Rohrbach - Gesundheit

Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Gesundheit
Seit 1. Oktober ist die Ordination in Rohrbach-Berg.

Neuer Facharzt für Psychiatrie in Rohrbach-Berg

ROHRBACH-BERG. Mit 1. Oktober 2018 hat die Oberösterreichische  Gebietskrankenkasse (OÖGKK) in Rohrbach-Berg einen Facharzt für Psychiatrie unter Vertrag genommen. „Medizin muss für unsere Versicherten in ganz Oberösterreich erreichbar sein, auch in den ländlichen Regionen. Gezielt besetzen wir daher Ärzte und Therapeuten auch abseits vom Linzer Zentralraum nach“, so Albert Maringer, Obmann der OÖGKK.Doktor Philipp Birkner, Facharzt für Psychiatrie, hat die Nachfolge von Doktor Edwin Stöbich...

  • 19.10.18
Gesundheit

Studentenfutter im Test
Keine Schadstoffe, aber große Unterschiede bei Geschmack und Preis

OÖ. Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich haben Studentenfutter einem Test unterzogen. Positiv: Bei keiner der Nuss-Fruchtmischungen wird der Knabberspaß durch Schimmelpilzgifte getrübt. In puncto Geruch und Geschmack konnten aber nicht alle Produkte überzeugen: Sieben Proben schnitten sehr gut ab, sechs wurden geringfügig beanstandet und fünf konnten die Gutachter nur mäßig überzeugen und wurden daher als wertgemindert eingestuft. Große Unterschiede gibt es zudem bei den...

  • 18.10.18
Gesundheit

Ernährungsblog Schmeck’s
Regionale Food- und Ernährungstrends findet man heute online

OÖ. Das Thema Ernährung hat in den letzten Jahren verstärkt an Aufmerksamkeit und Bedeutung gewonnen. Es nimmt Einfluss auf unsere Gesundheit, unsere Landwirtschaft, unsere Lebensbedingungen und unsere Gesellschaft. Dabei wird das Thema zeitgleich vom Lifestyle-Trend geprägt und steht dadurch auch online immer mehr im Fokus. Bewusst regional Der oberösterreichische Ernährungblog Schmeck’s soll vor allem die jungen Menschen online abholen und für regionale und bewusste Ernährung...

  • 18.10.18
Gesundheit
Bauchschmerzen können viele Gründe haben.
2 Bilder

Gesundheit
Wenn es im Bauch zwickt

BEZIRK ROHRBACH. Bauchschmerzen können viele Ursachen haben. So vielfältig die Schmerzen, so unterschiedlich können auch die Erkrankungen sein, die dahinterstecken. Der Bauch wird auch von der Psyche beeinflusst. „Gemütszustände wie Angst, Stress oder Schlafentzug bewirken, dass entsprechende Hormone ausgeschüttet werden und die mehr als 100 Millionen Nervenzellen in den Eingeweiden beeinflussen“, beschreibt Oberarzt. Wolfgang Tenschert, Facharzt für Innere Medizin am Landeskrankenhaus...

  • 18.10.18
Gesundheit
Schüler der NMS Rohrbach

Erste Hilfe in österreichischen Schulen
NMS Rohrbach startet mit Erste Hilfe Kurs ins neue Schuljahr

Rohrbach-Berg:  In der NMS Rohrbach ist den Lehrpersonen ein Anliegen, dass alle Schüler die Schule mit einem Erste-Hilfe-Kurs verlassen. Jeder Mensch kann einmal in die Situation kommen, Erste Hilfe zu benötigen, und ist dann darauf angewiesen, dass Ersthelfer zur Stelle sind. Je mehr Menschen wissen, wie sie auch als medizinische Laien mit einfachen Maßnahmen wertvolle und sogar lebensrettende Hilfe leisten können, desto größer wird die Chance, dass bei einem Notfall rasch und kompetent...

  • 18.10.18
Gesundheit
Die Spende des Eltern-Kind-Zentrums "Mobile" sorgte für fröhliche Gesichter.

Zumba für den guten Zweck

HASLACH. Die CliniClowns sind rezeptfrei,  haben ausschließlich positive Nebenwirkungen und verschreiben nur eines: Die Lachtherapie. Und weil Kinderlachen das Schönste ist und jeder von uns ganz einfach helfen kann, hat das Eltern-Kind-Zentrum "Mobile" aus Haslach gemeinsam mit Zumba Trainerin Sylwia Schmuch eine Zumbaparty veranstaltet. Der Erlös dieses Abends wurde an die CliniClowns Oberösterreich gespendet. "Nochmals danke an die Teilnehmer, die uns fleißig unterstützt haben. Die...

