08.06.2016, 10:00 Uhr

Die Vorteile des Bio-Brotes

(Foto: MAXUM)

Vollkornbrot ist gut, aber Bio-Vollkornbrot ist das beste, was in einer Backstube entstehen kann.

Biologisch heißt in Bezug auf das Brot, dass die Zutaten ausschließlich aus ökologischem Anbau stammen. Das Non-Plus-Ultra bei Biobrot ist jedoch, dass vollkommen auf industrielle Zusatzstoffe verzichtet wird. Und genau das macht Bio-Brot erst richtig vollwertig. Vollkornbrot bewahrt alle Bestandteile des vollen Getreidekorns: Keimling, Mehlkörper und Randschichten. Es enthält viele Vitamine, Mineralien, ungesättigte Fettsäuren, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe.

Großindustrie vernichtet Inhaltsstoffe

In der Massenproduktion werden dem Mehl die wertvollsten Inhaltsstoffe entzogen. Das sogenannte Auszugsmehl ist nicht nur inhaltsärmer, sondern kann auch über 50 bedenkliche Zusatzstoffe wie Enzyme, chemische Backhilfen oder Farb- und Konservierungsstoffe enthalten. Daher lohnt sich der Gang zum Bäcker seines Vertrauens. In kleinen Bäckereien wird in der Regel täglich frisch gebacken und auf die Regionalität und Qualität der Zutaten geachtet.
0
1 Kommentarausblenden
47
Christine Horvath aus Mattersburg | 18.06.2016 | 19:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.