26.09.2016, 15:50 Uhr

Perg erhöht die Vereinsförderung

Kultur- und Sportausschussobmann Anton Wahlmüller, Johann Lengauer (Obmann MV Pergkirchen), Ernst Rammer (Obmann Stadtkapelle Perg) und Bürgermeister Anton Froschauer. (Foto: Mitterlehner)
PERG. 99 Vereine übernehmen in der Bezirkshauptstadt eine wichtige gesellschaftliche Funktion und auch zahlreiche kommunale Aufgaben. Wie unverzichtbar die Aktivitäten der zahlreichen ehrenamtlichen Vereinsfunktionäre für das Perger Stadtleben sind, dessen sind sich auch Bürgermeister Anton Froschauer und Sport- und Kulturausschussobmann Anton Wahlmüller (beide VP) bewusst. Sie kündigen daher ab dem kommenden Jahr wesentliche Verbesserungen für die Perger Vereine an.

Im Zentrum der Vereinsoffensive steht eine 20prozentige Erhöhung der laufenden Vereinsförderung ab dem 1.1.2017. "Unsere Vereine haben es in den vergangenen Jahren ohne Murren akzeptiert, dass es keine laufenden Erhöhungen geben konnte. Umso mehr freue ich mich, dass wir jetzt spürbare Verbesserungen für die Vereine ermöglichen können", zeigt sich Bürgermeister und Finanzreferent Anton Froschauer (ÖVP) erfreut. "Das Vereinswesen und das Ehrenamt sind für uns wertvolle Anker des sozialen Zusammenhalts. Unser gesellschaftliches Zusammenleben funktioniert, weil es viele Menschen gibt, die mehr tun als ihre Pflicht", ergänzt Froschauer.

Eine Sonderregelung gibt es künftig für die Stadtkapelle Perg und den Musikverein Pergkirchen, denen zur Bewältigung öffentlicher kultureller Aufgaben ein fixer Sockelbetrag zugewiesen wird. So sollen auch künftig kostspielige Aufwendungen (Instandhaltung von Instrumenten, Ausgaben für Notenliteratur, usw) bewältigt werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.