01.08.2016, 14:27 Uhr

Manfred Kölly auf Südburgenlandbesuch

Arbeitsgespräch in Oberwart: LBL-Landeskoordinator Uwe Hauer, LAbg. und LBL-Chef Manfred Kölly, Listenchef der Bürgerliste Neiser Michael Neiser sowie Pressesprecher und Büroleiter des LBL Martin Klikovits (Foto: LBL)

Das Bündnis Liste Burgenland tourt durch die südlichen Bezirke und informiert vor Ort

SÜDBURGENLAND. Das Bündnis Liste Burgenland tourte am vergangenen Wochenende durch das Südburgenland und besuchte die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf.
Erste Station am Samstag war Oberwart, wo vor einigen Woche die parteifreie Bürgerliste „Liste Neiser“ gegründet wurde. Beim Treffen mit Listenchef Michael Neiser stand die Gemeinderatswahl im Jahr 2017 im Mittelpunkt.
„Wir haben bei diesem Arbeitsgespräch gemeinsam mit den Verantwortlichen des Bündnis Liste Burgenland den Fahrplan bis zur Gemeinderatswahl festgelegt“, betont Listenchef Michael Neiser von der Liste Neiser in Oberwart. Besonders am Herzen liegt Neiser, dass in Zukunft die Oberwarter Bevölkerung bei Entscheidungen miteingebunden wird und endlich die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in den Vordergrund gestellt werden. Frei nach dem Motto: Menschlich, offen und fair agieren statt mit Parteipolitik diktieren.

Neue Politkultur

Landtagsabgeordneter und LBL-Chef Manfred Kölly dazu: „Es muss in den Gemeinden endlich wieder eine neue Politkultur an den Tag gelegt werden. Die Anliegen der Menschen müssen gehört und die Interessen der Gemeindebürger in die Gemeindestuben getragen werden. Wir Listenbürgermeister gehen hier mit gutem Bespiel voran und zeigen Tag täglich wie in den Gemeinden gearbeitet werden muss. Nur gemeinsam mit der Bevölkerung kann sich eine Gemeinde stetig weiterentwickeln.“
Das Bündnis Liste Burgenland wird in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin durch das Land touren und in allen Bezirken des Landes Bürgerstammtische unter dem Motto „Bürger machen Politik - sei auch du dabei“ abhalten.

Besuch in Jennersdorf

Im Rahmen der Südburgenlandtour besuchte Landtagsabgeordneter Manfred Kölly und sein Team auch zahlreiche Veranstaltungen. Kölly: "Es ist wichtig das Ohr ganz nahe bei den Menschen zu haben und mit der Bevölkerung im Gespräch zu bleiben. Nur so erfährt man wo der Schuh drückt. Und ich kann eines sagen: Im Burgenland liegt einiges im Argen. Besonders im Süden haben die Menschen die Schnauze voll von der roten Drüberfahr- und Versprchenspolitik."
Am Sonntag stand auch ein Treffen mit LBL-Regionalkoordinator Josef Hochwarter aus Jennersdorf am Programm. Hochwarter: "Wir führen derzeit sehr viele Gespräche mit Menschen, die Interesse zeigen parteifreie Bürgerbewegungen im Bezirk zu gründen. Viele Menschen suchen den Kontakt zu uns mit dem Beweggrund, dass sie als parteifreie Liste unabhängiger frei von jeden Parteizwängen Politik machen können und nicht Rücksicht auf Parteiideologien nehmen müssen, sondern Politik von Bürgern für Bürger machen können", erklärte Hochwarter. Ein "Meet and Greet" für die Bevölkerung, sowie eine Klausur mit Interessenten und den Vertretern des Bündnis Liste Burgenland, ist Anfang September in Jennersdorf geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.