09.09.2016, 12:49 Uhr

Mühlviertler Wandertag in Rohrbach-Berg

(Foto: Foto: privat)
ROHRBACH-BERG. Anfang September fand in Rohrbach-Berg der alljährliche Mühlviertler Wandertag des Pensionistenverbandes statt. Rund 400 Wanderfreudige waren gekommen, um sich vormittags sportlich zu betätigen und gemeinsam die 6-km bzw. 12-km lange Strecke zu bezwingen. Bei herrlichem Sonnenschein und guten Bedingungen stand einer gemütlichen Wanderung nichts mehr im Wege. Die Bezirks-SPÖ verteilte am Start Wasserflaschen als kleine Stärkung und sammelte Unterschriften für ein Bezirkshallenbad in Rohrbach. An den beiden Labstationen entlang der Strecke konnten Kräfte für den weiteren Marsch gesammelt werden.
Beim anschließenden Frühschoppen ließen es sich die Besucher gut gehen. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Bei Brathendl, Surbraten und Co. blieben keine Wünsche offen. Tolle Musik, nette Leute und eine angenehme Atmosphäre zeichneten den Wandertag aus. „Ich freue mich, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind.“ freut sich Ludwig Rafetseder PV-Vorsitzender von Rohrbach-Berg und Hauptorganisator der Veranstaltung.

Sieger ausgezeichnet

Als Ehrengäste konnten Landesrätin Birgit Gerstorfer, PV-Präsident Heinz Hillinger und SP-Bezirksvorsitzender Bürgermeister Dominik Reisinger begrüßt werden. Landesrätin Gerstorfer ehrte gemeinsam mit PV-Bezirksvorsitzenden Johann Dobesberger, PV-Präsident Heinz Hillinger und Ludwig Rafetseder (PV-Vorsitzender von Rohrbach-Berg) die Sieger der Wanderung. Die größten Gruppen (Luftenberg und St. Johann) sowie die älteste Wanderin (Frau Bohaumilitzky aus Haslach, 83 Jahre) und der älteste Wanderer (Herr Mühleder aus St. Johann, 86 Jahre) wurden ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.