Manfred Kölly

Beiträge zum Thema Manfred Kölly

Der Bürgermeister bekannte sich zu Prozess-Beginn am Montag nicht schuldig und legte nach der Urteilsverkündung am Mittwochnachmittag sofort eine Nichtigkeitsbeschwerde sowie Berufung ein.

Urteil nichts rechtskräftig
17 Monate bedingt und 27.000 Euro Geldstrafe für Manfred Kölly

Manfred Kölly, seit 2002 Bürgermeister von Deutschkreutz und Ex-Landtagsabgeordneter, wurde am Mittwoch zu einer bedingten Haftstrafe von 17 Monaten sowie zu einer unbedingten Geldstrafe von 27.000 Euro verurteilt – Kölly's Anwältin legte sofort eine Nichtigkeitsbeschwerde sowie Berufung ein, das Urteil ist daher nicht rechtskräftig EISENSTADT/DEUTSCHKREUTZ. Einen Tag früher als erwartet ist der Prozess rund um den Manipulationsverdacht bei der Gemeinderatswahl 2017 am späten Mittwochnachmittag...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Manfred Kölly musste sich am Donnerstag vor dem Landesgericht in Eisenstadt verantworten. Das Urteil wird für Donnerstag erwartet.

Vorwurf der Wahlmanipulation
Prozess gegen Kölly begonnen, Urteil für Donnerstag erwartet

Am Landesgericht in Eisenstadt hat am Montag der Prozess gegen den Deutschkreutzer Bürgermeister Manfred Kölly begonnen. Er soll die Gemeinderatswahl im Jahr 2017 manipuliert haben. DEUTSCHKREUTZ/EISENSTADT. Die Anklage wegen Amtsmissbrauchs und versuchter Anstiftung zur falschen Beweisaussage wurde Kölly nach drei Jahren Ermittlungsarbeit und 180 Zeugeneinvernahmen im vergangenen September vorgelegt (die Bezirksblätter berichteten). Die Landeswahlbehörde hatte bei der Gemeinderatswahl im...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Manfred Kölly zeigt sich weiterhin optimistisch.

Manfred Kölly
Anklage wegen versuchter Anstiftung zur falschen Beweisaussage

Drei Jahre nach der Gemeinderatswahl liegt nun eine Anklage wegen Amtsmissbrauchs und versuchter Anstiftung zur falschen Beweisaussage gegen den Deutschkreutzer Bürgermeister Manfred Kölly vor. DEUTSCHKREUTZ. Die Landeswahlbehörde hatte bei der Kommunalwahl im Herbst 2017 Rechtswidrigkeiten festgestellt. Nach drei Jahren Ermittlungsarbeit hat das Landesgericht Eisenstadt nun die Zustellung der Anklage verfügt, bestätigte Vizepräsident Bernhard Kolonovits einen entsprechenden Bericht in der...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Christian Uchann
Mit dem Gemeindepaket sollen Infrastrukturprojekte in den Gemeinden gefördert werden.

Gemeindepaket 2020
Vier Millionen Euro für Investitionen im Bezirk Oberpullendorf

Das Gemeindepaket 2020 bringt vier Millionen Euro für den Bezirk Oberpullendorf. BEZIRK OBERPULLENDORF (ms). Im Rahmen des "Gemeindepakets" stehen für die 28 Gemeinden im Bezirk Oberpullendorf rund vier Millionen Euro an Zuschüssen zur Verfügung. Die Bezirksblätter haben sich in einigen Gemeinden im Bezirk umgehört, wofür das Geld verwendet werden soll. Es gibt bereits Pläne oder einige Projekte in Umsetzung. Straßenbeleuchtung"Es war schon ein längerer Wunsch, nun steht auch die Finanzierung....

