05.07.2016, 13:58 Uhr

Schwertberg: 10 Jahre Demenz-Tageszentrum „A Mensch mecht i bleib´n“

(Foto: Volkshilfe)
SCHWERTBERG. Mit einem Tag der offenen Türe und Festakt feierte die Volkshilfe Perg am 1. Juli 2016 das 10 jährige Bestehen des Tageszentrums Schwertberg. Dieses Dienstleistungsangebot wurde 2006 auf den Schwerpunkt „Tagesbetreuung demenzkranker Menschen“ ausgerichtet. Mittlerweile ist das Tageszentrum für Betroffene und deren Angehörige nicht mehr wegzudenken.

Vorsitzender der Volkshilfe Perg Kurt Gaßner und Geschäftsführerin Christina Kastner konnten zahlreiche Gäste, Tagesgäste mit ihren Angehörigen und interessierte BesucherInnen begrüßen. Unter den Ehrengästen waren dabei: Nationalratsabgeordnete Marianne Gusenbauer-Jäger, Landtagsabgeordneter Thomas Punkenhofer, Bürgermeister der Marktgemeinde Schwertberg Max Oberleitner sowie Vizebürgermeister Karl Weilig.

Die MitarbeiterInnen des Volkshilfe Tageszentrums gaben einen Einblick in die Betreuung demenzkranker Menschen und zeigten eindrucksvoll auf, dass durch einen strukturierten Tagesablauf und gezielte Förderung der Demenzkranken, deren Gesundheitszustand und Wohlbefinden deutlich stabilisiert werden können. Zusatzangebote wie die kostenlose Demenzdiagnostik, Angehörigenberatung, Informationsveranstaltungen und Vorträge, Fortbildungsangebote sowie Austauschnachmittage unterstützen auch die pflegenden Angehörigen im Umgang mit der Erkrankung.

Die Redner würdigten die Professionalität, das große Engagement und das Einfühlungsvermögen der KollegInnen und forderten einmal mehr ein landesweites Bekenntnis zur Finanzierung derartiger Projekte als wichtiges Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.