Anlässlich des "Tag des Waldes" am 21. März widmen wir dem Thema Holz auf meinbezirk.at besonders viel Aufmerksamkeit. Damit möchten wir das Bewusstsein für diesen Rohstoff stärken. Folgende Aspekte stehen im Mittelpunkt:
  • Wirtschaftsfaktor Holz
  • Holz und Wohnen
  • Bedeutung von Holz und Wald in der Region
  • Naherholungsgebiet Wald
  • Holz und Gesundheit
  • Holz und Beruf

Alles zum Thema Holz 2017

Beiträge zum Thema Holz 2017

Lokales
3 Bilder

Holzspielklötze
Handgefertigte Spielklötze aus Zirbenholz

Wir sind Claudia und Johannes aus Weer/Tirol, lieben Zirbenholz und haben die Zirbenholzspielklötze  für unsere eigenen Kinder entwickelt. Die Bausteine wurden so entwickelt, dass die einzelnen Teile ideal zueinander zu passen und perfekt zu kombinieren sind. Haben wir Ihr Interesse geweckt - klick Spielz !

  • 08.12.18
  •  1
Freizeit

Das Wichtigste über unsere Nadelbäume

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Nadelbäume" Wer erkennt unsere heimischen Bäume beim Namen, was wissen wir darüber? In unseren Breiten sind es lediglich zehn Nadelbäume und Sträucher, von der Arve (Zirbe) bis zum Wacholder. „Hahnenförster“ Helmut Fladenhofer und Jagdmuseum-Chef Mag. Karlheinz Wirnsberger aus der Steiermark stellen sie uns in dieser Fotofibel vor, jeweils mit übersichtlichen Steckbriefen. Österr. Jagd- und Fischerei-Verlag, 88 S., 23 € Weitere...

  • 20.07.17
  •  2
Freizeit

Mythen und Nutzen von Bäumen

BUCH TIPP: Ursula Stumpf, Andreas Hase, Vera Zingsem – "Mythische Bäume" Was man mit und aus Gehölzen wie z.B. Apfel, Buche, Eiche oder Holunder machen kann, erläutern die Autoren in diesem schmucken Buch. 15 heimische Gehölze werden in einzelnen Kapitel aus verschiedenen Blickwinkeln porträtiert, etwa die Verbindung zwischen Menschen und Bäumen, Wissenswertes zur Nutzung z.B. im Wohnbereich, für die Heilpraxis. Das und viele stimmungsvolle Fotos machen das Buch zum Lesegenuss und Augenschmaus...

  • 19.05.17
  •  1
Lokales
Foto links: Da stand er noch: Erstmals nach über 15 Jahren wieder ein Maibaum in Hatting. Foto rechts: Die Feuerwehr hat den Baum am Abend des 1. Mai noch vom Radweg entfernt, für den Abtransport am nächsten Tag vorbereitet.
4 Bilder

Abseits der Tradition: Baum stand nur am 1. Mai

Hatting hatte nach langer Zeit endlich wieder einen Maibaum - die Freude währte nur kurz ... HATTING. Die Freiwillige Feuerwehr Hatting musste nach einer schönen Feier zum 1. Mai am Abend um 20:14 Uhr nochmal ausrücken - wieder zum Festplatz, aber zu einem traurigen und ärgerlichen Anlass: Der Maibaum lag am Boden. "Unbekannte "Spaßvögel" haben gegen jedes Brauchtum den Hattinger Maibaum umgeschnitten", so der Kommentar der Florianijünger dazu: "Als Einsatzkräfte geben wir normalerweise...

  • 06.05.17
Lokales
2 Bilder

Holzschlägerungsarbeiten entlang der B177 - Zirlerbergstraße

Derzeit ist in Zirl ein 1,8 Hektar großes Teilgebiet an der B177-Zirlerbergstraße von Holzschlägerungsarbeiten betroffen. Mit der Holzschlägerung wurde am 4. April 2017 begonnen. Die Arbeiten der Seillieferung werden noch ca. 10 Werktagen anhalten, je nach Wetterlage. ZIRL. Der Waldgürtel entlang dieses Straßenbereichs weist eine Waldgesellschaft mit Kieferbäumen und vielen Fichtenbäumen auf. Im Unterwuchs bzw. im Jugendstadium sind viele Laubhölzer mit Sträuchern vorhanden und damit eine...