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Michael Strini
Manfred Kölly: „LH Doszkozil ist dazu fähig, unsere Vorschläge auch umzusetzen.“

LBL-Obmann Manfred Kölly
"Es braucht keine politischen Gemeindevertretungen"

Bei einer Pressekonferenz forderte LBL-Obmann Manfred Kölly eine "gemeinsame starke Gemeindevertretung aller Fraktionen". Zudem sollen Bürgermeister Befähigungsnachweise erbringen müssen, um Gemeinden führen zu können DEUTSCHKREUTZ. „Wir wollen eine unparteiische Gemeindevertretung fürs Burgenland, wie es auch in den anderen Bundesländern längst üblich ist. Es braucht keine politischen Gemeindevertretungen", fordert LBL-Obmann Manfred Kölly. Das Geld für alle Vertretungen solle gebündelt werden...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Marek Zeliska, SOS-Kinderdorfleiter Burgenland, interviewte die burgenländischen Spitzenpolitiker.
Video

Tag der Familie
Was bedeutet Familie für die burgenländischen Politiker?

Anlässlich der „Woche der Familie“ und des „Internationalen Tags der Familie“ am 15. Mai hat Marek Zeliska, SOS-Kinderdorfleiter Burgenland, burgenländische Politiker befragt, was für Sie Familie bedeutet. BURGENLAND.  Die „Allianz für Familien“ wurde 2001 gegründet und ist ein Zusammenschluss von 15 Organisationen im Burgenland, die sich mit dem Thema Familie auseinandersetzt. Sie soll die Bedeutung der Familien und das Bewusstsein für die Familienförderung bekräftigen und dafür Sorge tragen,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
 Johann Tschürtz und Herbert Kickl hatten in Deutschkreutz zahlreiche Unterstützer an ihrer Seite.
41

FPÖ-Protest an der Grenze
Kickl und Tschürtz "schießen" scharf gegen vermeintliche ÖVP-Pläne

Die FPÖ protestierte am Donnerstag gegen die – bereits wieder revidierten – Pläne von Innenminister Nehammer zu Asylzentren an der Grenze und spricht von schwarzer "Schmähpartie". DEUTSCHKREUTZ (EP). Innenminister Karl Nehammer versicherte ja inzwischen, dass es im Burgenland kein Asylzentrum geben werde. "Das ist ein schwarzes Täuschungsmanöver, kein Mensch nimmt dem Innenminister das noch ab. Die ÖVP ist zu einer Schmähpartie mutiert", polterte Johann Tschürtz.  Dummschwätzerei Der beste...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
ORF-Diskussion der Spitzenkandidaten: Moderator Walter Schneeberger, Manfred Kölly (LBL), Johann Tschürtz (FPÖ), Regina Petrik (Grüne), Hans Peter Doskozil (SPÖ), Thomas Steiner (ÖVP), Eduard Posch (NEOS) und Moderatorin Elisabeth Pauer
8

Landtagswahl Burgenland 2020
ORF Burgenland lud zur „Elefantenrunde“

Die sechs Spitzenkandidaten für die Landtagswahl trafen sich zur ORF-Livediskussion. Hier nochmals die wichtigsten „Sager“ von Hans Peter Doskozil (SPÖ), Thomas Steiner (ÖVP), Johann Tschürtz (FPÖ), Regina Petrik (Grüne), Manfred Kölly (LBL) und Eduard Posch (NEOS). MindestlohnDoskozil: Es geht um die Frage, wie viel Arbeit wert ist. Wir werden auch im privatwirtschaftlichen Bereich beweisen, dass 1.700 Euro netto möglich sind. Steiner: Arbeit muss sich lohnen. Wer arbeitet, soll auch davon...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Roland Fürst (SPÖ), Johann Tschürtz (FPÖ), Regina Petrik (Grüne), Manfred Kölly (LBL) und Thomas Steiner (ÖVP) diskutierten zum Thema Mindestlohn.
Video

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
Sind 1.700 Euro netto auch in der Privatwirtschaft möglich?

Bei der Bezirksblätter-Podiumsdiskussion zur Landtagswahl am 26. Jänner 2017 wurde vor allem rund um das Thema „Mindestlohn“ heftig debattiert. BURGENLAND. Nachdem das Land 1.700 Euro Mindestlohn im Landesdienst eingeführt hat, steht nun die Frage im Raum, ob so ein Mindestlohn auch in der Privatwirtschaft umzusetzen ist. SPÖ: „Niemand soll unter 10 Euro pro Stunde verdienen“„Ja, es ist möglich – jedoch nicht gleich und überall. Bei Klein- und Mittelbetrieben ist es nicht so leicht. Da...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die erste Podiumsdiskussion zur Landtagswahl wurde von den Bezirksblättern Burgenland veranstaltet.
Video

