14.03.2016, 15:47 Uhr

BerufsschülerInnen beim „Planspiel Wirtschaft“ in der AK Oberwart

„Planspiel Wirtschaft“ in der Arbeiterkammer in Oberwart: Schüler der Berufsschule Oberwart und Pinkafeld mit den AK-BetreuerInnen. (Foto: AK Burgenland)
OBERWART/PINKAFELD. Die AK Burgenland führt – unterstützt vom Landesschulrat Burgenland – in diesem Schuljahr wieder das Projekt „Planspiel Wirtschaft“ durch. In einem Workshop, der sich an SchülerInnen von oberen Klassen Allgemein- sowie Berufsbildender Schulen richtet, werden in Rollenspielen wirtschaftliche Vorgänge simuliert.
Vergangene Woche waren die ET/2b (Elektrotechnik) der Berufsschule Oberwart und MT2/a (Mechatronik) der Berufsschule Pinkafeld in der Arbeiterkammer in Oberwart zu Gast und absolvierte das Planspiel.
„Uns ist wichtig, dass die SchülerInnen wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen lernen. Von diesem Wissen werden sie im Berufsleben sehr profitieren“, sagt AK-Präsident Alfred Schreiner über den erfolgreichen Workshop.

Foto:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.