Rohrbach - Gesundheit

Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Gesundheit
Primar Johannes Andel: "Jeder einzelne Krebspatient profitiert von einem großen multiprofessionellen Team und wird dennoch in seinem regionalen, wohnortnahen Krankenhaus behandelt und betreut!“
2 Bilder

Diagnose Krebs
Tumorzentrum garantiert wohnortnahe Diagnose und Therapie

OÖ. Kaum eine Diagnose wird so bedrohlich erlebt wie Krebs. Für die Betroffenen und ihre Angehörigen zählt dann meist nur eins: wo erhalte ich die beste medizinische Behandlung? Das ist verständlich, denn der medizinische Fortschritt mit neuen, erfolgreichen Therapien und Behandlungsansätzen erhöht nicht nur die Überlebenschancen, sondern schafft es zunehmend den Krebs zu kontrollieren und den Betroffenen ein möglichst langes und beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Um eine wohnortnahe...

  • 22.01.19
Gesundheit
Die Küchenleiter der Pflegeheime des SHV versorgen täglich mit ihren Teams viele Menschen mit frischem Essen: Erwin Hackl (Lemach), Josef Auberger (Haslach), Wolfgang Wögerbauer (Ulrichsberg), Manfred Loizenbauer (Kleinzell), Werner Hurnaus (Aigen-Schlägl).

1.000 Portionen täglich: Küchen des Sozialhilfeverbandes leisten wichtige Versorgung im Bezirk

BEZIRK. Die Küchenleiter der Bezirksalten- und Pflegeheime des Sozialhilfeverbandes Rohrbach mit ihren Teams versorgen täglich die Bewohner und Mitarbeiter mit einem schmackhaften und gesunden Essen. Auch die Bürger vieler Gemeinden greifen mit „Essen auf Rädern“ gerne auf die Speisen der SHV-Küchen zurück. Darüber hinaus werden auch die Kinder in umliegenden Schulen, Kindergärten oder Horten täglich mit gesundem Essen versorgt, genauso wie andere größere Einrichtungen wie die Ariola-Werkstatt...

  • 22.01.19
Gesundheit
Stundenlanges Schneeschaufeln im Winter kann zur Gefahr für den Körper werden, wenn man es nicht gewohnt ist.

Risiko Kälte: Winter birgt Gefahren für den Körper

BEZIRK (anh). Der Schnee fällt tagelang, der Frost zaubert Eisblumen an die Fenster. Für viele hat der Winter etwas Magisches. Doch die Kälte birgt auch Gefahren, wie Stefan Dobersberger, Leiter der Stadtapotheke Mariahilf in Rohrbach-Berg, erläutert: "Kälte ist in jeder Hinsicht eine Belastung für den Körper. Die Haut ist kalt, die Gefäße ziehen sich zusammen und das Herz braucht mehr Kraft, um das Blut durch den Organismus zu pumpen." Die Folge: der Blutdruck steigt. Vor allem für Personen ab...

  • 21.01.19
Gesundheit
Je nach Krankenhaus und Region warten Patienten unterschiedlich lange auf einen Operationstermin.

Gesundheit
Schwankende Wartezeiten auf Operationen in Krankenhäusern

OÖ. In Oberösterreich warten Patienten je nach Region und geplanter Operation unterschiedlich lange auf einen Termin. Ein landesweiter Vergleich, den der SPÖ-Klub Oberösterreich kürzlich präsentierte, zeigt zwar einzelne Verbesserungen von 2017 auf 2018, jedoch bereichspezifische und vor allem regionale Verschiebungen. So hat sich die Wartezeit auf eine Augen-Operation am Kepler Universitätsklinikum (KUK) von 14 auf zwei bis drei Wochen verkürzt. Dafür wartet man bei den Barmherzigen...

  • 18.01.19
Gesundheit
Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin
Wird Frauen wirklich schneller kalt als Männern?