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2020
Die Strategien der Parteien gegen den Klimawandel

Bei der Bezirksblätter-Podiumsdiskussion zur Landtagswahl diskutierten die Spitzenpolitiker von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und LBL auch zum Thema Klimapolitik. BURGENLAND. SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst wies darauf hin, dass das Land Burgenland bereits von 20, 30 Jahren mit dem Fokus auf die Windenergie den richtigen Weg eingeschlagen hat. SPÖ: „klimaneutral bis 2050“„Wir wollen bis 2050 klimaneutral sein und die Bioquote bis 2027 auf 50 Prozent steigern“, so Fürst. Die Maßnahmen dazu seien...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Beim Thema Pflege gab es unterschiedliche Lösungsansätze zu hören.
Video

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2020
Streit um das richtige Pflegemodell

Bei der von den Bezirksblättern veranstalteten Podiumsdiskussion zur Landtagswahl wurde auch heftig zum Thema „Pflege und Gesundheit“ debattiert. BURGENLAND. Sehr unterschiedliche Meinung prallten vor allem rund um das kürzlich eingeführte Anstellungsmodell für pflegende Angehörige aufeinander. ÖVP: „Modell nicht zielführend“Für ÖVP-Spitzenkandidat Thomas Steiner ist dieses Modell nicht zielführend. „Es gibt noch viele offenene Fragen. Außerdem löst es nicht das grundsätzliche Problem“, so...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Ein Großteil der LBLSpitzenkandidaten aus allen Bezirken versammelten sich zum Wahlkampfauftakt in Deutschkreutz.
17

LBL-Wahlkampfauftakt
„Doskozil ist für mich einer der schwächsten Landeshauptleute“

Das Bündnis Liste Burgenland (LBL) startete in Deutschkreutz offiziell des Wahlkampf für die Landtagswahl. Spitzenkandidat Manfred Kölly übte dabei scharfe Kritik an der rot-blauen Landesregierung. DEUTSCHKREUTZ. Rund 100 Menschen kamen ins Vinatrium in Deutschkreutz – darunter viele LBL-Kandidaten für die Landtagswahl. Auffallend dabei: der hohe Anteil mit einer FPÖ-Vergangenheit – wie etwa die ehemalige Büroleiterin von FPÖ-Chef Johann Tschürtz, Edith-Sara Tayari oder die ehemalige...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die erste Podiumsdiskussion vor der Landtagswahl 2020 fand bereits am 10. Dezember 2019 statt. Ein Schwerpunktthema war Mobilität und öffentlicher Verkehr.
Video

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2020
„Mobilität ist ein Kernthema für die Menschen“

Welche Ideen haben die im Landtag vertretenen Parteien zur „Mobilität“ im Burgenland? Diese Frage beantworteten Roland Fürst (SPÖ), Thomas Steiner (ÖVP), Johann Tschürtz (FPÖ), Regina Petrik (Grüne) und Manfred Kölly (LBL) in der Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2020. BURGENLAND. SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst wies gleich zu Beginn der Debatte auf einige schwierige Rahmenbedingungen für die Verkehrsplanung im Burgenland hin. „Bis vor 30 Jahren hatten wir noch den Eisernen Vorhang. Und...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Am 10. Dezember 2019 trafen sich Spitzenpolitiker der im Landtag vertretenen Parteien zur ersten Podiumsdiskussion vor der Landtagswahl.
Video

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2020
Wahltermin war ein „super Kompromiss“

Der reguläre Termin für die Landtagswahl im Burgenland wäre der Mai 2020 gewesen. In der Bezirksblätter-Podiumsdiskussion erläuterten die Vertreter von SPÖ und FPÖ, warum nun am 26. Jänner gewählt wird. BURGENLAND. „Im Mai 2019 hat die Ibiza-Geschichte die ganze Republik erschüttert. Da kann man nicht zur Tagesordnung übergehen. Wir wollten in kooperativer Zusammenarbeit ein Signal setzen“, sagte SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst. Man wollte jedoch noch wichtige Themen – wie etwa den...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Manfred Kölly wäre bereit, eine Diskussion mit Politikern und Schülern im Vorfeld der Landtagswahl in seiner Gemeinde Deutschkreutz zu organisierem

