19.03.2016, 09:12 Uhr

Erstes Märzenfest zur Lagerhaus-Eröffnung

Zahlreiche Ehrengäste nahmen an der Eröffnung des neuen Bau- und Gartenmarktes teil.
Großpetersdorf: Lagerhaus |

Mit einem Märzenfest feierte das Lagerhaus SüdBurgenland die Eröffnung des neuen Bau- und Gartenmarktes in Großpetersdorf, sowie ein Jahr Landtechnik-Kompetenzzentrum.

GROSSPETERSDORF. Unter dem Motto „Mehr als ein Grund zum feiern“ wurde gemeinsam Geburtstag und Eröffnung gefeiert!
Mit dem Titel „Großpetersdorfer Märzenfest“ soll diese Veranstaltung auch in den nächsten Jahren abgehalten werden und nach unseren Vorstellungen eine Leitveranstaltung des Lagerhauses im Südburgenland werden.

Große Eröffnung

In nur sechs Monaten Bauzeit wurde in Großpetersdorf ein neuer Lagerhaus Bau- und Gartenmarkt errichtet und somit der Standort entsprechend erweitert und modernisiert. "Dies bildete den zweiten Bauabschnitt, nachdem im Vorjahr die erste Bauphase mit der Errichtung des Landtechnik-Kompetenzzentrums erfolgte", erklärt Lagerhaus SüdBurgenland-Geschäftsführer Dir. Johann Bugnits.
Symbolhaft für das Märzenfest stellte die Landjugend des Bezirks Oberwart einen Märzenbaum am Festgelände auf. Gefeiert wurde insgesamt drei Tage.

Zahlreiche Eröffnungsgäste

Geöffnet hat der neue Markt bereits seit einigen Monaten, feierlich eröffnet wurde er am Freitag, 18. März, im Rahmen des ersten Märzfestes im Beisein zahlreicher Fest- und Ehrengäste.
So konnte Johann Bugnits u.a. Obmann Johann Weber, Ehrenobmann Ludwig Schrammel, LA Christian Drobits, LA Doris Prohaska, LA Michaela Resetar, LA Georg Rosner, LA Walter Temmel, LA Markus Wiesler, sowie NR Niki Berlakovich begrüßen. Auch einige Bürgermeister wie Werner Gabriel (Schandorf) und Wilhelm Müller (Weiden b. Rechnitz) waren anwesend. Die Gemeinde Großpetersdorf war u.a. durch Bgm. Wolfgang Tauss und Vizegbm. Gregor Hafner vertreten. Die Landwirtschaftskammer vertraten Vizepräs. Adalbert Resetar und Richard Matyas. Weitere Ehrengäste waren Alfred Kollar (OSG) und Doris Kollar-Lackner (Lagerhaus), Reinhard Jany (Rinderzuchtverband) und Hans Peter Werderitsch (Maschinenring).
Mit Hannes Lang und Alois Hausleitner waren auch der Aufsichtsrats-Vorsitzende und Stellvertreter der RWA (Muttergesellschaft der Lagerhaus-Gruppe) hochrangige Vertreter anwesend.

Wichtiger Partner der Region

"Früher mussten wir nach Unterwart fahren, jetzt bekommen wir alles hier in Großpetersdorf. Es gibt nun ein wirklich umfassendes Angebot und wir alle profitieren davon. Das Lagerhaus ist ein wichtiger Partner für die Gemeinde und die Bevölkerung", betont Bgm. Wolfgang Tauss.
Als "Großen Tag für die gesamte Region" bezeichnet LK-Vizepräs. Adalbert Resetar die Neueröffnung: "Das Lagerhaus ist wichtig für die Ortschaften und ist ein nicht wegzudenkender Faktor für Landwirtschaft und als Nahversorger in vielen Bereichen. Darüber hinaus sichert es auch Arbeitsplätze! Das Lagerhaus genießt großes Vertrauen und das verdankt es auch den kompetenten MitarbeiterInnen." Um die schwierige Lage in der Landwirtschaft zu verbessern, fordern er und LA Walter Temmel die Aufhebung des Embargos gegen Russland.
"Das Lagerhaus ist ein wichtiger Partner für die gesamte Region", streicht Temmel hervor. "Für mich ist es eine große Freude. Großpetersdorf ist seit vielen Jahren symbolhaft für die gute Entwicklung im Burgenland", meint LA Doris Prohaska.
Obmann Johann Weber: "Wir werden die Standorte weiter stabil und attraktiv halten. Damit bleiben wir auch in Zukunft ein verlässlicher Partner!"
Die Segnung des neuen Gebäudes übernahmen nach einer kleinen Andacht die Pfarrer Carsten Marx und Sebastian Edakarottu, gemeinsam mit Standortleiterin Marion Halper.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.