Hamerling benannte Warte 2001 errichtet. Die gut 4,3 km lange...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Frischer Salat aus dem eigenen Hochbeet schmeckt noch besser

Hochbeete im Trend

Frisches Gemüse aus dem Hochbeet erlebt in den letzten Jahren einen Aufwärtstrend. Die Vorteile liegen auf der Hand: Rückenfreundliches Gärtnern, weniger Schädlinge bzw. Unkraut und eine verlängerte Erntesaison. Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist ein Hochbeet aus Holz schnell zusammengebaut. Nutzen Sie am besten Harthölzer wie Lärche oder Eiche, da diese robuster und langlebiger sind. Um Fäulnis zu vermeiden, sollte die eingefüllte Erde keinen direkten Kontakt mit dem Holz haben. Deshalb...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Auf unsere Wälder sollten wir gut Acht geben

5 Tipps zum Schutz des Waldes

Weltweit sind gut 4 Milliarden Hektar mit Bäumen bedeckt. Egal ob heimischer Nadel- und Laubwald oder tropischer Regenwald, diese Gebiete sind die artenreichsten Lebensräume unserer Erde und für Millionen von Menschen Lebensgrundlage. Holz wächst zwar nach, dennoch ist er kein endlos verfügbarer Rohstoff. Durch bewussten Konsum und mit Produkten aus fairem Handel können Sie dazu beitragen, Waldgebiete zu schützen. Denn auch kleine Änderungen im Alltag machen einen Unterschied. 1. Jedes Blatt...

  • Horn
  • Kerstin Höfler

BUCH TIPP: Maximilian Moser – "Kerngesund mit der Kraft des Waldes"
Eine Gesundheit, die im Wald wächst

Die Kraft der Natur ist nicht zu unterschätzen! Der Trend geht zum "Aufenthalt" im Wald – er bietet Wohlgefühl und ein hervorragendes Gesundheitsprogramm, er hilft Krankheiten vorzubeugen und man spart sich Medikamente. Maximilian Moser ergänzt den Bereich Gesundheit mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeigt auf, dass wir nachhaltig und bewusst mit dem Wald, seinen Rohstoffen und seiner Heilkraft umgehen sollen. Servus Verlag, 192 Seiten, 22 € ISBN-13 9783710402449

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Kevin Rechsteiner – "Tiny House - Das grosse Praxisbuch"
Häuser-Trend, klein und ökologisch

Der Trend aus den USA fasst auch bei uns Fuß. Der Autor gibt hilfreiche Tipps und stellt einige dieser ressourcenschonenden Mini-Projekte vor. Im Buch sind aufschlussreiche Interviews zahlreicher Tiny House-Besitzer. Viele Fragen werden beantwortet: Wo darf ich ein solches Haus aufstellen? Ist es darin warm genug? Woher kommt das Wasser? Was geschieht mit Abwasser? Ein spannendes Thema und das passende Praxisbuch dazu! AT Verlag, 250 Seiten, 30,80 € ISBN 978-3-03902-050-8

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Alan Goodsell / Randall Maxey – "Grundlagen Holzarbeiten - Werkzeuge – Techniken – Erste Werkstücke"
Grundlagen zum Thema Holzarbeiten

Dieses Einsteigerbuch zum Thema Holzbearbeitung bietet einen Überblick und die Grundlagen. Dabei behandelt werden wichtige Basistechniken wie: richtiges Messen und Markieren, Bohren, Sägen, Hämmern, Leimen und Schleifen. Auch erste Holzprojekte sind im Buch beschrieben, eine hilfreiche Anleitung für den Bau eines Tisches, eines kleinen Regals oder einer eigenen Werkzeugkiste. Stocker Verlag, 160 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1801-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die richtige Handhabung beim Heizen mit Holz will gekonnt sein
1

Richtiges Heizen mit Holz

Seit Anbeginn der Menschheit wird Holz als Brennstoff genutzt. Bei richtiger Handhabung schont Heizen mit Holz sogar die Umwelt: Es hinterlässt kaum Schadstoffe und verbrennt CO2-neutral. Darüber hinaus macht uns Heizen mit heimischem Holz unabhängiger von den internationalen Energiemärkten. Doch worauf sollte man besonders achten? Zeitungen, Papier und sonstiger Hausmüll gehören nicht in Kachelöfen oder Kamine. Rauchfangkehrmeister Johann Waschl weiß Bescheid: „Richtiges Heizen ist eine...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Hier wurde der Eingangsbereich originell gestaltet
1