  • 15.10.18
Gesundheit
Rheuma betrifft alle Altersgruppen.
2 Bilder

Experten warnen: Rheuma immer ernst nehmen

BEZIRK. 400 verschiedene Erkrankungen des Bewegungsapparates – vom Hexenschuss über den Tennisarm, Weichteil-Rheuma bis hin zur Osteoporose – zählen zu den entzündlichen Krankheiten im rheumatischen Formenkreis. Zwei Millionen Menschen in Österreich kämpfen mit Schmerzen dieser Art und rund ein Prozent der Bevölkerung ist an chronischer Polyarthritis oder „Gelenksrheuma“ erkrankt. Der Welt-Rheumatag am 12. Oktober möchte auf diese Krankheit mit den vielen Gesichtern aufmerksam...

  • 12.10.18
Gesundheit

Babybodys im Hautverträglichkeits-Test
Acht von zehn Bodys einwandfrei

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) haben zehn Babybodys auf ihre Hautverträglichkeit getestet. Acht davon bestanden den Test einwandfrei – zwei Produkte wurden als nicht hautfreundlich beurteilt. BeimTragen dieser Textilien können demnach Hautirritationen auftreten. Generell raten die Konsumentenschützer dazu, neue Kleidung – insbesondere für Kinder – vor dem ersten Tragen zu waschen. Den kompletten Test finden Sie unter: ooe.konsumentenschutz.at

  • 11.10.18
Gesundheit
Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin: Weisheitszähne müssen raus

Dummy Das Entfernen von Weisheitszähnen zählt zu den häufigsten Operationen der Zahnmedizin. Darüber, wann der Eingriff notwendig ist, herrscht aber auch unter Zahnärzten oft Uneinigkeit. Klar ist, dass ein Weisheitszahn heraus genommen werden sollte, wenn er Probleme macht. Das kann etwa dann der Fall sein, wenn er schief wächst und daher gegen einen anderen Zahn drückt. Von der, früher üblichen, rein vorbeugenden Entfernung der Weisheitszähne sehen viele Ärzte mittlerweile aber ab, da die...

  • 11.10.18
Gesundheit

Eine unterschätzte Krankheit
Nur bei etwa 20 Prozent der Betroffenen ist Osteoporose diagnostiziert

Österreichweit sind etwa 500.000 der über 50-Jährigen von Osteoporose betroffen. Nach Schätzungen der International Osteoporosis Foundation ist die Erkrankung aber nur bei rund 20 Prozent diagnostiziert. Dabei kann jedoch nur eine frühzeitige Diagnose in Kombination mit entsprechenden Therapiemaßnahmen den "Knochenschwund" eindämmen. Häufig gibt es erst nach einem Bruch einen entsprechenden Befund. Laut Astrid Fahrleitner-Pammer, Fachärztin für Innere Medizin an der Medizinischen Universität...

  • 11.10.18
Gesundheit
Nur über die Ernährung kann der Vitamin-D-Bedarf nicht gedeckt werden, auch ausreichend Sonnenlicht ist nötig.

Vitamin mit Sonderstellung
Wo keine Sonne, da kein Vitamin D

Wenn die Tage kürzer werden und man sich antriebslos und matt fühlt, kann ein Vitamin-D-Mangel dafür mitverantwortlich sein. Unter den Vitaminen nimmt es eine gewisse Sonderstellung ein, da es genau genommen ein Hormon ist und im Gegensatz zu anderen Vitaminen vom Körper selbst gebildet werden kann. Dazu bedarf es allerdings einer ausreichenden Dosis an Sonnenlicht. Über die Ernährung allein kann der Bedarf nicht vollständig gedeckt werden. Manche Lebensmittel, vor allem tierische, enthalten...

  • 11.10.18
Gesundheit
Das Thema Pflege ist momentan allgegenwärtig.

Pflegebedarf wächst im Bezirk Rohrbach um 63 Prozent bis 2040

BEZIRK. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird landesweit von derzeit rund 80.000 auf zirka 126.000 im Jahr 2040 steigen. „Auch bei uns im Bezirk ist Pflege das große Zukunftsthema. Und es ist ein Beruf mit Zukunft. Wenn die Pflegebedürftigen im Bezirk bis 2040 um 63 Prozent steigen, dann brauchen wir auch entsprechend viele zusätzliche Fachkräfte“, sagt Bezirksvorsitzender Bürgermeister Dominik Reisinger. Die stationären Pflegeplätze (aktuell 12.500 in OÖ) werden bis 2025 schrittweise weiter...

