06.10.2016, 16:49 Uhr

Sudan und Österreich- Heimat und Exil

Salzburg: BiBer Bildungsberatung |

Der sudanesischen Schriftsteller Abdelaziz Baraka Sakin liest aus seinen Werken

.

Die Bibliothek der BiBer Bildungsberatung lädt in Kooperation mit dem Projekt „Grenzenlos lesen“ zu einer Lesung mit Abdelaziz Baraka Sakin ein.

WANN: 20. Oktober 2016, 17:00 Uhr
WO: BiBer Bibliothek, Strubergasse 18, 5020 Salzburg, Eintritt kostenlos.


Baraka Sakin ist einer der bedeutendsten Schriftsteller des Sudan. Er verließ 2012 Afrika und suchte in Österreich um Asyl an. In Saalfelden am Steinernen Meer hat er eine neue Heimat gefunden.

„Ich schreibe, um mir die Kriegsangst auszutreiben“, sagt Baraka Sakin. Er thematisiert die brennenden Konflikte und sozialen Themen seines Heimatlandes.

Durch ihre Übersetzung ins Englische und Französische haben seine Bücher internationale Beachtung gefunden. In Deutsch erschienen sind bislang: „Kassala“ – Kurztexte und Lyrik, „Alkchandris. Wer hat Angst vor Osman Bushra?“ – Roman über das brutale Leben von Straßenkindern im Sudan und „Der magische See“ – ein Märchen, gestaltet mit Kindern aus Saalfelden.

Über den Veranstaltungsort, die Bibliothek der BiBer Bildungsberatung, sagt Frau Höfels-Stiegernigg, Bibliothekarin: „Bei uns bekommt man Bücher, die man sonst kaum findet. Unsere Kund/innen suchen Inspiration für die berufliche Neuorientierung und Weiterbildungen, wollen Sprachen lernen oder arbeiten - oftmals ehrenamtlich - als Deutschtrainer/innen. Unsere besondere Stärke ist die persönliche Beratung.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.