02.05.2016, 12:15 Uhr

Karin Ivancsics und Manfred Chobot stellten ihre Werke vor

OBERPULLENDORF (EP). Im Rahmen des Lesemonats April luden die Stadtbibliothek mit Brigitta Prattinger und die Buchwelten mit Chefin Herta Emmer an der Spitze, die Autoren Karin Ivancsics und Manfred Chobot in die Stadtbibiiothek ein, wo sie ihre Bücher vorstellten.
„Aus einem Strich die Landschaft“ heißt das Werk von Karin Ivancsics, wo sie In ihrem sehr persönlichen Essays vom Aufwachsen im Dreiländereck Österreich, Tschechoslowakei und Ungarn in den 1960/70er Jahren erzählt. Manfred Chobot´s „Mich piekst ein Ameisenbär - Weltgeschichten“ sind kurze, pointenreiche Erzählungen, die sich in unterschiedlichen Gegenden ansiedeln, an Orten, die kreuz und quer über die Weltkugel verteilt sind. Sie handeln von skurrilen Situationen, in die man geraten, und von seltsamen Menschen, denen man auf der Welt begegnen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.