  • 10.10.18
Gesundheit
Ab einem Body-Mass-Index von 30 spricht man von krankhaftem Übergewicht. Das gefährdet die Gesundheit stark.

Adipositas
Übergewicht nicht immer eine Frage der Disziplin

23 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer in Europa sind adipös, also stark fettleibig. Das Übergewicht erhöht das Erkrankungsrisiko der Betroffenen in vielerlei Hinsicht. Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Innsbrucker Universitätskliniken  begleitet besonders komplexe Fälle und begleitet die Patienten von der Abklärung bis zur Langzeitnachsorge. Wann unter's Messer? „Ab einem Body-Mass-Index von 35, wenn bereits Folgeerkrankungen vorliegen oder ab einem BMI von 40 sollte an...

  • 09.10.18
Gesundheit

Herzerkrankungen: Frauen haben schlechtere Karten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen laut dem Bundesministerium für Gesundheit bei Frauen über 65 Jahren und bei Männern über 45 Jahren die Haupttodesursache dar. Dazu zählt beispielsweise Angina Pectoris, die sich typischerweise durch ein Enge- und Schweregefühl im Brustkorb äußert. Diese Erkrankungen gelten bei 47 Prozent der Frauen und bei 38 Prozent der Männer als Sterbegrund. Bei den Frauen ist der Rückgang der Sterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen weniger stark ausgeprägt. Zudem...

  • 09.10.18
Gesundheit

Aktuelle Herausforderungen im HNO-Bereich
Nicht nur die Ohren, auch Hals und Nase lassen nach

Jedes Sinnesorgan mit dem sich die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde beschäftigt, wird durch den Alterungsprozess beeinträchtigt. Bereits seit längerer Zeit bekannt ist die Altersschwerhörigkeit. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, diesen auszugleichen. Doch auch andere Beschwerden des HNO-Bereichs treten im Alter vermehrt auf. Sprechen, riechen, schlucken Weniger bekannt sind in der Bevölkerung jedoch Krankheitsbilder, die Stimme, Riechen, Schmecken, Schlucken und den...

  • 08.10.18
Gesundheit

Alarmierender Test
Schlechte Noten für Blondierungen

OÖ. Im aktuellen Öko-Test fielen von 13 Blondierungen für den Heimgebrauch alle wegen bedenklicher Inhaltsstoffe durch: Neben Wasserstoffperoxid und Persulfaten zum Aufhellen kommen bei Colorationen zusätzlich Färbestoffe zum Einsatz. In einem Großteil der Produkte stecken Duftstoffe wie Lyral, Hydroxycitronellal oder Lilial. Diese können Allergien auslösen, einige werden sogar als fortpflanzungsschädigend eingestuft. Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich raten alternativ...

  • 08.10.18
Gesundheit
Männer ab 45 sollten einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung gehen und dabei die Prostata nicht vergessen.

Früherkennung kann Leben retten

Je früher eine Krebserkrankung erkannt wird, desto besser stehen die Heilungschancen. Dafür hilft es schon, dem eigenen Körper gebührende Aufmerksamkeit zu schenken um eventuelle Veränderungen zu erkennen. Ein Beispiel dafür ist die Tastuntersuchung der Brust. Bei eventuellen Warnsignalen sollte man nicht zögern, den Arzt aufzusuchen. Auch wer regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung geht, verbessert im Fall des Falles die Heilungschancen. Die beste Präventionsmaßnahme ist jedoch ein gesunder...

  • 04.10.18
Gesundheit
Hat ein Kind Fieber, gehört es grundsätzlich nicht in Schule oder Kindergarten, sondern in's Bett.

Scharlach, Mumps und Co.
In die Schule gehen oder besser im Bett bleiben?

Mit dem Kindergarten- oder Schulbeginn fangen sich viele Kleine Scharlach, Mumps oder andere Kinderkrankheiten ein. Wenn ein Kind krank ist, muss es zuhause bleiben um sich gut auszukurieren und andere nicht anzustecken. Schulfrei bei Fieber Oft ist es für Eltern aber schwierig abzuschätzen, wann der Kinderarzt zurate gezogen werden soll. Bei hohem Fieber, Austrocknungsgefahr, schlechtem Allgemeinzustand und bei bakteriell bedingten Infektionen ist auf alle Fälle ärztlicher Rat gefragt....

  • 04.10.18
  • 1
Gesundheit
Wer rastet, der rostet. Nicht selten macht sich langes Sitzen und Bewegungsmangel im Nacken bemerkbar.

