04.07.2016, 14:13 Uhr

"Gesunde Küche": Auszeichnung für zwei Betriebe des Bezirks

Landeshauptmann Josef Pühringer, Küchenleiter Werner Hurnaus, Heimleiter Peter Pröll, und Heinrich Gmeiner, Koordinator Gesundes OÖ (v. l.). (Foto: Foto: Land OÖ/Kraml)
BEZIRK. Seit 20 Jahren gibt es in Oberösterreich die Auszeichnung „Gesunde Küche“. An 33 neue Betriebe hat Gesundheitsreferent Landeshauptmann Josef Pühringer diese heuer verliehen. Damit bieten insgesamt 330 Betriebe in Oberösterreich ein Essen mit „Mehrwert“ an. 82 Prozent aller „Gesunde Küche“-Betriebe produzieren jährlich rund sieben Millionen Mahlzeiten für Kinder und Jugendliche. „Damit wollen wir gesundes Essverhalten bereits im Kindesalter nachhaltig fördern“, betont der Gesundheitsreferent. Aus dem Bezirk Rohrbach wurden der Gemeindekindergaren Klaffer und das Bezirksalten- und Pflegeheim Aigen-Schlägl ausgezeichnet.

Adäquater Menüplan

„Mit der Verleihung der Urkunde 'Gesunde Küche' holen wir jene Verpflegungsbetriebe vor den Vorhang, die ein abwechslungsreiches und an den Bedarf der Gäste angepasstes Essen zubereiten, das gut schmeckt, gut tut und gesund hält“, so Pühringer vor den Küchenleiterinnen und -leitern von Kindergartenküchen, Seniorenheimen, Gastronomiebetrieben und Betriebsrestaurants. Traditionelle Gerichte werden dabei aber nicht vom Speiseplan verbannt, sondern der Menüplan wird nach standardisierten Kriterien zusammengestellt. Ernährungsexperten des Landes stehen den Betrieben beratend zur Seite und begleiten sie auf dem Weg zur Auszeichnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.