07.05.2016, 23:19 Uhr

Rangers 2 erzielen im dritten Spiel den Hattrick

Rangers Quarterback Benjamin Bräuer konnte auch selbst für Punkte sorgen

Beim ersten Friday Night Game der Saison konnte sich das Team 2 des American Football Club Rangers mit einem Punktestand von 55:26 gegen die Weinviertel Spartans durchsetzen und geht somit das dritte Mal in Folge als Sieger vom Feld.

Nach einem punktelosen ersten Viertel konnte sich Christoph Weber, nach einem tollen 30-Yard-Lauf von Dennis Tasic, als Erster in die gegnerische Endzone kämpfen und für die Mödlinger Gastgeber das 7:0 erzielen. Nachdem sich die Spartans ohne Raumgewinn vom Ballrecht trennen fängt Dennis Tasic einen tiefen Pass von Rangers Quarterback Benjamin Bräuer und baut die Führung auf 14:0 aus. Den darauf folgenden Touchdown der Weinviertler Gäste egalisiert Rangers-Rookie Max Kuttner sofort, er erzielt mit einem langen Lauf das 21:7 und stellt den Vorsprung von zwei Scores für sein Team wieder her. Durch einen tollen Catch von Harald Auer und einem weiteren Lauf von Max Kuttner marschiert die Rangers Offense auch im nächsten Drive unaufhaltsam über das Feld. Ein Pass von Quarterback Benjamin Bräuer kann von Christoph Weber in der Endzone gefangen werden, jedoch misslingt dieses Mal der Zusatzpunkt. Mit einem Stand von 27:7 geht es für beide Teams in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Spielhälfte wird in der gleichen Gangart weitergeführt


Zu Beginn verliert das Team 2 der Mödling Rangers zwar durch einen Fehler beim Punt Return das Ballrecht an die Gäste, welche diese Chance mit einem Fieldgoal und somit 3 Punkten verwerten, doch kaum ist man mit dem Angriff wieder am Feld können sich die Rangers durch tolle Aktionen von Thomas Burger und einem spektakulären Diving Catch von Benedikt Leitner wieder in die Red Zone der Spartans kämpfen. Diesmal ist es Benjamin Bräuer, der den Ball selbst in die Endzone trägt und den Punktestand auf 34:10 erhöht. Im letzten Viertel des Spieles angekommen liefern sich beide Teams weiterhin einen punktereichen Schlagabtausch. Die Spartaner können durch ein neuerliches Fieldgoal den Rückstand verkürzen, ehe Harald Auer mit einem sehenswert gefangenen Pass das 41:13 für die Rangers anschreiben kann. Unmittelbar nachdem den Weinviertel Spartans der Touchdown zum 41:20 Anschluss gelingt ist es Benedikt Leitner, der den Pass in der Endzone für die Rangers fangen kann, ehe erneut Max Kuttner, nach einem weiteren Touchdown der Gäste, den Ball in die Endzone trägt. Bei einem Stand von 55:26 bringen die Rangers ihre Victory-Formation auf das Feld, welche das Spiel abkniet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.