Schriftsteller

Beiträge zum Thema Schriftsteller

Wer gerne schreibt, ist bei diesem Workshop gut aufgehoben.

Kreatives Schreiben
Kostenloser Workshop am St. Andräer See

Die "Kärntner Schreiberlinge" laden am Freitag, 20. August, zum Schreibnachmittag am See.  ST. ANDRÄ. Der St. Andräer See im Kärntner Lavanttal bietet Wortliebhabern die perfekte Kulisse für kreative Texte. Schreibimpulse und das Vernetzen von Gleichgesinnten stehen am Freitag, 20. August 2021, im Mittelpunkt des dreistündigen Schreibnachmittags von 16 bis 19 Uhr. Darum laden die Kärntner Schreiberlinge bereits zum siebten Mal zum "Schreiben am See". DetailsGemeinsam schreiben - das ist ein...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Rudolf Pfersmann mit seiner ersten Gattin, Hilda (rechts).
Aktion 3

X-Akten, Serie Teil 1 Pielachtal
Rudolf Pfersmann von Eichthal: Seine erste Frau (mit Umfrage)

Start der Serie "Geheime X-Akten". Die Bezirksblätter Pielachtal berichten exklusiv über den kürzlichen Fund der ersten Frau von Rudolf Pfersmann von Eichthal in Hafnerbach. Sie starb 1918 an der Spanischen Grippe. Nun wurde ihre Urne durch Zufall in Würmling entdeckt. WÜRMLING. Ein neuer Grillplatz ist geplant, die Arbeiten dazu sind voll im Gange. Es wird gegraben und plötzlich trifft der Spaten auf etwas Metallisches. Das ist jetzt circa zwei Wochen her. Anfangs dachte sich Laurin Kohout...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Die gefundene Urne
Aktion 3

Mysteriöse Geschichte Hafnerbach
Endeckung im Pielachtal wirft viele Fragen auf (mit Umfrage)

Start der Serie "Geheime X-Akten": Fund der ersten Frau von Rudolf von Eichthal in Hafnerbach WÜRMLING (ms/th). Ein neuer Grillplatz ist geplant, die Arbeiten dazu sind voll im Gange. Es wird gegraben und plötzlich trifft der Spaten auf etwas Metallisches. Das ist jetzt circa zwei Wochen her. Anfangs dachte sich Laurin Kohout nicht viel dabei und schaufelte das "Ding" auf die Seite. Bis die kleine Nichte eine Schrift entdeckt und zum Vorlesen beginnt: "Pferrsmann Hilda von K.K....

  • Pielachtal
  • Martina Schweller
Martin Kolozs mit einem Bild von Franziskus Jordan in der Bibliothek des Salvatorianerordens in der Habsburgergasse 12.
1

Martin Kolozs
Der Heilige von nebenan

Pater Franziskus Jordan, der Gründer des Salvatorianerordens, wird bald seliggesprochen. Seine Biografie hat Martin Kolozs verfasst. WIEN/INNERE STADT/HIETZING. "Wir Salvatorianerinnen begehen am 15. Mai ein großes Fest: Unser Gründer Pater Franziskus vom Kreuze Jordan wird vom Papst selig gesprochen", freut sich Schwester Dominika Zelent von der Provinzleitung des katholischen Ordens in der Seuttergasse 6. Eng verbunden mit den Salvatorianerinnen ist das St.-Josef-Krankenhaus in der...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Gernot Ragger lebt die Liebe zum geschriebenen Wort Tat für Tag.
6

Gernot Ragger mit neuem Buch
Bob Dylan, Jesolo, die Zeit und die Liebe

Der Wolfsberger Autor und Verleger Gernot Ragger spricht über seine neues Buch und die Schriftstellerei in der Pandemie. WOLFSBERG. Gernot Ragger ist wohl einer der bekanntesten und produktivsten Autoren, die das Lavanttal heute aufzuwarten hat. Als Inhaber des „der wolf“-Verlages hat er im Laufe der Jahre über 250 Bücher veröffentlicht und findet dabei immer noch Zeit, sich um sein eigenes kreatives Schaffen zu kümmern. In seinem neuesten Buch erzählt Ragger, wie ihn eine Reise zu einem Bob...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Hans Platzgumer

