29.09.2016, 18:45 Uhr

Achtung! Trojaner als gefakte "A1-Online-Rechnung"

So sehen die falschen "A1-Online-Rechnungen" aus. Sofort löschen, heißt die Devise.

Betrüger verschicken wieder gefährliche E-mails

BEZIRK. Nachdem vor einigen Tagen gefakte Rechnungen der Post mit einem Virus verschickt wurden, sind nun wieder Trojaner aufgetaucht, die als "A1"-Rechnung getarnt in Postfächern landen. Man erkennt diese falschen Mails sofort am Absender! Derartige Mails sind tauchen immer wieder auf.
Wer eine solche E-Mail in seinem Posteingang findet, sollte sie einfach löschen und keinesfalls auf den Link klicken - Das aktiviert den Trojaner. "Allgemein ist zu empfehlen, stets einen Virenscanner zu verwenden und immer auf die Absenderadresse und andere verräterische Zeichen zu schauen. Oft sind die Kontaktdaten, die angegeben werden, falsch oder der Text weist übermäßig viele Fehler auf. Das Klicken auf Links in Mails ist nur zu empfehlen, wenn der Absender wirklich bekannt und vertrauenswürdig ist", meint ein Experte.

Bericht Bezirksblätter Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.