04.04.2016, 08:02 Uhr

Überlegener Sieg des TSV Mac Donald St. Johann.

Trainer Franz Aigner und sein Schützling Marco Grüll

Die von Trainer Franz Aigner bestens eingestellte junge Mannschaft schickte den TSV Neumarkt mit einer vierer Packung nach Hause.
TSV St. Johann : TSV Neumarkt 4:0 (2:0)

St. Johann (ga). St. Johann bot ein gutes, erfrischendes und kompaktes Spiel. Es wurde gut kombiniert und schnell nach vorne gespielt. Der TSV Neumarkt hat an diesem Abend keine Chance. Die Abwehr der Pongauer war konsequent und sattelfest. Nach einer guten Aktion konnte Mario Krimbacher in der 24“ zum 1:0 für St. Johann ein netzen. In der der 36“ gelang dem U18 Nationalspieler Marco Grüll das 2:0. Nach einem Assist von Marco konnte Benjamin Ajibade in der 74“ zum 3:0 für die Pongauer einschießen und Roman Hupf erzielte in der 88“ nach einer Flanke von Marco Grüll den Endstand per Kopf von 4:0 für die St. Johanner. Bester Spieler der Flachgauer war trotz der vier erhaltenen Tore der junge Torhüter Felix Wilfing. Der jungen Mannschaft von St. Johann gebührt ein Pausschallob. „St. Johann hat sehr gut gespielt, wir hatten heute keine Chance, der Sieg auch in dieser Höhe ist verdient“, war der allgemeine Kommentar der mitgereisten Flachgauer Fans. „Die ganze Mannschaft hat ein starkes Spiel geboten, so soll es weitergehen. Wir freuen uns schon auf das nächste Derby kommenden Samstag in Eugendorf“, sagte der zufriedene Trainer Franz Aigner vom TSV Mac Donald St. Johann.
Tore: Mario Krimbacher 24“, Marc Grüll 36“, Benjamin Ajibade 74“, Roman Hupf 88“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.