28.04.2016, 08:54 Uhr

Design Award für einzigartiges Sitzmöbel

(Foto: FS für Kunsthandwerk und Design)
ELBIGENALP/ITALIEN. „Italien sehen und staunen“ – unter diesem Motto folgte das kreative Nachwuchstalent Jaqueline Wieser, Schülerin der Fachschule für Kunsthandwerk und Design, der persönlichen Einladung eines italienischen Möbelherstellers zu dessen Design Award auf der internationalen Möbelmesse Salone de Mobile in Mailand. Es galt einen Hocker zu entwerfen und die Schüler der Schnitzschule Elbigenalp nahmen unter der Leitung von Frau Fachlehrerin Sonja Weirather am Designwettbewerb teil. Jaqueline gelang es aus 1200 Teilnehmern weltweit unter den 20 Finalisten zu sein und sie wurde persönlich zur Verleihung des Awards nach Mailand eingeladen. Jaqueline entwarf einen modernen Hocker aus Zedernholz in Form eines Frauenschuhs. "Fast alle Menschen haben mehr als ein Paar Schuhe im Kasten. Frauen sind ganz verrückt danach, deshalb habe ich mir gedacht warum sollte sich dieser Artikel nicht auch in deinem Wohnzimmer, Garderobe, Küche oder an beliebigen Orten in deiner Wohnung befinden. So entstand die Idee des Hockers Jaqueline", berichtet die stolze Jungdesignerin.
Am 15. April schnupperte dann eine kleine Abordnung der Schule in Begleitung von Frau Mag. Christine Haas einen Hauch von internationalem Flair auf der Messe, inmitten junger Talente aus Mexiko City, Shanghai und anderen Teilen der Welt. Mit Begeisterung und vielen neuen Eindrücken kehrten sie stolz ins Außerfern zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.