Buchpräsentation am Mittwoch, 21. April 2021, Voranmeldung
Hans Platzgumer präsentiert sein aktuelles Buch „Bogners Abgang“

Auf Einladung des Franz-Michael-Felder-Archivs der Vorarlberger Landesbibliothek liest Hans Platzgumer am Mittwoch, 21. April, im T-Café des Vorarlberger Landestheaters in Bregenz aus seinem neuen Roman „Bogners Abgang“. Vor einem Jahr las der in Innsbruck geborene, in Lochau lebende Schriftsteller, Musiker und Produzent Hans Platzgumer im Rahmen der „Lesungen auf Distanz“ u.a. Ausschnitte aus seinem Lockdown Logbuch vor, das er im Wochentakt auf seiner Website veröffentlicht hat. Am 21. April...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Peter Bergmann ist Autor zahlreicher Kriminalromane und lebt in Althofen
6

Krimiautor Peter Bergmann
Selbstbewusste Krähe als Mordermittlerin

Der Schriftsteller Peter Bergmann aus Althofen hat einen neuen Kriminalroman mit dem Titel "Der Große" veröffentlicht. ALTHOFEN. "Gelesen habe ich immer schon viel und gerne, schon als Kind wurde von mir alles Gedruckte, das ich in die Hände bekam, regelrecht verschlungen", erzählt Peter Bergmann zu Beginn unseres Gespräches, das wir bei ihm zuhause geführt haben. In dem altehrwürdigen Gebäude am Salzburger Platz, direkt im historischen Ortskern von Althofen, entstanden auch sehr viele seiner...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Pugganig
Mit den Literaturstipendien bekommen AutorInnen, die sowohl biografisch als auch literarisch eng mit Tirol verbunden sind, die Möglichkeit, sich ganz auf ihre schriftstellerische Tätigkeit zu konzentrieren.
2

Literatur
Große Literaturstipendien des Landes vergeben

TIROL. In 2021 ist es wieder soweit: die Literaturstipendien des Landes Tirol, die je mit 15.000 Euro dotiert sind, werden verliehen. Mit den Stipendien bekommen AutorInnen, die sowohl biografisch als auch literarisch eng mit Tirol verbunden sind, die Möglichkeit, sich ganz auf ihre schriftstellerische Tätigkeit zu konzentrieren. In diesem Jahr sind es Siljarosa Schletterer und Martin Plattner denen das Große Literaturstipendium des Landes Tirol verliehen wird.  Lyrik und Drama gefördertDie...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kulturvermittler und Autor Peter Reutterer stellt in unserer neuesten Bezirksblätter Online-TV Ausgabe das neueste Werk von Christine Haidegger "Von der Zärtlichkeit der Wörter" vor.
Video

Buchempfehlung
Christine Haidegger: "Von der Zärtlichkeit der Wörter"

Der Literatur gehört der Samstag bei unserem Bezirksblätter Online TV Salzburg (OTVS). An diesem Karsamstag widmen wir uns gemeinsam mit Peter Reutterer, Kulturvermittler und Autor in Salzburg, ganz der Lyrik der Autorin Christine Haidegger und ihrem neuesten Werk "Von der Zärtlichkeit der Wörter". SALZBURG. "Christine Haidegger ist die Grande Dame der Salzburger Literaturszene. Man kann eigentlich sagen, dass sie die ganze Szene gegründet hat. Außerdem ist sie die Mitbegründerin des Salzburger...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
 In „Blackout & Magie“ geht es um den technischen Angestellten Oliver, der sich als Auserwählter dämonischen Kräften stellen muss, um seine magischen Freunde aus der parallelen Zauberwelt Galduron beim Kampf gegen die dunkle Seite zu unterstützen.
2

Fantasy-Romane aus Aschach
Von Elfen, Drachen, Magie und Intrigen

In seinen Fantasy-Romanen schickt Peter Pirnbacher seinen Helden durch ein chaotisches und stromloses Abenteuer, in dem es vor Zwergen, Elfen und Drachen nur so wimmelt. ASCHACH/STEYR. Was würde passieren, wenn von heute auf morgen der Strom ausfällt und die ganze Welt im Chaos versinkt? Das hat sich auch Peter Pirnbacher aus Aschach an der Steyr gefragt und dieses Szenario in eine vierteilige Fantasy-Roman-Serie verpackt. In „Blackout & Magie“ geht es um den technischen Angestellten Oliver,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Gerhard Roth über das Leben in der Weststeiermark: "Ich hab großen Respekt vor den Menschen am Land, die eigentlich universalgebildet sind und eine enge Bindung zur Familie haben, die beispielgebend ist."
1