Es ist eine weit verbreitete Annahme, dass den meisten Frauen im Winter wesentlich schneller kalt wird als Männern. Schließlich, so hat man den Eindruck, läuft manch ein Vertreter des vermeintlich starken Geschlechts selbst bei niedrigen Temperaturen noch im T-Shirt herum. Höherer MuskelanteilIn diesem Fall trügt der Schein nicht, was schlicht an der Körperzusammensetzung liegt. Männer haben im Durchschnitt einen deutlich höheren Muskelanteil und damit bei der Erzeugung von Wärme einen...

  • 18.01.19
Gesundheit
Die AK berät Angehörige bei der Auswahl von Agenturen, die 24-Stunden-Betreuerinnen vermittelt, um unseriösen Angeboten vorzubeugen.

24-Stunden-Betreuung
AK fordert besseren Schutz vor unseriösen Pflege-Agenturen

OÖ. Die Menschen werden immer älter und haben damit auch einen steigenden Bedarf an Betreuung und Pflege. Viele möchten nicht ins Altersheim, sondern den Lebensabend zu Hause verbringen. Irgendwann reicht die Hilfe von Angehörigen, mobilen Diensten oder Hauskrankenpflege nicht mehr aus und eine andere Lösung muss her. So oder so ähnlich dürfte es auch bei jener Frau gewesen sein, die für ihre pflegebedürftige Mutter eine 24-Stunden-Betreuung brauchte und deshalb einen Vertrag mit einer...

  • 17.01.19
Gesundheit
Das Ordensklinikum Linz freut sich über 25 neue Oberärztinnen und Oberärzte.

Ordensklinikum Linz
Neue Oberärzte ernannt

LINZ. Das erste Mal seit Zusammenführung der Krankenhäuser der Barmherzigen Schwestern sowie der Elisabethinen wurden gemeinsam die neuen Ordensärzte ernannt. Insgesamt 200 Gäste wohnten dem feierlichen Akt bei. Die 25 neuen Oberärzte werden künftig gemeinsam mit den derzeit 3.500 Mitarbeitern, davon 600 Ärzte, am Ordensklinikum Linz ihren Dienst versehen.  "Bereitschaft mehr zu leisten"„Die Bereitschaft jedes Einzelnen im Sinne der Patienten das Quäntchen mehr zu leisten, ist genau dies,...

  • 17.01.19
Gesundheit
Durch das Angebot „Voll im Leben – voll im Ich“ finden Jugendliche einen kreativen Weg zur Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit.

Kreative Wege zu mehr Gesundheitskompetenz

BEZIRK ROHRBACH. Kinder und Jugendliche stehen heute unter großem Druck.Der Stress in der Schule nimmt zu, soziale Medien geben neue Normen vor. Darum bietet der Gesundheitsverein "Proges" Programme an, die jungeMenschen stärken und ihnen helfen, mit den neuen Rahmenbedingungen gut umzugehen. Neben den zwei inzwischen etablierten Projektreihen „Feel free andhealthy“ sowie „Bodyshaming“ erweitert jetzt ein neues Format, speziell für Schulen im Mühlviertel, das Angebot. „Voll im Leben –...

  • 17.01.19
Gesundheit
In Aigen-Schlägl gibt es eine neue OÖGKK Gruppenpraxis.

Neue Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin

AIGEN-SCHLÄGL. Mit 1. Jänner hat die oberösterreichische Gebietskrankenkasse (OÖGKK) in Aigen-Schlägl eine neue Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin unter Vertrag genommen. „Medizin muss für unsere Versicherten in ganz Oberösterreich erreichbar sein, auch in den ländlichen Regionen. Gezielt besetzen wir daher Ärzte und Therapeuten auch abseits vom Linzer Zentralraum nach“, so Albert Maringer, Obmann der OÖGKK.Die „Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Lang und Dr. Barth OG“ befindet sich...

  • 17.01.19
Gesundheit
ÖKO-Test untersuchte 17 Fertigbreie für Babys, die besten konnten mit "Gut" überzeugen.

