16.03.2016, 14:11 Uhr

Kaminholz GmbH: Damit's im Kamin knistert...

Das Herzstück der Produktion der Kaminholz GmbH ist die große Trommel zum Trocknen der Holzscheite. (Foto: Kaminholz GmbH)

Die Kaminholz GmbH liefert besonderes Brennholz für wohlig warme Momente zu Hause.

WOLFAU (srg). Wilhelm Kupferschmidt begann schon vor einigen Jahren in kleinerem Rahmen, hochwertiges Kaminholz zu produzieren. Nachdem sein Sohn Werner sich entschlossen hatte, denselben Weg zu gehen, ging mit Jänner 2016 die Kaminholz GmbH in Wolfau in Produktion.

Trocken und abgerundet

"Das stärkste Qualitätsmerkmal unserer Scheite ist die Trockenheit. Umso trockener Holz ist, desto höher ist der Heizwert", erklärt Wilhelm Kupferschmidt. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die Trocknung schnell erfolgt. Dies gelingt der Kaminholz GmbH durch einen Scheitholztrockner, den einzigen seiner Art in Österreich. "Dort wird das Holz getrocknet. Wir erzielen mit einer zusätzlichen Drehbewegung eine perfekte Abrundung der Brennholzscheite", so Sohn Werner. Die fertig getrockneten Scheite sind frei von Kanten und verfügen über eine fast samtige, absolut splitterfreie Oberfläche.


Dekoelement Holzrolle

Die fertigen Scheite werden auch in gebündelten Rollen angeboten, die schmutzfrei, an einer Schlaufe, in jedes Wohnzimmer transportiert werden können. "So verpackt wird unser Kaminholz auch zum Dekorationsobjekt", erzählt Wilhelm Kupferschmidt. Den typisch würzigen Holzgeruch gibt es als angenehme Draufgabe dazu.

Ökologisches Handeln wird groß geschrieben

Im Sinne des Umweltgedankens wird die Trockentrommel der Kaminholz GmbH von der hauseigenen Photovoltaikanlage betrieben. Ebenso erfolgt das Beheizen des Betriebsgebäudes sowie die Wärmeerbringung für die Trockenanlage über eine Hackschnitzelheizung, gespeist aus den Resten der Kaminholzproduktion.

Nur Buchenholz aus heimischen Wäldern

Das Holz für die Scheite der Kaminholz GmbH stammt aus regionalen Wäldern. Verwendet wird ausschließlich Buchenholz, da es über eine ausgezeichnete Brenndauer verfügt, überdies einen hohen Energiewert hat und kein Harz enthält.

An diesem Projekt waren u.a. beteiliegt:
Heiztechnik Günter Heil, Brix Zaun + Tor GmbH, Rubner Holzbau GmbH, Bau & Architektur GmbH, ETB Elektrotechnik und Blitzschutzanlagenbau GmbH, Elektroinstallationen Norbert Pimperl und Steco Sterlinger & Co BaugesmbH.

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.