  • 05.05.17
  •  1
Freizeit

Die Macht des Rohstoffes Holz

BUCH TIPP: Walter Mooslechner – "Holz Hand Werk" Holz ist ein lebendiger, nachhaltiger Rohstoff und hat seit jeher schon große Bedeutung für die Menschen. Wir werken damit, schaffen gemütlichen Wohnraum oder lassen unserer Kreativität freien Lauf – in Kunst und Brauchtum. Forstfachmann Walter Mooslechner bringt uns mit Gefühl und viel Wissen die Welt des Holzes näher – eine einzigartige Hommage an den nachhaltigen Naturstoff. Verlag Anton Pustet, 176 Seiten, 25,00 € Weitere Berichte zum...

  • 24.04.17
Lokales
Weidezäune werden leider vor allem allen geweih- und horntragenden Wildarten immer wieder zum Verhängnis.
10 Bilder

Wildbestände im Bezirk gut im Griff

Jäger im Bezirk Innsbuck-Land erfüllen die Abschusspläne: Über 5.400 Stück Schalenwild wurden erlegt. BEZIRK. Mehr als zufrieden ist Bezirksjägermeister Thomas Messner mit der Abschusserfüllung des vergangenen Jahres: "Trotz dem späten Winter und den langen Föhnperioden konnte der Abschuss im normalen Maße erfüllt werden. Zufrieden sind wir auch deswegen, weil unsere Abschusspläne auf einem sehr hohen Niveau liegen." Jägerschaft zieht Bilanz Die landesweite Abschussquote beim Rotwild wurde...

  • 04.04.17
Freizeit
Das Freilichtmuseum Gerersdorf und das Bauernmuseum Jennersdofr geben Einblick in den bäuerlichen Alltag des alten Südburgenlands.
6 Bilder

Museen Gerersdorf und Jennersdorf öffnen im April wieder

Das Freilichtmuseum Gerersdorf und das Bauernmuseum Jennersdorf eröffnen Anfang April ihre Saison, um einen anschaulichen Einblick in den bäuerlichen Alltag von früher zu geben. Das Museum von Gerhard Kisser in Gerersdorf ist ein Ensemble aus 32 Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Diese umfassen auch eine Fülle von bodenständigen Gebrauchsgegenständen und bäuerlichen Gerätschaften. Geöffnet ist das Museum vom 1. April bis zum 15. Oktober täglich, vom 16. Oktober bis 11. November an Freitagen,...

  • 26.03.17
Lokales
Wald und Holz bereitet nicht nur Kindern Freude – auch Erwachsene freuen sich über kreative Geschenke "aus dem Wald".
7 Bilder

Diese Geschenkideen sind gar nicht hölzern

Das Stadtblatt hat sich auf die Suche nach kreativen Geschenkideen aus Holz gemacht. SALZBURG (lg). Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, heißt es in einem Sprichwort – und seien wir ehrlich, wer freut sich nicht über kleine Aufmerksamkeiten von Freunden oder Familienmitgliedern? Egal, ob Geburtstag, Namenstag, Ostern oder einfach ein Besuch bei der besten Freundin in ihrem neuen Zuhause – Anlässe gibt es genug. Ebenso wie Geschenkideen. Und weil am 21. März gerade der "Tag des Waldes"...

  • 23.03.17
  •  1
Lokales
Im Sägewerk entstehen neue Bühnenbretter.

Neue Bretter für die Josefstadt

Nach 7000 Vorstellungen: Neue Bühne für das Theater in der Josefstadt. JOSEFSTADT. Es sind Bretter, die die Welt bedeuten. Theaterbühnen müssen im Alltagsbetrieb so einiges aushalten. Proben, Aufführungen, Umbauarbeiten mit schwerem Gerät sind nur einige Beispiele. Nach 20 Jahren Dienstzeit werden die alten Bretter im Theater in der Josefstadt nun ausgewechselt. "Wir haben die Bühne schon oft renoviert", sagt Sabine Haberl, Sprecherin des Theaters in der Josefstadt. "Doch jetzt ist sie zu stark...

