08.06.2016, 07:00 Uhr

Janits feierte Comeback "Ich war überglücklich"

Im Rahmen der TCR-Serie war im Liqui Moly Team für Florian Janits aus Steinberg-Dörfl ein Cockpit im VW Golf GTI mit 330 PS frei. (Foto: TCR-Serie)
Nach längerer Absenz erfolgte für Florian Janits die Rückkehr in das Motorsportgeschehen am Salzburgring.

int. Motorsportszene gelang Florian Janits. Der 18-Jährige war einer der Piloten, die am Sonntag im Rahmen der TCR-Series auf dem Salzburgring um Meisterschaftspunkte kämpften. Für den Steinberg-Dörfler endete eine Schaffenspause, die er einlegen musste, nachdem sein schon fix geglaubtes Engagement beim Audi-TT Sport-Cups im letzten Moment wegen Rückzug eines Sponsors geplatzt war. Das Comeback war vielversprechend.

Gastfahrer im VW Golf TCR
Dass er nun in der TCR International-Series in ein Tourenwagen-Cockpit zurückkehren durfte, ließ Florian Janits jubeln: „Ich bin überglücklich über diese Möglichkeit wieder wettkampfmäßig Rennen fahren zu können.“ Zwar nur als Gaststarter im 330 PS-starken VW Golf TCR, dass ihm das deutsche Liqui Moly-Team rund um Teamchef Franz Engstler möglich machte. Florian Janits startete in beiden Rennen jeweils vom 12. Platz aus. "Mein 1. Start mit dem Auto war nicht so gut, ich verlor einige Plätze", so der Rookie. Am Ende des 1. Rennens stand dennoch Platz 9. Beim 2. Rennen verlief der Start optimal, doch dann die Ernüchterung: "Ich erhielt eine Drive Through Strafe wegen eines Zeitfehlers am Start", war Janits verärgert - nur Rang 10.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.