16.03.2016, 12:35 Uhr

Fünf neue Mitglieder – Feuerwehr Rohrbach zog Bilanz

Angelobt wurden Felix Hötzendorfer, Michael Moser, Felix Ornetzeder, David Stallinger und Jakob Stallinger. (Foto: Foto: FF)
ROHRBACH-BERG. Kommandant Martin Wakolbinger konnte 62 Kameraden und 15 Ehrengäste und Kameraden im Rot-Kreuz-Haus Rohrbach zur 142. Vollversammlung begrüßen. Die Feuerwehr hat derzeit 106 Mitglieder. 222 Einsätze gab es 2015 zu absolvieren – 202 technische, acht Brandeinsätze und zwölf Nachbarschaftshilfen. 1587 Einsatzstunden wurden aufgezeichnet.

Großbrand in Nößlbach

Wakolbinger blickte in seinem Bericht auf den Großbrand eines Bauernhofes in Nößlbach zurück: 225 Einsatzkräfte aus neun Feuerwehren mit 23 Fahrzeugen waren im Einsatz und stellten die gute Schlagkraft unter Beweis. Dafür und für andere Zwecke wurden 13.005 Kilometer mit den neun Einsatzfahrzeugen zurückgelegt, 4215 Liter Treibstoff wurden verbraucht, berichtete Thomas Mayr, der neue Fuhrparkverantwortliche.

Fünf neue Mitglieder

Aufgrund der Bestimmungen der neuen Dienstordnung wurden erstmalig die neuen Jugendfeuerwehrmitglieder angelobt. Felix Hötzendorfer, Michael Moser, Felix Ornetzeder, David Stallinger und Jakob Stallinger legten gegenüber dem Kommandanten Wakolbinger ihr Gelöbnis ab.

Auszeichnungen

Für besondere Verdienste in der Feuerwehr wurden Martin Märzinger und Stefan Leitner I mit der Bezirksmedaille Bronze, Thomas Pachner mit der Bezirksmedaille Silber sowie Josef Degenhart und Christoph Nigl mit der Bezirksmedaillen in Gold ausgezeichnet.

Für Hochwassereinsatz geehrt

Die Oberösterreichische Erinnerungsmedaille für Katastropheneinsatz erhielten Matthias Harringer, Maximilian Höfler, Josef Kandlbinder, Johann Pauli, Franz Rauscher, Wolfgang Veit sein., Günther Wolfmaier, Josef Wolfmaier und Karl Zippusch. Sie alle waren überdurchschnittlich viel im Einsatz. Die Medaille für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Reinhard Lehner; für 40-jährige Mitgliedschaft Josef Hauer, Franz Hötzendorfer, Leopold Preining und Siegfried Stangl. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Walter Stallinger mit einer Medaille ausgezeichnet.

Verdienstzeichen Stufe III

Das Verdienstzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Stufe III erhielt der Gerätewart Klaus Magauer. Für seine besonderen Verdienste im Feuerwehrwesen wurde er mit dieser hohen Auszeichnung geehrt.

Ehre für Oberngruber

Ein besonderer Dank für jahrelange gute Zusammenarbeit wurde dem ehemaligen Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Rohrbach, Herrn Hans Jörg Oberngruber ausgesprochen. Oberngruber war 30 Jahre lang in der Gemeindepolitik tätig. Kommandant Wakolbinger überreichte ihm eine Glasurkunde, die die Wertschätzung zum Ausdruck bringen sollte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.