  • 22.03.17
Lokales
Ein wirklich einmaliges Stück: Bgm. Markus Eberle ist stolz, dass es im Besitz der Gemeinde ist.
3 Bilder

Trag-Orgel besteht fast nur aus Holz

Die Gemeinde Tannheim hat ein wahres Schmuckstück in ihrem Besitz. Eines, das gut aussieht und ganz speziell klingt. Holz sei Dank. TANNHEIM (rei). Orgeln sind ganz besondere Instrumente. In Kirchen findet man die größten Exemplare. Zuhause sind es zumeist elektronische "Ableger", die im Kleinformat einiges können, aber natürlich nichts mit den handwerklich hochstehenden Exemplaren in öffentlichen Räumen gemeinsam haben. In Tannheim steht eine "Heimorgel" die hingegen ihresgleichen sucht. Im...

  • 22.03.17
Wirtschaft
Emanuel Schneider und Steven Mihalovits haben die Facharbeiter-Intensivausbildung als Zimmerer abgeschlossen.

BFI Güssing bildet weitere Zimmerer aus

Emanuel Schneider und Steven Mihalovits haben eine neue Berufsperspektive. Die beiden haben am Holzausbildungszentrum des Berufsförderungsinstituts (BFI) in Güssing nicht nur die Facharbeiterausbildung als Zimmerer abgeschlossen und die Lehrabschlussprüfung abgelegt, sondern auch bereits eine Arbeitsplatzzusage als Facharbeiter in der Tasche. "Im Holzausbildungszentrum Güssing werden die Berufe Tischler, Zimmerer und Landschaftsgärtner mit Greenkeeper für Golfplätze angeboten, zusätzlich...

  • 20.03.17
Lokales
Gartenexperte Peter Loidl informierte über die neusten Trends in puncto Ziergehölze und Klassiker, die in keinem Garten fehlen dürfen.
3 Bilder

Von Zaubernuss bis Sommerflieder

Welche Ziergehölze liegen im Trend und dürfen dieses Jahr in keinem Garten fehlen? Die WOCHE hat sich erkundigt. Der Frühling naht mit großen Schritten. Ein leuchtend bunter Garten lässt das Herz eines jeden Blumen- und Pflanzenliebhabers höher schlagen. Sträucher bringen im Frühling bunte Blüten in den Garten. Bereits ab März kann mit dem Aussetzen begonnen werden. Die WOCHE hat sich bei Gartenexperte Peter Loidl schlau gemacht, welche Ziergehölze jeden Garten im Frühjahr bereichern. "Die...

  • 20.03.17
Wirtschaft
Alfred Seebacher ist seit Sommer 2015 Obmann der ARGE Nockholz und steht als Sägewerksbesitzer hinter dem Rohstoff Holz
14 Bilder

Botschafter für das heimische Holz

Die ARGE Nockholz ist eine Interessensgemeinschaft, die das heimische Holz in Wert setzen will. BEZIRK FELDKIRCHEN (fri). Die ARGE Nockholz musste nichts neu erfinden, sondern arbeitet mit einem Produkt, das seit Jahrtausenden bewährt ist. "Die Fichten, Lärchen und Zirben, die in den Nockbergen wachsen, sind von hoher Qualität und bieten bereits vielen Generationen Einkommen und Wohlstand", schildert Arge Nockholz Obmann Alfred Seebacher. 400.000 Euro für Region Die ARGE wurde 2010...

  • 19.03.17
Lokales
proHolz Tirol GF DI Rüdiger Lex und Vorsitzender Karl Schaffer bedanken sich gemeinsam mit dem Stv.-GF und Clustermanager DI Simon Holzknecht (ganz rechts) beim Vortragenden Dr. Ulrich Müller

Erster Tiroler Holz–Hoangart auf der Hausbau- & Energiemesse

SAGGEN. Auch bei der diesjährigen Tiroler Hausbau- & Energiemesse wurden in der Messehalle A die Besucher im Ausstellungsareal „Holz ist genial“ über den genialen Roh-, Werk- und Baustoff Holz informiert. Unter diesem Motto präsentierten 14 Tiroler Holzunternehmen in diesem eigens gestalteten Bereich Ende Jänner in Innsbruck ihre Produkte und Dienstleistungen. Um dieses Areal standesgemäß zu eröffnen, lud proHolz Tirol zu einem zünftigen „Holz-Hoangart“ mit Tiroler Schmankerln. Ulrich Müller...