Podcast
SteirerStimmen – Folge 52: Schriftsteller Gerhard Roth

SULMECK-GREITH. SteirerStimmen nimmt euch, zusammen mit einem der bedeutendsten Schriftsteller unseres Landes, mit auf eine Reise: Wir beginnen unter einem Nussbaum in der Weststeiermark, gelangen in die tiefe Vielfalt Venedigs und über Gösting und Jakomini zurück ins Sulmtal ins Greith-Haus. Einen Steinwurf von dort entfernt hat sich WOCHE-Redakteurin Susanne Veronik mit Gerhard Roth unterhalten: über seinen jüngsten Roman "Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe" als Abschluss seiner...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Symbolfoto
2

IG Kultur und IG Autorinnen Autoren
Offener Protestbrief: Kultur braucht Perspektive

Presseaussendung KULTUR BRAUCHT PERSPEKTIVE, KULTUR BRAUCHT PLANUNG Wir fordern die Einberufung eines Kulturgipfels Wir sind fassungslos, mit welcher Ignoranz sich die Regierung und die Landeshauptleutekonferenz über die existenziellen Grundbedürfnisse der Kunst und Kultur hinwegsetzen. Es genügt nicht, von der Bedeutung der Kunst und Kultur zu sprechen und sich um alles andere zu kümmern, nur nicht um sie. Wir fordern mit allem Nachdruck die sofortige Korrektur des derzeitigen Öffnungsplans...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
Gernot Haas und Gerhard Blaboll beim Radiointerview
1

Mit Künstlern auf du und du - Radiosendung
Gerhard Blaboll und Gernot Haas (#314)

Gernot Haas ist vielen Österreichern als großartiger Stimmenimitator bekannt, sei es als Gerda Rogers, Arnold Schwarzenegger, Udo Jürgens, Konstantin Wecker oder als österreichischer Fußballer. Weniger Menschen wissen jedoch, dass er seinerzeit mit Elfriede Ott die Schauspielschule Ott gegründet hat und der einzige Dialektprofessor Österreichs ist. Seine Methode, sich dazustellenden Figuren zu nähern, hat erfahrene Schauspieler wie Peter Simonischek oder Ulli Beimpold bereichert. Zur aktuellen...

  • Wien
  • Penzing
  • Gerhard Blaboll
Bernhard Valta (li) übergibt das seiner Heimatgemeinde gewidmete Buch „Birkengreith“ an Bgm. Johann Wolf-Maier.
1 4

Vasoldsberg: Legenden rund um Birkengreith

Entenhausen war gestern, Birkengreith ist der neue Nabel der Welt. Im jüngsten Buch von Bernhard Valta steht der Ortsteil von Vasoldsberg als Synonym für ein Dorf, dessen Alltagsgeschichten sich überall in unserem Kulturkreis zutragen könnten. In drei Dutzend Kurzgeschichten lässt der Autor in das Leben von Protagonisten blicken, bei denen sich der Leser selbst wiederfindet oder zumindest Persönlichkeiten kennt, auf die das zutreffen würde. „Es ist alles frei erfunden“, schmunzelt Valta. Und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Autor Martin Zedlacher aus Kleblach/Lind.
2

Unterhaltung
Corona-Thriller zu Papier gebracht

Martin Zedlacher aus Kleblach/Lind schrieb 344-seitigen Corona-Thriller. KLEBLACH/LIND (td). Martin Zedlacher aus Kleblach/Lind hat einen Corona-Thriller unter dem Titel „2020 Schöne Neue Weltordnung“ geschrieben. Zum BuchDie Welt befindet sich inmitten der Corona-Pandemie. Alles dreht sich um Infizierte, Testergebnisse, Einschränkungen des alltäglichen Lebens. Unsere Gedanken sind geprägt von Existenzängsten und Unsicherheit. Verschwörungstheorien kursieren im Internet. Inmitten dieser...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Das Buch zur Krise – Gerald Eschenauer fordert die Kärntnerinnen/Kärntner auf, Corona Carinthia zu lesen.
1 8