Babybrei im Test
Sechs von 17 Fertigbreien erhielten die Note "Gut"

OÖ. Egal, ob es einmal schnell gehen muss oder der Nachwuchs unterwegs Hunger bekommt: Fertige Babybreie im Glas sind eine zeitsparende Alternative zum Selbermachen. Bei einem aktuellen Test erreichten sechs von 17 Gemüsefleischbreien die Note "Gut". Für ein "Sehr gut" reichte es nicht, weil der Fleischanteil bei allen Produkten unter neun Prozent lag. Die ÖKO-Test-Experten empfehlen jedoch mindestens zwölf Prozent. Geringe bis gar keine Schadstoffe gefundenIm Labor wurden die Breie auf...

  • 17.01.19
Gesundheit
Gemüse ist ein besonders guter Basenspender.

Säure-Basen-Haushalt
Das Gleichgewicht im Körper herstellen

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt zählt zu den unterschätzten Säulen eines gesunden Lebens. Starke Müdigkeit, Leistungsschwäche und ein verstärkte Anfälligkeit für Infekte können allesamt Anzeichen für eine Übersäuerung sein. Der Körper produziert selbst Säuren, verstärkt etwa in besonders stressigen Situationen. Stark säurebildende Lebens- bzw. Genussmittel wie Fleisch oder Alkohol tun ihr Übriges. Obst, Gemüse, KräuterteeUm das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen, lohnt sich...

  • 17.01.19
Gesundheit

Depressionen gehören nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Erkrankungen
Die Seele ruft um Hilfe

Psychische Störungen sind in Österreich weit verbreitet. Die Häufigkeit liegt laut einer Studie der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) etwas über dem Durchschnitt der EU (17,7 Prozent). Einen großen Anteil daran haben Burn-out-Entwicklungen, die letztlich diagnostisch in schwere Angsterkrankungen bzw. Depressionen übergehen. Stress ist häufige Ursache"Oft ist Stress ein Verursacher: Eine Ursache kann die Arbeitssituation sein, die inhaltliche Überforderung...

  • 16.01.19
Gesundheit
Die Grüne Kosmetik setzt auf Produkte aus der Natur, wie Kräuter, Früchte oder Honig.

Lehrgang für Grüne Kosmetik
Hautpflege aus Zutaten vom Bauernhof

OÖ. "Lasse nur das an deine Haut, was du auch essen würdest", so lautet die Philosophie der "Grünen Kosmetik". Doch was ist das eigentlich? Im Gegensatz zur herkömmlichen Kosemtik basiert sie auf Nahrungsmitteln, Heilpflanzen und Naturprodukten und legt den Fokus auf Selbstversorgung aus der Natur und eine bewusste Lebensweise, ähnlich wie viele Menschen es bereits bei den Lebensmitteln machen. "Das ist der nächste Schritt für alle, die Naturprodukte nicht nur auf dem Teller, sondern auch auf...

  • 15.01.19
Gesundheit

Auszeit von der Reizüberflutung
Detox für Körper und Psyche

OÖ. Die Reizüberflutung in unserer Gesellschaft nimmt ständig zu. Jeden Tag trudeln E-Mails oder Meldungen von Social Media-Kanälen ein, im Auto, in Geschäften oder in Lokalen werden wir mit akustischen Reizen in Form von Nachrichten oder Musik dauerbeschallt. Dieser anhaltende Stress verleitet oft dazu, ungesund zu essen, weil keine Zeit mehr zum Kochen bleibt. „Süßigkeiten mit hohem Palmölanteil, frittierte Speisen in minderwertigen, gesättigten Fetten gebraten, Fast Food sowie...

