11.05.2016, 08:58 Uhr

Goethe groovt im Schloss Götzendorf

Das Quartett verpackt literarische Klassiker in zeitgemäße Musik. (Foto: Foto: Goethe groovt)
OEPPING. Von Goethe hat jeder schon mal gehört. Aber gesungen? Die Band "Goethe groovt" präsentiert selbstvertone Gedichte von Größen der Weltliteratur: neben Goethe stehen Schiller und Heine auf dem Programm, aber auch Nietzsche und Ebner-Eschenbach oder Rosegger und Busch. Das Literarisch-Musikalische Konzert findet am Freitag, 20. Mai im Schloss Götzendorf statt. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Tickets gibt es nur an der Abendkasse um 15 Euro.

Literatur in Liedern
Als kongeniales und innovatives Musikerquartett haben sich der Steyrer Gebhard Alber, der Garstner Stephan Mastnak und Manfred Seifriedsberger sowie Mathias Eidenberger aus dem Mühlviertel zusammengefunden.

Ihnen gelingt das Kunststück, klassische Texte mit leisen, sanften und gefühlvollen Klängen, aber auch lauten, flotten, temperamentvollen Tönen neu zu vermitteln. Auf einfühlsame Weise entstauben sie damit die zeitlose Botschaft der Gedichte. Durch die Vertonung wird die Wirkung des Geschriebenen noch verstärkt.

Die Musik von „Goethe groovt“ steckt voller Leidenschaft, sie ist mitreißend und entspannend, modern und zeitlos zugleich. Goethe, Morgenstern und Co hätten vermutlich ihre Freude mit dieser Performance.

Musiker
Gebhard Alber: Komposition, Gesang, Gitarre
Stephan Mastnak: E-Bass, Gambe, Gesang
Mathias Eidenberger: E-Gitarre
Manfred Seifriedsberger: Perkussion, Bansuriflöte, Gesang
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.