Landtagswahl 2020
Kölly plant Schuldiskussion in Deutschkreutz

Es wird keine Schuldiskussionen zur Landtagswahl 2020 geben, gab Bidlungslandesrätin Daniela Winkler bekannt. Für Bündnis Liste Burgenland (LBL)-Spitzenkandidat Manfred Kölly eine unverständliche Entscheidung. Deshalb will er in seiner Gemeinde Deutschkreutz eine Diskussionsveranstaltung durchführen. DEUTSCHKREUTZ. Als Alternative zu den Schuldiskussionen sollen am 17. Jänner die einen Tag zuvor stattfindende „Elefantenrunde“ im ORF Burgenland an den Schulen gezeigt und besprochen werden. Für...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Kommentar
Kölly – immer für eine Überraschung gut

Erinnern wir uns an die Landtagswahlen im Jahr 2010 zurück. Die Liste Burgenland unter der Führung des FPÖ-Dissidenten Manfred Kölly, der man im Vorfeld nur wenig Chancen gab, schaffte den Einzug in den Landtag. Für Aufsehen über die Landesgrenzen hinaus sorgte damals das knappe Ergebnis, wurde doch die notwendige 4-Prozent-Hürde mit nur einer Stimme übertroffen. Fünf Jahre später – bei der Landtagswahl 2015 – straften Kölly & Co. jene politischen Beobachter Lügen, die den LBL-Einzug als...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Manfred Kölly, Spitzenkandidat des Bündnis Liste Burgenland (LBL) bei der Landtagswahl, will am 26. Jänner 2020 drei Mandate erreichen.
1 Video 6

Manfred Kölly im Interview
"Rot-Blau wird sich nicht mehr ausgehen"

LBL-Spitzenkandidat Manfred Kölly spricht im Interview mit den Bezirksblättern über das mögliche Ende von Rot-Blau, den schmerzhaften Abgang von Gerhard Hutter sowie die Chancen, erneut in den Landtag einzuziehen Sie sind 65 Jahre alt und könnten schon ihre Pension genießen. Warum treten Sie noch einmal zur Landtagswahl an? Wolfgang Rauter und ich haben unser Kind, die LBL, mit nicht vorhandenen finanziellen Mitteln geboren und ich will, dass dieses Kind weiter lebt und als Bindeglied zwischen...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Am 17. und 26. Jänner 2020 sind die Burgenländerinnen und Burgenländer aufgerufen, bei der Landtagswahl ihre Stimme abzugeben.
2

Landtagswahl Burgenland 2020
„Elefantenrunde“ live auf Facebook

Die Bezirksblätter Burgenland veranstalten am 10. Dezember 2019 um 17.15 Uhr eine – nicht öffentliche – Podiumsdiskussion mit den Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien, die via Live-Stream auf www.facebook.com/Bezirksblaetter.Burgenland übertragen wird. Es diskutieren… Roland Fürst (SPÖ) – als Vertretung von LH Hans Peter DoskozilThomas Steiner (ÖVP)Johann Tschürtz (FPÖ)Regina Petrik (Grüne)Manfred Kölly (LBL)Die Veranstaltung wird von Chefredakteur Christian Uchann...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Manfred Kölly steht weiter unter Beschuss

Verdacht des Amtsmissbrauchs
Roland Fürst (SPÖ) fordert Manfred Kölly auf, sein Amt als Wahlleiter zurückzulegen

SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst fordert den Deutschkreutzer Bürgermeister Manfred Kölly (LBL) auf, seine Funktion als Wahlleiter in Deutschkreutz zurückzulegen. DEUTSCHKREUTZ (EP). Seit Herbst 2017 ermittelt die Staatsanwaltschaft Eisenstadt gegen den  Bürgermeister Manfred Kölly wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs. Laut dem zuständigen Staatsanwalt wird noch ermittelt und vor der Landtagswahl am 26. Jänner 2020 wird es keine Entscheidung darüber geben, ob Anklage erhoben wird oder...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Christian Dragosits aus Güssing, Manfred Kölly, und Christian Stoiber aus Stegersbach stellten die Liste vor.
2

Landtagswahl
Bündnis Liste Burgenland stellt Top 3 vor

Das Bündnis Liste Burgenland startet in den Landtagswahlkampf. Die Kernthemen seien vor allem die Pendlerproblematik, der vieldiskutierte Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel im Landessüden, fehlende Fachärzte sowie die Landflucht und das Wirtshaussterben.  STEGERSBACH. Das Bündnis Liste Burgenland stellte heute in Stegersbach die Top 3 der Bezirksliste Güssing vor. Das Bündnis wird von Christian Dragosits aus Güssing, Christian Stoiber aus Stegersbach und Christine Roposa aus Güssing...