Gerald Eschenauer
"Ein Satiriker bin ich definitiv nicht"

Der Villacher Schriftsteller Gerald Eschenauer spricht mit der Draustädter WOCHE über sein neuestes Werk "Corona Carinthia. Ein trügerisches Gemälde – Reale Dystopie" (Mitgift Verlag). Eine, wie der Autor sagt, "Reise durch ein menschenleeres Kärnten". Lest mehr zu seiner Motivation für das Buch und warum es jeder 13. Kärntner lesen sollte im Interview. WOCHE: Herr Eschenauer, warum sollte sich der Leser Ihrem neuen Werk Corona Carinthia widmen? Was erwartet den Leser? Gerald Eschenauer: Weil...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der Floridsdorfer Künstler Manfred Zeller verstarb unerwartet in seinem 67. Lebensjahr.
1 2

Nachruf
Floridsdorfer Künstler Manfred Zeller verstorben

Floridsdorfer Manfred Zeller war Künstler, Maler, Grafiker, Kulturveranstalter und Erwachsenenbildner. Er verstarb am 10. Jänner 2021 im Alter von 66 Jahren. FLORIDSDORF. Manfred Zeller verstarb unerwartet am 10. Jänner Anfang des Jahres. Er schaffte gemeinsam mit seiner Frau Eva in ihrem "Atelier Zeller" in der Stammersdorferstraße 97 einen Ort für Künstler aus den unterschiedlichsten Sparten und Ländern. 1997 renovierte das Ehepaar ein ehemaliges Fassbinderhaus in Stammersdorf.  Bekannt war...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl

Grausgruber Gabriele - Ein unglaubliches Jahr geht zu Ende
Jahreswechsel

Wir haben gelacht und geweint Einige wurden getrennt, manche vereint Es gab herrliche Momente voll Glück Für viele kam die Sonne zurück Mancher Mensch ist von uns gegangen Die Trauer hat uns eingefangen Das Jahr war gefüllt mit Leben Und hat uns viel Erfolg gegeben Einige Feiern gab es, lustig und laut So mancher hat ein Haus gebaut Das Jahr mit seinen vielen Geschichten Gibt mir Anlass Neues zu dichten Das alte Jahr ist zu Ende und vorbei Mit einem Prosit beginnen wir aufs Neu! Gabriele...

  • Ried
  • Gabriele Grausgruber
Franz Preitler ist zu Gast in unserer neuesten Folge des Podcasts "Steirerstimmen". Reinhören lohnt sich.
3

Steirerstimmen
Franz Preitler: "Ich bin von ganz oben nach ganz unten gefallen"

Franz Preitler, Erfolgsautor und Roseggerbund-Obmann, ist seit jeher eng mit Kunst und Kultur verbunden. Auch für ihn bedeutete der gesellschaftliche Stillstand, der erstmals im Frühjahr eintrat, einen massiven Einschnitt. "Zum Glück konnte ich meinen Krimi 'Die schönen Mordschwestern' im Februar noch herausbringen, aber leider konnten danach keine Lesungen stattfinden. Genauso mussten sämtliche Veranstaltungen des Rosegger-Bundes abgesagt werden", erzählt Preitler. Rückzug als Konsequenz"Als...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Der 24-jährige Wildschönauer Fabian Schwaiger hat gerade sein erstes Buch "Power Up!" veröffentlicht und will Menschen damit positiv beeinflussen und sie dazu ermutigen neue Wege zu gehen.
4

Interview
Junger Wildschönauer Autor will zu neuen Wegen motivieren

Die BEZIRKSBLÄTTER führten mit dem 24-jährigen Autor und Podcaster Fabian Schwaiger aus der Wildschönau ein Interview über sein frisch gedrucktes Buch "Power Up!". Mit zehn "genialen Hacks" will er Menschen positiv beeinflussen.  WILDSCHÖNAU (mag). Der Wildschönauer Fabian Schwaiger ist 24 Jahre alt, zweifacher Vater und hat gerade sein erstes Buch geschrieben. Es heißt "Power Up!" und soll möglichst viele Menschen mit zehn "Hacks" (Tipps) positiv beeinflussen.  "Im Buch werden einfache und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Mario Schlembach schrieb in einem Tagebuch über seinen Job als Totengräber in Sommerein und Höflein.

