07.06.2016, 16:11 Uhr

Abschluss mit Auszeichnung: Katharina Kastler ist Master of Science

David Umbauer, Werner Kreisl, Katharina Kastler und Doris Mittendorfer (Foto: SHV Perg)

Festakt an der Donauuni Krems

PERG. Über einen Abschluss mit Auszeichnung freut sich Katharina Kastler. In den vergangenen beiden Jahren absolvierte die Leiterin für Betreuung und Pflege des Senioriums Perg berufsbegleitend über die Donauuniversität Krems den Universitätslehrgang „Management im Gesundheitswesen“.

Vor einigen Tagen wurde ihr in der Donauuni im Rahmen einer feierlichen Übergabe der Titel „Master of Science (MSc) in Healthcare Management“ verliehen.

„Die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns im Sozialhilfeverband Perg ein besonderes Anliegen. Deshalb freut es mich umso mehr, wenn sich gerade auch unsere langjährigen Führungskräfte eigeninitiativ immer wieder weiterbilden und sich mit ihrer neu erworbenen Expertise in der Weiterentwicklung des Sozialhilfeverbandes entsprechend einbringen. Ich gratuliere Katharina Kastler ganz besonders zu dieser tollen Leistung“, zeigt sich Obmann Werner Kreisl stolz und sehr erfreut.

Das nächste Ziel, auf das nun Katharina Kastler gemeinsam mit Doris Mittendorfer, Heimleiterin des Senioriums Perg hinarbeitet, ist die Qualitätszertifizierung des Bezirksalten- und Pflegeheimes in Perg. Die Arbeiten dazu haben bereits begonnen. „Um dem Qualitätsanspruch unserer Bewohnerinnen und Bewohner gerecht zu werden und den Qualitätsstandard in unseren Häusern stetig weiter zu entwickeln, wurde letztes Jahr dem Seniorium Bad Kreuzen nach erfolgreicher Absolvierung des Qualitätsmanagementprozesses „E-Qualin“ das Nationale Qualitätszertifikat „NQZ“ vom Bundesministerium für Soziales verliehen. Nun bewirbt sich das Seniorium Perg über diesen sehr herausfordernden Qualitätsmanagementprozess um dieses begehrte Qualitätszertifikat, aber Doris Mittendorfer und Katharina Kastler werden auch diese Herausforderung gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Sicherheit erfolgreich bewältigen“, zeigt sich Obmann Werner Kreisl überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.