25.04.2016, 09:19 Uhr

Knappe Niederlage für die Union Matrei

(strope). Unterliga West: Im Auswärtsspiel gegen den SV Seeboden erwischten die Iseltaler einen Auftakt nach Maß. Nachdem die Gastgeber kurz zuvor mit einem Lattenschuss Pech hatten, ging die Tabernig Elf in der 20. Minute in Führung. Nach einer schönen Angriffsaktion verwertete Daniel Kofler den folgenden Stanglpass zum 1:0. Doch praktisch mit dem nächsten Angriff gelang den Hausherren der Ausgleich. Martin Abwerzger schoss aus 16 Metern Entfernung zum 1:1 ein. Beflügelt ob dieses Treffers kamen die Kärntner nun besser ins Spiel und konnten sich zehn Minuten später bereits über das 2:1 freuen. Adrian Wibmer im Tor der Matreier konnte einen Schuss von Legionär Denis Petrovic nur kurz abwehren und Ermin Muslimovic drückte den Ball über die Linie.
Nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Mannschaften nichts und so entwickelte sich eine sehr kampfbetonte Partie. In der Schlussphase wurde es dann nochmals so richtig spannend. Zunächst versenkte Martin Abwerzger in der 84. Minute einen Freistoß zum 3:1, doch nur fünf Minuten später kamen die Iseltaler wieder zurück ins Spiel. Daniel Steiner verkürzte auf 2:3 aus Sicht der Matreier. In den letzten Minuten fanden die Gäste keine Chancen mehr vor um noch einen Zähler zu ergattern. Da auch die Hausherren ihre Konterchancen nicht in weitere Treffer ummünzen konnten, blieb es am Ende beim 3:2 für den SV Seeboden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.