  • 14.01.19
Gesundheit
In Schlierbach können sich die pflegenden Angehörigen erholen.
3 Bilder

Wintererholungs-Tage für pflegende Angehörige des Bezirkes Rohrbach

BEZIRK. Die Caritas OÖ bietet für pflegende Angehörige von Dienstag, 15. Februar, bis Freitag, 18. Februar, Winter-Erholungstage im SPES-Hotel Schlierbach an. Die professionelle Begleitung während des Aufenthalts durch einen Caritas-Mitarbeiter sorgt dafür, dass alle Teilnehmer entspannte Tage mit einem abwechslungsreichen Programm verbringen. Anmeldeschluss ist der 22. Jänner unter 0676/8776 2441 oder pflegende.angehoerige@caritas-linz.at Die Details Die vier Erholungstage bieten allen,...

  • 10.01.19
Gesundheit
Wir überprüfen die populärsten Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin
Verkleben Kaugummis wirklich den Magen?

Insbesondere in den 1990er Jahren galt das Kauen eines Kaugummis als Symbol für die schlecht erzogene Jugend. Um den Nachwuchs von der schlechten Gewohnheit abzubringen, verwiesen viele Eltern auf ein vermeintliches medizinisches Faktum. Das Kiefer leidet mehr als der MagenSollte ein Kaugummi mal aus Versehen geschluckt werden, würde er den Magen verkleben. Das klingt irgendwo schlüssig, ist aber schlichtweg unwahr. Zwar können Kaugummis nicht verdaut werden, das Schlucken geringer Mengen...

  • 10.01.19
  •  1
Gesundheit

Gute Vorsätze mal anders
Mit Verspätung gesund ins neue Jahr

Neujahrsvorsätze sind gut gemeint, haben zumeist aber eine sehr geringe Halbwertszeit. In den ersten Tagen des Jahres ist man überzeugt davon, schon bald täglich Sport zu machen, sich viel gesünder zu ernähren und nie wieder auch nur eine Zigarette zu rauchen. Wenn, dann richtigManch einer landet aber schon bald sehr unsanft auf dem harten Boden der Realität. Um ein derartiges Vorsatz-Debakel zu vermeiden, kann man entweder ganz auf positive Veränderungen verzichten oder aber reflektierter...

  • 10.01.19
Gesundheit
Krebspatienten können sich verbal stärken.

Gewappnet gegen dumme Sprüche
Kurs lehrt Krebspatienten verbale Schlagfertigkeit

Eine Krebserkrankung ist für jeden Betroffenen in vielerlei Hinsicht eine enorme Herausforderung. Umso wichtiger sind Menschen im eigenen Umfeld, die einem Halt geben und zumindest in den meisten Momenten die richtigen Worte finden. Doch insbesondere von jenen Bekannten, die man eher selten trifft, bekommen viele Krebspatienten oft völlig unangebrachte Sprüche zu hören. "Du siehst ja gar nicht wirklich krank aus" ist einer dieser Standardsätze, die höchstens für inneres Kopfschütteln sorgen....

  • 10.01.19
Gesundheit
Gemüsehaltige Getränke sind ein fester Bestandteil vieler Detox-Programme.

Dem Körper eine Pause geben
Warum Detox doch keine schlechte Idee ist

Von der Werbeindustrie werden Detox-Kuren gerne als verlässliches Mittel angepriesen, um den Körper von Schadstoffen zu befreien. Übersetzen lässt sich der Trend am besten mit dem Begriff der Entschlackung. Als Schlacken werden Verbrennungsrückstände bezeichnet, die es der Detox-Logik zufolge loszuwerden gilt. Der Haken an der Sache ist nur, dass jegliche wissenschaftlichen Beweise zur Existenz von Schlacken im menschlichen Körper fehlen. Dennoch dürften Detox-Kuren in aller Regel mehr...

