08.08.2016, 11:58 Uhr

Erholung vom Pflegealltag bietet die Caritas

Erholungstage für Pflegende Angehörige bietet die Caritas von 2. bis 6. Oktober in Windischgarsten. (Foto: Foto: panthermedia/jmguyon)
BEZIRK. Pflege zu Hause ist eine starke psychische und physische Herausforderung, bei der das ganze Familiensystem in allen Bereichen auf eine harte Probe gestellt wird: Die Beziehung zwischen pflegender und zu pflegender Person ist intensiv und gleicht oft einem Drahtseilakt zwischen Pflicht und Liebe sowie Hilflosigkeit und Überforderung. "Da bei der Pflege sehr viel körperliche Nähe notwendig ist und da das eigene Leben nicht mehr so frei gestaltet werden kann, können auch alte Konflikte zum Vorschein kommen, die in der Vergangenheit nicht aufgearbeitet wurden", sagt Ute Maria Winkler von der Caritas-Pflegeservicestelle Rohrbach. "Jede Person, die Pflegearbeit übernimmt, weiß bald, dass schwierige Pflegesituationen nicht ohne Einbußen der eigenen psychischen, seelischen und körperlichen Verfassung zu meistern sind." Ein erhöhtes Krankheitsrisiko des pflegenden Angehörigen ist die Folge.

Abstand zur Erholung

Umso wichtiger ist es für Menschen, die zu Hause ihre Angehörigen betreuen und pflegen, sich zu erlauben, Hilfe für sich selbst in Anspruch zu nehmen – um gesund zu bleiben und die Pflegesituation gut bewältigen zu können. "Einmal aus dem Alltag auszusteigen und auf die eigene Gesundheit zu achten, ist wichtig", sagt Winkler. Die Caritas Servicestelle für Pflegende Angehörige bietet dazu Unterstützung an: psychosoziale Beratungen (persönlich oder telefonisch), Erholungstage für pflegende Angehörige: diese zeichnen sich durch Wanderungen, Zeit für sich und Gespräche, Entspannen, Lebenslust spüren und sich verwöhnen lassen aus. Die nächsten Erholungstage in Windischgarsten sind von 2. bis 6. Oktober 2016. Anmeldung dazu ist bis Freitag, 16. September, unter 0676/87762443 oder pflegende-angehoerige.or.at möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.