04.04.2016, 06:18 Uhr

22. Derbysieg für St. Oswald gegen Haslach

(Foto: Foto: Prem)

Im Derby in der 2. Klasse Nordwest siegt St. Oswald mit 2:1.

ST. OSWALD. Im 48 Derby der beiden Mannschaften feierte die Union St. Oswald einen glücklichen 2:1 Auswärtserfolg gegen den SV Haslach. In der Derbystatistik liegt nun die Union St. Oswald mit 22 Siegen und 18 Niederlagen klar voran. Acht Mal trennte man sich Unentschieden. Vier Jahre wartet der SV Haslach schon auf einen Derbysieg.


Der SV Haslach war nach den letzten doch etwas dürftigen Leistungen nicht wieder zu erkennen. In den ersten 15 Minuten hätte es leicht schon 3:0 für den SV Haslach stehen können. In der vierten Minute wehrte der Gästetormann Fabian Brunner einen Schuss von Maximilian Hinterhölzl ab. Vier Minuten später ging ein Schuss aus guter Position von Paul Schiffbänker knapp neben das Tor. In der 14. Minute brachte man das Leder nach mehreren Versuchen nicht über die Torlinie, immer wieder war ein Bein eines Verteidigers aus St. Oswald dazwischen. In der 17. Minute dann Foul an Roland Spindelböck von David Walch.

Walch muss gehen

Dieser wird nach einen weiteren gelb verdächtigen Foul an Paul Schiffbänker bereits in der 22. Minute von Coach Johann Pfoser ausgetauscht und durch David Feferle ersetzt. Die beste Chance hatte St. Oswald nach einem Freistoß von Stefan Eidenberger, doch die Schüsse von den Stürmern gingen zweimal an die Stange des Heimtores. Durch die vergebenen Chancen stand es zur Pause 0:0.

Starlinger bringt Haslach in Führung

Nach der Pause präsentierte sich die Gästeelf besser und stand nicht mehr so unter Druck. Man kam nun gefährlicher vor das Haslacher Tor. In Führung ging aber der SV Haslach durch Mario Starlinger in der 66. Minute, nachdem die Verteidigung den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringt. Bereits fünf Minuten später dann ein unnötiger Elfmeter für St. Oswald. Berhard Radinger verwandelte diesen sicher zum 1:1-Ausgleich. Durch diesen raschen Ausgleich übernahm die Gästeelf das Kommando. In der 86. Minute ging ein Schuss an die Innenlatte des Heimtores den Abpraller verwertete Jakub Janousek zur 2:1 Führung für St. Oswald. "Ein Unentschieden auf Grund der zweiten Hälfte von St. Oswald wäre verdient gewesen", bedauert Reinhold Prem.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.