  • 18.03.17
Wirtschaft
Frühlingsputz im Wald: v.l. Franz Lanschützer, Forstdirektor der Landwirtschaftskammer, Günter Klement, Weiss Hermann, Brüggler Rudi und Landesforstdirektor Michael Mitter

Salzburgs Wald ist Arbeitgeber für rund 20.000 Menschen

Der Salzburger Wald ist ein wichtiger Schutz-, Lebens-, Erholungs- und Wirtschaftsraum / Waldpflege wird großgeschrieben SALZBURG (sys). In Salzburg sind rund 52 Prozent der Landesfläche von Wald bedeckt. Der Salzburger Wald ist ein wichtiger Schutz-, Lebens-, Erholungs- und Wirtschaftsraum. Damit dies jedoch so bleibt, bedarf es auch der laufenden Waldpflege und der Stabilisierung des Schutzwaldes. Das Landes-Medienzentrum war bei Schutzwaldarbeiten im Gebiet der Erentrudis-Alm mit...

  • 18.03.17
  •  1
Lokales
FE_HBT_Aufbereitung Kondensate aus der Trockenkammer

Mehrwert im Holz nützen

Was bei der Trocknung von Holz als Reststoff anfällt, können andere Branchen gut gebrauchen. Von bisher ungenützten Potenzialen und nachhaltiger Nutzung. Werden Schnittholz und Biomasse getrocknet, fallen unterschiedliche Bestandteile an, die bisher ungenutzt geblieben sind. In einem aktuellen Forschungsprojekt werden die wertvollen Baumreste nun gewonnen und verwertbar gemacht. Besonders für pharmazeutische, chemische oder kosmetische Branchen stellen solch bioaktive Substanzen aus Bäumen...

  • 18.03.17
  •  2
Lokales
Die Ausstellung ist im Haus der Natur zu besichtigen.

Den Umgang mit Holz sichtbar machen

KUCHL. Für die Sonderschau „DAHOAM im Wandel“ im Haus der Natur haben Studierende von „Holztechnologie & Holzbau“ den Ausstellungsbereich über Veränderungen im Umgang mit dem Rohstoff Holz mitgestaltet. Die Besucher können innovative Holzwerkstoffe und künftige Anwendungsbereiche erleben: Holzkerne bei Skiern, Weltmeisterhaus LISI, Holzschweißen, Tanninschaum sowie ein Wellentragwerk aus Holz. _____________________________________________________________________________ Du möchtest...

  • 18.03.17
  •  1
Lokales
Großer Wert wird auf die Ausbildung der Mitarbeiter gelegt, das wissen auch Jephtha Oitzinger, Manfred Lex und Philipp Hahn
7 Bilder

Rundholzhaus feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren gibt es das Oberkärntner Rundholzhaus in Leßnig. KLEBLACH/LIND (aju). Seit 20 Jahren ist Arnold Hubmann mit seinem Betrieb in Kleblach/Lind angesiedelt. Spezialisiert hat er sich seit 2001 mit dem Bau von Rundholzhäusern. Handwerk fördern Heuer feiert der Betrieb sein Jubiläum. Seit den Anfängen hat sich auch schon viel getan. "Das Handwerk des Zimmerers wird immer industrielastiger. Durch den erhöhten Einsatz von Maschinen wird dieser Beruf immer mehr wegrationalisiert. Dem...

