01.08.2016, 09:56 Uhr

NMS Zurndorf: Sommerfest

Zurndorf: NMS Zurndorf |

Abschiede sind Tore in neue Welten: Die Ferien sind da – und ein Hauch von Melancholie

Das ist man von den Schulfeiern der NMS Zurndorf schon gewohnt: Die Festhalle mit ein paar hundert BesucherInnen bis auf den letzten Platz gesteckt voll, ein aufmerksames und dankbares Publikum für die im Scheinwerferlicht agierenden Schülerinnen und Schüler. So auch am 29. Juni, dem Tag des Schulabschlussfestes der Zurndorfer Schule.
Unter den zahlreichen Ehrengästen - diesmal auch der Pflichtschulinspektor W. Zwickl - und er konnte sich ein Bild machen vom Können, der Kreativität und der Courage der jungen Akteure. Geboten wurde Vielerlei, zu einem großen Teil von den Kindern selbst Verfasstes: Gedanken zum Schulalltag in Versform, selbst choreografierte Tänze und neu getextete Lieder, dazu Illustrationen, die in den Wochen davor im Zeichenunterricht hergestellt worden waren.
Erwähnenswert ist das Können der jungen Musikerinnen und Musiker der Schulband, auch die stimmlichen Leistungen vieler Burschen und Mädchen, unter denen einige hervorragende Talente zu finden sind.
Und ein Hauch von Melancholie? Warum das? Der Schulinspektor war nicht zuletzt auch deshalb zur Feier gekommen, weil er, gemeinsam mit der Frau Direktor, zwei Kollegen – Ernst Rozinski und Erich Zechmeister – verabschiedete, die im Herbst ihren Ruhestand antreten werden. Beide haben lange Jahre große Erziehungsarbeit und gute Wissensvermittlung geleistet. Sie sind den steten Veränderungen in Bildung und Erziehung sehr offen entgegengetreten und haben einigen Generationen mit großem Engagement und Professionalität vermittelt, was sie im Leben brauchen.
Der 29. Juni war ein extrem heißer Sommertag. Da war es ein Segen, dass man sich nach dem offiziellen Teil der Feier im Schulgarten an den gekühlten Getränken und den köstlichen Speisen, die der Elternverein vorbereitet hatte, laben konnte.
Direktorin Luise Maar dankte der gesamten Schulgemeinschaft und gab SchülerInnen und Lehrer, die die Schule verlassen, die besten Wünsche mit auf dem Weg nach dem Motto: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen, mit klaren Zielen und mit dem brennenden Wunsch, diese auch zu erreichen.‘‘
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.