Kreatives aus Holz

Dass Holz auch genügend Freiraum für kreative Zwecke zulässt, zeigt ein Holzbau-Unternehmen in Gars am Kamp. Der Betrieb hat seinen Eingangsbereich gekonnt in Szene gesetzt: Mit Lärchenleimholz und CLT-Massivholzplatten. Diese bestehen aus mehreren Lagen und sind je nach statischer Anforderung in unterschiedlichen Plattenstärken erhältlich.

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Jonas in seinem Element: Der Job als Zimmerer macht ihm Spaß
1

Nachwuchs in der Holzbranche

Laut WKO zählt die Holzindustrie zu den größten Arbeitgebern aller 17 Industriezweige Österreichs. Als vielfältiger Wirtschaftsbereich beinhaltet sie die Säge-, Möbel-, Holzwerkstoff- und Skiindustrie genauso wie den Baubereich. Der Karriere-Einstieg in die Holzbranche ist mannigfaltig. Bei Jonas Fölk (17) war die Faszination Holz schon immer groß. Er hat sich ganz klassisch für die Zimmerer-Lehrer entschieden. „Man hat damit fast endlos Möglichkeiten. Im Beruf Zimmerer lernt man auch...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
1

Bauen mit Holz ist gut fürs Klima

Derzeit geht der Trend in vielen Ländern zum Holzhaus. Auch hierzulande werden immer mehr innovative Holzgebäude errichtet. In Wien entsteht beispielsweise gerade das höchste Holzhaus der Welt. Viele Faktoren sprechen für den Rohstoff Holz. Angaben von proHolz Austria zufolge, wächst in Österreichs Wäldern jede Sekunde ein Kubikmeter Holz nach. So entstehe in 40 Sekunden so viel Holz, wie man für den Bau eines ganzen Einfamilienhauses brauche. Holzhäuser besitzen ein angenehmes Wohnklima und...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
1

Eine Forstwirtschaft-Studentin erzählt
Ein Leben ohne Holz?

Ohne viel Plastik zu leben, das versuchen ja einige. Doch ein Leben ohne Holz? Für die Forstwirtschaft-Studentin Sarah (18) aus der Gemeinde Meiseldorf undenkbar! „Ein großer Teil meiner Jobaussichten ist von der Holznutzung abhängig“, beginnt sie ihre Überlegungen. In der Uni hat sie gelernt, dass Holz als Möbelstück oder Boden eine beruhigende Wirkung hat. Für die junge Waldviertlerin gehört der natürlich nachwachsende Rohstoff sowieso zur Grundausstattung eines gemütlichen Raumes. Auch bei...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
3

Laubbäume richtig bestimmen

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubbäume" Manchmal fragt man sich beim Wandern oder Spazieren, welcher Baum da steht und ev. auch blüht. Bei manchen Gewächsen sind sich selbst Naturkenner nicht ganz sicher, erst recht wenn sie die Sommer- und Winter-Linde auseinanderhalten wollen. Helmut Fladenhofer und Karlheinz Wirnsberger bieten Abhilfe und bieten den interessierten Naturfreund ein übersichtliches Bestimmungsbuch für unterwegs. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 96 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Bei Natascha landet nicht viel im Müll
3

Aus alt mach neu – Upcyling mit Holz

Seit einigen Jahren fertigt Natascha aus alter Massenware neuwertige Unikate Natascha Schmidt (27) ist mit dem Gedanken groß geworden, dass jedes Stück seine eigene Geschichte hat und nicht einfach so weggeworfen werden sollte. So hat sie mit Upcycling angefangen und fertigt nun aus Abfallprodukten oder scheinbar nutzlosen Stoffen neuwertige Gegenstände. „Beispielsweise habe ich Herzen, Blumen und Schmetterlinge aus Weidenholz, die von Messen oder Hochzeiten übrig geblieben sind, aufgepimpt und...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
1 3