  • 18.03.17
Lokales
Stefan Fuchs aus Axams plädiert für die Kraft handgefertigter Zirbenleichten aus eigener Erzeugung.
6 Bilder

Es werde (Holz-)Licht: Einzigartige Leuchten aus Zirbenholz

Stefan Fuchs aus Axams ist künstlerisch "auf dem Holzweg" und begeistert mit seinen "Holzlampen"! "Schneiden, schweißen, bohren, formen, kleben, schleifen, hämmern, schnitzen, schrauben, … es macht mir Spaß, mit unterschiedlichen Werkstoffen und Werkzeugen zu experimentieren." So lautet die Motivation von Stefan Fuchs aus Axams, wenn er seine Werkstatt betritt. Faszination Holz Besondere Faszination übt dabei das Holz aus: "Holz fasziniert mich. Es ist spannend, diesen Werkstoff in seiner...

  • 17.03.17
Freizeit
Mitten im Wald, auf dem Rundweg des Höfemuseums, laden hölzerne Objekte zum Erkunden ein.
2 Bilder

Waldweg für alle Sinne

Spielerisch den Wald erkunden und im „schiefen Holzhaus“ zu Riesen und Zwergen werden? Für Kinder und Jugendliche hat das Museum Tiroler Bauernhöfe Überraschungen zu bieten. KRAMSACH. Bei einem Spaziergang durch das Höfemuseum in Kramsach erleben Kinder das Thema Holz mit allen Sinnen. Sehen, lauschen und staunen ist angesagt, wenn sie sich auf den „Weg der Sinne“ oder den „Waldlehrpfad“ begeben. Mitten im Museum liegt das große Waldstück, in dem sich Kinder so richtig austoben können....

  • 17.03.17
Wirtschaft
orsitzender Martin Wegscheider (2.v.r.), seine Vorstandskollegen Christian Prantl (links) und Simon Trixl (rechts) sowie Geschäftsführer DI Simon Holzknecht (2.v.l.) am neuen Messestand des Verbands zur Forcierung von Holz im Fensterbau.

Die Augen des Hauses – aber bitte in Holz

INNSBRUCK. „Wir müssen mit unserem Anliegen mehr an die Öffentlichkeit gehen“, so der einhellige Tenor namhafter Tiroler Holzfensterhersteller, die sich vor rund zwei Jahren gemeinsam mit ausgewählten Zulieferbetrieben zum Verband „Holzfenster – natürlich aus Tirol“ formierten – einem Verein zur Förderung von Holz- und Holz-Alu-Fenstern. Ihr Anliegen: ein höherer Holzeinsatz im Fensterbau. Längerfristige Freude Dass hochwertige Holzfenster dem Häuslbauer längerfristig mehr Freude bereiten...

  • 17.03.17
Wirtschaft
Waldstadtrat Karl Riepl (links) befindet sich mit Bezirksförster Rupert Klinghofer im Hollabrunner Wald.                                   Foto: Eipeldauer

Stadtwald bindet 3.600 t CO2

Hollabrunn und seine 21 Katastralgemeinden sind von 360 Hektar Laubwald umgeben. HOLLABRUNN (ae). Die Bezirks-hauptstadt hat mit 360 Hektar Laubwald, der sich auf alle Katastralgemeinden erstreckt, eine große grüne Lunge. Rund 3.600 Tonnen CO² „schluckt“ der Stadtwald jährlich und leis-tet so einen wichtigen Beitrag zu sauberer Luft. In dem Waldgebiet, das Teil des größten zusammenhängenden Eichenwaldes Mitteleuropas ist, finden sich neben dem vorwiegenden Eichenbestand auch Buchen,...

  • 17.03.17
Wirtschaft
Die Innenaustattung wird auf Holzböden verschraubt. Im Bild: Josef Enzesberger (li.) und Albin Lettner.
2 Bilder

"Holz hilft bei der Sicherheit"

L&E-Fahrzeugausstatter erklären, warum der Werkstoff unverzichtbar ist THALGAU (buk). Seit den Zeiten der Pferdekutschen ist Holz im Fahrzeugbau immer mehr in den Hintergrund gerückt. Dennoch kann auch heute noch kaum auf diesen Rohstoff verzichtet werden. Die Rede ist vor allem von Fahrzeugböden, die im Inneren von Transportern und Lkw nach wie vor wortwörtlich eine tragende Rolle spielen. "Das Material ist robust, feuchtigkeitsbeständig und hält extrem viel aus", sagt Josef Enzesberger, der...

  • 17.03.17