14.04.2016, 10:33 Uhr

Redwell Gunners bezwingen das Bezirksblätter Team mit 86:76

Am Ende fühlten sich natürlich alle Spielerinnen und Spieler, sowie das Coaching-Team und der Referee als Sieger.

Nach zwei Overtimes und insgesamt 40 Minuten blieben Diggs & Co. gegen das Team von Andi Leitner siegreich. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz.

OBERWART. Zum bereits zweiten Mal luden die Redwell Gunners und Bezirksblätter Burgenland unter Motto "Einmal gegen die Großen spielen" zum "Gunners Fun-Game" ein. Bei diesem spielte eine Auswahl aus Bezirksblätter-Mitarbeitern und -Lesern gegen die Redwell Gunners.
In einem 30-minütigen Match, geleitet vom souveränen Unparteiischen Benjamin Blazevic, ging es um Körbe, wobei das Bezirksblätter-Team den Bundesliga-Team rund um Headcoach Chris Chougaz alles abverlangten.

Zwei Overtimes

Angepeilt war im "Fun-Game" ein 30 Minuten-Spiel (2x 15 Minuten), doch mit viel Einsatz und großem Herz erzwang das Bezirksblätter-Team, gecoacht von Gunners-Manager Andi Leitner, nach einem 60:60 eine Overtime.
Auch nach fünf Minuten Verlängerung konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen und so ging es nach einem 72:72 in weitere Fünf-Minuten-Draufgabe. In dieser zweiten Overtime setzte sich das Bundesliga-Team, das noch einen Zahn zulegte und ein paar Dreier erzielte, am Ende mit 86:76 gegen die Mannschaft von Leitner durch.
Der Spaß stand dabei natürlich im Mittelpunkt und schon jetzt ist die Vorfreude auf eine Wiederholung in der nächsten Saison groß. "Wir haben uns heuer sicher besser verkauft als im Vorjahr", meinte Christoph Hausegger. Auch Leitner war mit der Leistung des Teams sehr zufrieden.

Bunt gemischtes Team

Im Herausfordererteam der Bezirksblätter spielten Bezirksblätter Burgenland-Geschäftsführer Christoph Hausegger, Redakteur Michael Strini, Benjamin Marussig, Jürgen Heißenberger und Andreas Bergaus, Marcello Kollarits, Lukas Strobl, Philipp Patzelt, Pascal Seitl, Massimo Kollarits, Julia Prandler, Michael Artner, Nina und Cora Horvath, sowie Valentino Wappel. Unterstützt wurden sie von Martin Germ und Gabriele Hirsch.

1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.