Holzuhren sind voll im Trend

Holzuhren liegen derzeit im Trend. Vor allem heimische Exemplare vereinen elegantes Design mit hoher Qualität. Auch Christoph (22) findet, dass eine stylische Uhr jedes Outfit aufwertet. Immerhin besitzt er nicht umsonst fünf Stück. Letztes Jahr hat er sich sein erstes hölzernes Exemplar zugelegt: „Egal ob zum Hemd oder zur Tracht, so eine Uhr passt immer.“ Zu Weihnachten hat der Student sogar seinem Vater eine Holzuhr geschenkt und ihm so eine besondere Überraschung bereitet. Außerdem sind die...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Mit dem richtigen Board geling jeder Trick besser
3

Ahorn steht bei Skatern hoch im Kurs

Auch bei Skateboards gilt: Hochwertiges Holz macht den Unterschied „Für ein gutes Skateboard werden 7 Schichten Ahornholz mit einem speziellen Kleber zusammengeleimt und zurechtgebogen bevor das Ganze in die typische Skateboard form geschnitten wird.“, weiß Lukas (21). Seit 8 Jahren skateboardet er schon und hat seitdem einiges an Wissen zur Szene gesammelt. „Die meisten Hersteller der Skateboard-Industrie benutzen kanadisches Ahornholz, weil es sehr widerstandsfähig, robust und biegsam ist....

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Eunike Grahofer kennt sich mit Kräutern aller Art bestens aus
1 3

Der Wald als Apotheke

Die Vielfalt an Kräutern in den heimischen Wäldern ist groß. Kräuterexpertin Eunike Grahofer gibt Tipps für Anfänger und verrät wirkungsvolle Hausmittel. Für die Waldviertlerin Eunike Grahofer war es von Kindheit an eine Selbstverständlichkeit, Kräuter in die Speisen zu integrieren oder daraus diverse Hausmittel zuzubereiten. So haben es ihre Großmutter und Eltern gehandhabt. Im Laufe der Zeit hat sie ein breites Wissen über die natürlichen Helfer angesammelt und arbeitet zudem als Referentin...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
3

„Holzjobs“ vielschichtig und wertvoll für die Region

von Elisabeth Grassler Tagtäglich sind Selbstständige und Angestellte im Bezirk mit dem Thema Holz im Job konfrontiert. Die Materie Holz deckt eine breite Berufsgruppe ab, alleine die Landwirtschaft bringt einige nennenswerte Berufe mit sich, Wein-, Obst- und Gartenbau um nur einige zu erwähnen. Wo alles beginnt, im Wald: Die Forstwirtschaft bietet eine Vielzahl an Holzarbeit, sei es der Förster (er muss Wald und seine Tiere schützen), der Forstfacharbeiter (ist ein staatlich anerkannter...

  • Horn
  • Simone Göls
Diplomingenieur Franz Griessler
11

Neu an der HTL Krems: Holzbau

"Holz ist bei allen sehr positiv besetzt", weiß Franz Griessler, "es ist nachhaltig und die Wertschöpfung bleibt in Österreich." Der Abteilungsvorstand für Tiefbau an der HTL Krems wird auch Vorstand einer funkelnagelneuen Abteilung: Holzbau. "Holz wird auch im Tiefbau gerne benutzt: Rad- oder Fußgängerübergänge werden gerne aus Holz gebaut", informiert Griessler, "allerdings muss man ganz genau wissen, was man mit Holz tun darf und was nicht." Denn Wasserdampfkondensat bei mehrschichtigem...

  • Horn
  • Simone Göls

Waschrumpel

Heute nennt man seinen Namen bloß noch im Zusammenhang mit einem wohltrainierten Bauch. Dabei war das Waschbrett vor der Erfindung der Waschmaschine in jedem Haushalt notwendig. Meist besteht ein Waschbrett oder eine Waschrumpel aus einem Holzrahmen, in den ein gewelltes Blech eingesetzt wurde.  Allerdings wird die Waschrumpel heute als Rhythmusinstrument eingesetzt. In den 1920ern bis 1940ern war das Washboard ein im klassischen Jazz und frühen Swing gerne benutztes Instrument

  • Horn
  • Simone Göls
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.