12.05.2016, 14:43 Uhr

Zurückweisung wegen Aufenthaltsverbotes

Für einen jungen Mann hieß es "Stop, zurück" an der Grenze in Nickelsdorf. (Foto: Archiv)
NICKELSDORF. Ein 25-jähriger rumänischer Staatsangehöriger wurde am Mittwoch in Nickelsdorf bei der Einreise nach Österreich kontrolliert, wobei festgestellt wurde, dass gegen ihn ein aufrechtes Aufenthaltsverbot im Bundesgebiet besteht. Der Mann wurde nach Ungarn zurückgewiesen.

Störung der öffentlichen Ordnung

Gegen 21:20 Uhr wurde ein in Frankreich zugelassener PKW, der mit vier rumänischen Staatsangehörigen besetzt war, angehalten. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein 25-jähriger Mann, gegen den wegen Störung der öffentlichen Ordnung bis 2020 ein gültiges Aufenthaltsverbot besteht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.