10.08.2016, 14:07 Uhr

Georg Schoditsch gewann Landesleistungspflügen, Sebastian Losert wurde Dritter

Die Platzierten des Landesentscheids mit Ehrengästen: Landesleiterstv. Dominik Weber, Landjugend Obmann Georg Schoditsch; vorne: Vizepräsident Ök.-Rat Adalbert Resetar, Christopher Fischer, LRin Verena Dunst, Sebastian Losert, Markus Tobler, BM a.D. NR Dipl.-Ing. Niki Berlakovich, Kammerdirektor Prof. DI Otto Prieler (Foto: Landjugend)

Der Bezirksentscheid Pflügen der Landjugendgruppen Oberwart und Bezirk Hartberg erfolgte in Riedlingsdorf. Die Landesentscheidung fiel in Mattersburg.

RIEDLINGSDORF. Am Sonntag, 7. August, fand in Riedlingsdorf der Bezirksentscheid Pflügen der Landjugendgruppen Oberwart und Bezirk Hartberg statt.
Bezirksleiterin Sabrina Kaipel und die Agrarkreisreferentin der Landjugend Hartberg Anna-Maria Kopper konnten, bei dieser bereits zum dritten Mal in Kooperation abgewickelten Veranstaltung, neben zahlreichen Besuchern den LAbg. Walter Temmel, Vizepräsident Adalbert Resetar, den Hartberger Kammerobmann Johann Reisinger mit seinem Stellvertreter Herbert Lebitsch, die Kammerräte Reinhard Jany und Johann Weber, den Direktor der Landw. Fachschule Güssing Gerhard Müllner, Jürgen Simonovits vom Maschinenring sowie von der Landjugend Burgenland Leiter Georg Schoditsch, Stellvertreter Dominik Weber und Geschäftsführer Kevin Krautsack begrüßen.

Drei Sieger aus dem Bezirk

Bei hervorragendem Wetter und guten Bodenverhältnissen entwickelte sich ein spannender und auf hohem Niveau stehender Wettbewerb. In der Beetpflugklasse setzte sich schließlich Bernhard Schuch aus Bad Tatzmannsdorf vor Sebastian Losert aus Grafenschachen durch. Die Drehpflugklasse konnte letztendlich der Großpetersdorfer Georg Schoditsch trotz starker Konkurrenz der steirischen Pflüger Martin Rodler und Patrick Spitzer gewinnen und in der offenen Klasse gewann Christoph Mühl aus Jormannsdorf.
Bei der Siegerehrung gab man der Freude über die landesübergreifende Veranstaltung und die auf hohem Niveau stehenden Leistungen Ausdruck und sprach den Wunsch aus, auch im nächsten Jahr einen grenzüberschreitenden Pflügerwettbewerb- dann in der Steiermark- zu erleben.

Sieg und Rang 3 beim Landesentscheid

Beim Landesentscheid ging der Sieg in der Beetpflugklasse an Christopher Fischer aus Kleinwarasdorf. Hinter Markus Tobler aus Draßburg erreichte Sebastian Losert aus Unterwaldbauern/Grafenschachen den 3. Platz.
In der Klasse Drehpflügen gewann der Großpetersdorfer Georg Schoditsch.
Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Adalbert Resetar: „Präzision und ein scharfes Auge sind Grundvoraussetzungen, um die Schiedsrichter beim Leistungspflügen zu überzeugen. Sauberes Unterpflügen des Bewuchses, gleichmäßige Einhaltung der Arbeitstiefe, gleich hohe und breite Furchen, keine Löcher und Hügel im gepflügtem Feld und eine gute Krümelung sind Kriterien, die aus der Praxis kommen. Das Landesleistungspflügen bringt seit vielen Jahren junge Bauern des Burgenlandes dazu, Höchstleistungen zu erzielen und sich für internationale Bewerbe vorzubereiten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.