Sommerein
Junger Totengräber ist als Schriftsteller tätig

SOMMEREIN. Zu Allerheiligen sind die Friedhöfe gut besucht. Viele Menschen zünden am Grab ihrer verstorbenen Liebsten eine Kerze an. Dort, wo viele ihre letzte Ruhe finden, arbeitet der Sommereiner Mario Schlembach, denn er ist Totengräber. Steht ein Begräbnis bevor, ist er dafür zuständig, das Grab auszuheben und alles vorzubereiten. Doch neben seinem Hauptberuf, ist der 35-Jährige auch Schriftsteller. In seinem Werk "Tagebuch eines Totengräbers - Als ob ich wäre, was ich bin..." erzählt Mario...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Alfons Maria Petzold, der Arbeiterdichter aus Fünfhaus

Der Arbeiterdichter aus Fünfhaus
Alfons Maria Petzold

Alfons Maria Petzold, (geb. 24.09.1882 in Fünfhaus, gest. 25.01.1923 in Kitzbühel) war ein österreichischer Dichter und Schriftsteller. In seinen Werken hat er über das ungerechte, soziale Leben geschrieben. Deshalb nannte man ihn auch den „Arbeiterdichter“. "Zuagroaste" politisch aktive Familie Die Familie kam aus Leipzig. Sein Vater war Gastwirt und wurde wegen politischer Aktivität verhaftet und aus Sachsen ausgewiesen. Nach einiger Zeit kam die Familie 1882 nach Wien. Im selben Jahr wurde...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Maurizio Giorgi
Am Foto vlnr: Andrea Schlor, Kuno Trientbacher, Yuko Mitani. Gerhard Blaboll, Walter Schirato.
3

Internationale Musiker in Markt Sankt Martin
Tolles Konzert im Kulturstadl Markt Sankt Martin

Im Kulturstadl Markt Sankt Martin waren am letzten Wochenende wieder mehrere internationale Musiker zu Gast. Der italienische Komponist und Pianist begleitete die japanische Soproanistin Yuko Mitani und den aus dem Banat stammenden Tenor Walter Schirato zu Liedern wie "Der Absacker in Osaka", "Wir wollen niemals auseinander gehn", "Der König von Sooss" oder "Im Medl-Bräu". Der Humor der Texte, die vom Gastgeber im Kulturstadl, Gerhard Blaboll, stammen, die schwunghaft komponierten Lieder und...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Erika Fröhlich
Paul Lendvais Standardwerk "Die Ungarn" wurde in zehn Sprachen übersetzt. Nun liegt es wieder auf und beinhaltet zwei neue Kapitel.

Buchtipp
Über den Orbán-Tellerrand hinaus sehen

Es gibt keinen zweiten Experten aus Österreich, der Ungarn seit so vielen Jahren beobachtet und analysiert. Paul Lendvais Standardwerk – Die Ungarn: Eine tausendjährige Geschichte – ist am Markt mit zwei neuen Kapiteln wieder erhältlich. BUCHBESPRECHUNG. Wer Ungarn hört, denkt gleichzeitig auch Orbán. Der charismatische, umstrittene und lästige Premierminister aus Österreichs Nachbarland zeichnet die aktuelle Geschichte des kleinen, zerrissenen Landes wie kein zweiter. Aber Ungarn ist so viel...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Der Grazer Schriftsteller Wolfgang Bauer wäre heuer 80 Jahre alt geworden. Das Greith-Haus in St. Ulrich ehrt ihn mit einer außergewöhnlichen Revue am 19. Juni
  • 19. Juni 2021 um 19:30
  • Greith- Haus
  • Sulmeck-Greith

Bauer to the People im Greith-Haus

Der Schriftsteller Wolfgang Bauer wäre heuer im März 80 Jahre alt geworden. Das Greith-Haus in St. Ulrich feiert den Grazer Autor mit einer ganz besonderen Revue, zu erleben am 19. Juni um 19.30 Uhr . ST. ULRICH. mit einer außerordentlichen Besetzung und kombiniert dabei die Texte des Grazer Literaturmatadors Wolfgang Bauer mit der Musik eines der zur Zeit gefragtesten Jazztrios in einer einmaligen Konzert-Lesung. Eine besondere Konzert-Lesung Helmut Bohatsch & LSZ (Löschel, Skrepek, Zrost)...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.