  • Bgld
  • Güssing
  • Eva Maria Kamper
Ortsvorsteher Unterpetersdorf, Josef Spanitz, Bürgermeister von Lackendorf Werner Hofer, Bürgermeister von Deutschkreutz Manfred Kölly und Bürgermeister von Horitschon Georg Dillhof stehen orts-und parteiübergreifend für ein LKW Fahrverbot in ihren Gemeinden.
5

Schwerverkehr macht den Bewohnern zu schaffen
LKW-Fahrverbot ab 7,5t dringend gefordert

Durchschnittlich 400 schwere LKW's donnern täglich durch die Gemeinden Deutschkreutz, Unterpetersdorf, Horitschon und Lackendorf, da die Fahrer gerade in der Ferien- und Urlaubszeit den Stau an den großen Grenzübergängen an den Transitstrecken umfahren wollen. DEUTSCHKREUTZ/UNTERPETERSDORF/HORITSCHON/LACKENDORF. "Die Belastung hat in der letzten Zeit eklatant zugenommen und ist nicht mehr tragbar. Im Sommer sind es nochmal 50 - 70% mehr Durchfahrten. Es handelt sich ständig um sechs bis sieben...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Kamper

Kommentar
Bündnis Liste Burgenland nicht unterschätzen

„Das Bündnis Liste Burgenland ist nun endgültig am Ende“, kann man immer wieder hören – naturgemäß nur von den Parteien, die nichts mit dem LBL am Hut haben. Dazu gehört mittlerweile auch der Bad Sauerbrunner Bürgermeister Gerhard Hutter, der nicht nur dem LBL den Rücken gekehrt hat, sondern sich im Landtagswahlkampf auch für die SPÖ engagieren will. Ob er für die SPÖ Stimmen bringen wird und das Bündnis Liste Burgenland dadurch Stimmen verlieren wird, ist noch ungewiss. Jedenfalls hat...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
LBL-Obmann Manfred Kölly und seine neue Mitstreiterin Maria Nakovits zeigen sich hinsichtlich der Landtagswahl zuversichtlich.
2

Bündnis Liste Burgenland
„Auch eine Anklage wird nichts ändern“

LBL-Obmann Manfred Kölly blickt trotz Ermittlungen der Staatsanwaltschaft positiv in die Zukunft. BURGENLAND/DEUTSCHKREUTZ (uch). Ein kurzer Rückblick: Nach der Gemeinderatswahl im Oktober 2017 kam es in Deutschkreutz zu einer Anfechtung der ÖVP. Der Partei fielen zahlreiche Stimmzetteln mit annähernd identen Kreuzen sowie Vorzugsstimmen nach einem bestimmten Muster auf. Die Landeswahlbehörde entschied daraufhin, dass die Wahl wiederholt werde muss. Bei der Neuwahl wurde Manfred Kölly als...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Manfred Kölly, Regina Petrik, Astrid Eisenkopf, Michael Lampel, Nina Högler, Géza Molnár, Daniel Stoll, Rosa Stadler, Josef Stadler, Ernst Schügerl und Walter Reitter (v.l.n.r.)

Einsatzboot "Dani"
Bootstaufe am Neufelder See

NEUFELD AN DER LEITHA. Am Samstag, den 27. Juli wurde im Rahmen eines Ausbildungswochenendes der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR), das neue Einsatzboot "Dani" für den Neufelder See getauft. Als Bootspatin konnte die Geschäftsführerin der Neufelder Seebetriebe, Daniela Stoll gewonnen werden. Gesegnet wurde "Dani" durch Pastoralassistentin Nina Högler, bei der Taufe waren neben zahlreichen ÖWR Mitgliedern auch einige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und den Einsatzorganisationen dabei.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.