  • 10.01.19
Gesundheit
Im Zuge der spitzenmedizinischen Schwerpunktsetzung im Ordensklinikum Linz wechselt die Abteilung für Gastroenterologie in das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern (Foto). Die Abteilung für Urologie übersiedelt in das Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Ordensklinikum Linz
Übersiedlung von Urologie und Gastroenterologie

In den beiden Krankenhäusern des Ordensklinikums Linz werden mit Jahreswechsel die Abteilungen für Urologie sowie für Innere Medizin IV (Gastroenterologie & Hepatologie, Endokrinologie & Stoffwechsel, Ernährungsmedizin) übersiedelt. Im Zuge der neuen örtlichen Konzentration wechselt die Abteilung für Gastroenterologie in das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern. Die Abteilung für Urologie übersiedelt  in das Ordensklinikum Linz Elisabethinen. Ab Montag, 7. Jänner nehmen beide...

  • 03.01.19
Gesundheit
Eine Gehhilfe kann Stürze vermeiden.
2 Bilder

Sturzvorbeugung im Alltag
Schon kleine Stürze sollte man ernst nehmen

ROHRBACH-BERG. Unsicherheiten beim Gehen treten im Alter oft unbemerkt auf. Schonkleine Einschränkungen steigern jedoch das Sturzrisiko – besonders wenn, wie jetzt im Winter, der Untergrund rutschig ist und die Lichtverhältnisse schlecht sind. Stürze sind bei Senioren eine häufig unterschätze Gefahr. Laut aktuellenLiteraturangaben stürzen 30 Prozent der über 60-Jährigen und rund die Hälfte der über 80- jährigen Menschen mindestens einmal im Jahr. „Mehr als fünf Prozent aller...

  • 03.01.19
  •  1
Gesundheit
Nach Vorbild europäischer Länder wie Großbritannien, Dänemark oder der Schweiz gibt es künftig auch bei uns Gesundheits-Auskünfte via Telefon.

Hotline 1450
Gesundheitsberatung am Telefon

OÖ. Kompetente Beratung in Gesundheitsfragen – das erhalten Oberösterreicher über die Telefonnummer 1450. Die Gesundheitsberatung geht ab 2019 in den Regelbetrieb. Zahnschmerzen in der Nacht, Kopfschmerzen am frühen Morgen oder ein schlechter Magen am Sonntag, der nicht und nicht besser werden will. Gesundheitliche Beschwerden verunsichern und halten sich an keine Öffnungszeiten von Arztpraxen. Nach dem Vorbild anderer Pilot-Bundesländer wie Wien, Niederösterreich und Vorarlberg wird auch in...

  • 01.01.19
Gesundheit
Ein guter Start ins neue Jahr sieht wohl anders aus.
2 Bilder

Böses Erwachen
Tipps gegen den Neujahrs-Kater

BEZIRK ROHRBACH. Am ersten Tag des Jahres kommt es für viele nach der Silvesterparty zum bösen Erwachen. Der sogenannte „Kater“ ist ein Zeichen dafür, dass der Körper die getrunkene Alkoholmenge nicht vertragen hat. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Erschöpfung dominieren den ersten Tag im neuen Jahr. „Ob und bei welcher Alkoholmenge Menschen mit einem 'Kater' rechnen müssen, hängt von individuellen Voraussetzungen ab. Entscheidend dabei ist nicht nur die Alkoholmenge, sondern auch, ob...

  • 30.12.18
Gesundheit
Eine Suppe ist im Winter immer willkommen.

Warm durch den Winter
Der Supperstar jedes Winters wird gelöffelt

An einem richtig kalten Winter-Tag gibt es kaum etwas, das einem so viel Freude macht wie ein Teller Suppe. Die heiße Brühe wärmt uns von innen und lässt den gefrosteten Körper langsam wieder auftauen. Wie gesund das Vergnügen ist, hängt naturgemäß von den verwendeten Zutaten ab, denn Suppe ist natürlich nicht gleich Suppe.  Omas HühnersuppeWer zu viel Salz oder fettige Beilagen verarbeitet, kommt eher in den Genuss vieler Kalorien als wertvoller Inhaltsstoffe. Orientiert man sich aber an...

  • 27.12.18
  •  1
  •  1