Massage und Bewegung gegen Nackenschmerzen

Sitzende Tätigkeiten führen nicht selten zu Nackenschmerzen. In den meisten Fällen entstehen diese durch Verspannungen aufgrund falscher Kopf- oder Schulterhaltung und sind zwar quälend, meist aber nicht gefährlich. Dagegen können Massagen helfen. Sie durchbluten das Gewebe, fördern den Abtransport von Schlackstoffen und reduzieren Stresshormone. Wer zu Verspannungen neigt, ist mit gezielter Bewegung gut beraten. Eine gut durchblutete Muskulatur verspannt weniger leicht und gut trainierte...

  • 04.10.18
Gesundheit
Bei vielen Kinderkrankheiten ist eine Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt wichtig.
11 Bilder

Bildergalerie
Kinderkrankheiten: Das sollten Eltern wissen

OÖ. Durchfall, Erkältung, Bindehautentzündung – mit dem Kindergarten- oder Schulbeginn machen viele Kinder einen Infekt nach dem anderen durch. Die Experten vom Klinikum Wels-Grieskirchen geben Tipps, was Eltern selbst tun können, damit die Kleinen möglichst schnell wieder fit werden, wann der Kinderarzt gefragt ist und wann man schnell ins Krankenhaus muss. In den ersten Jahren stehen Kinder eine Menge von Kinderkrankheiten durch. „Masern, Mumps und Keuchhusten sind durch starke...

  • 02.10.18
Gesundheit
Die aktuellen Ärztenotdienste für den Bezirk Rohrbach.

Ärztenotdienst Bezirk Rohrbach

Ärzte-Notdienst • Hausärztlicher Notdienst (HÄND): Notrufnummer 141 Krisenhilfe Oberösterreich • Hilfe in psychischen Krisen: Tel. 0732/2177 Apotheken Ruf 1455 • Unter der Telefonnummer 1455 erfahren Sie zum Ortstarif rasch und unbürokratisch Auskunft über die nächstgelegene dienstbereite Apotheke, auf Wunsch sogar mit Wegbeschreibung. Der Apothekenruf ist rund um die Uhr, 24 Stunden, 365 Tage lang erreichbar Apotheken App • Alle dienstbereiten Apotheken finden Sie auch über die...

  • 01.10.18
Gesundheit

Gewichtsirrtum Eisen im Blut

Beim Artikel "Mangelt es an Eisen...." in der Ausgabe vom 27/28 September Seite 23 hat sich offensichtlich  jemand nicht wirklich Gedanken gemacht wieviel Eisen nun im Blut sein sollte. Ich gehe vom Beispiel der Männer aus,- so im Artikel geschrieben das 13 Gramm pro Deziliter Blut dem Normalwert entspricht. Ich Rechne hoch,- das sind 130 Gramm/Liter und bei 5 Liter Blut im menschlichen Körper wären das 650 Gramm Eisen im Blut. Also ich finde das dies um eine Spur zuviel ist. Armin Pilsl,...

  • 30.09.18
Gesundheit
Die Apotheke gehört regelmäßig kontrolliert.

Hausapotheke
Nicht nur der Inhalt zählt

Bei einer Hausapotheke steht die richtige Zusammenstellung des Inhalts an erster Stelle. Dabei lässt man sich am besten vom Apotheker beraten. Auf jeden Fall dürfen Verbandsmaterialien – also Pflaster, Mullbinden und Wundauflagen –, aber auch eine Heilsalbe und Desinfektionsmittel nicht fehlen. Weiters sollte die Hausapotheke Präparate gegen Erkältungen, schmerzstillende Tabletten und Medikamente gegen Durchfall enthalten. Zu den wichtigsten Kleingeräten gehören Fieberthermometer, Pinzette,...

  • 28.09.18
Gesundheit
Die HPV-Durchimpfungsrate liegt unter 50 Prozent.

Impfung gegen Krebs
Kinder kann man vor HPV schützen

OÖ. Die Durchimpfungsrate gegen HPV (Humane Papilloma Viren) liegt unter 50 Prozent. Die Initiative "Petrol Ribbon" möchte auf die Wichtigkeit dieser Impfmöglichkeit aufmerksam machen. Bereits 2014 wurde die HPV-Impfung in das österreichische Kinderimpfkonzept aufgenommen. Seither wird diese bisher einzige Impfmöglichkeit gegen Krebserkrankungen – wie etwa Gebärmutterhalskrebs bei Frauen, aber auch Rachenkrebs bei Männern – gratis an Österreichs Schulen angeboten. "Vorsorgeuntersuchungen können...

  • 27.09.18

Beiträge zu Gesundheit aus