Alles zum Thema salzburg

Beiträge zum Thema salzburg

Lokales

Polizeimeldung
Tödlicher Unfall bei einem Motorschlittenrennen in Neukirchen

NEUKIRCHEN. Heute, am 19. Jänner 2019, kam es im Zuge einer Motorsportveranstaltung in Neukirchen  zu einem tödlichen Unfall mit einem Motorschlitten. Bei einem Rennen auf einer gesperrten Skipiste fuhren mehrere Teilnehmer mit je einem Motorschlitten wettkampfmäßig bergauf. Kollission nach einem Sturz Ein 22-jähriger Oberösterreicher aus dem Mühlviertel kam aus bislang unbekannter Ursache mit dem Motorschlitten zu Sturz. Ein nachfolgender Teilnehmer kollidierte mit dem gestürzten...

  • 19.01.19
Freizeit
Jeder Tag zeigte uns die Schönheit dieses Ortes.
3 Bilder

Erinnerungen an Filzmoos
Winter 2006

Im Winter 2006 gab es sehr viel Schnee. In unserer Schiwoche im Jänner waren die Tage mit Sonnenschein verwöhnt worden. Es war klirrend kalt, deshalb war die Luft sehr klar und ideal zum Fotografieren. Einige Bilder, die diese herrliche Zeit belegen, sind hier zu sehen.

  • 19.01.19
  •  17
  •  7
Sport
Julia Mitteregger (ASVÖ), Lena Fritz, Melanie Hagleitner, Gerald Moore, Anika Oppeck

Volleyball
Volleyboi Zell am See räumt groß ab beim ASVÖ-Projektwettbewerb "Athletenschmiede"

Am 17.Jänner 2019 reiste eine Delegation von Volleyboi Zell am See zum ASVÖ-Neujahrsempfang nach Salzburg, um mit Spannung die Preisverleihung des Projektwettbewerbs "Athletenschmiede" mitzuverfolgen. Der Zeller Volleyballverein hat bei diesem ASVÖ-Projektwettbewerb das Projekt "Talents 4 Volleyboi" eingereicht.Die Eckpunkte des Projektes sind der nachhaltige Ausbau der Nachwuchsarbeit sowohl im Hallenvolleyball als auch Beachvolleyballbereich durch Ausweitung der Trainingszeiten, Anschaffung...

  • 19.01.19
Lokales
Ein Mazedonier floh während eines Haftausganges. Er soll untergetaucht sein und mit Drogen gehandelt zu haben.

U-Boot in Salzburg
Häftling verschwindet und handelt mit Drogen

Ein Mann kam von seinem Haftausgang nicht mehr zurück, erst über ein halbes Jahr später wird er wieder festgenommen. In seiner Unterkunft findet die Polizei beachtliche Drogenmengen.  SALZBURG STADT. Ein 48-jähriger Mazedonier war von einem bewilligten Haftausgang im April 2018 nicht zurückgekehrt und tauchte als sogenanntes "U-Boot" im Stadtgebiet von Salzburg unter. Erhebungen in einem Suchtmittelfall führten die Ermittler erneut auf seine Spur. Im November 2018 konnte er schließlich in...

  • 18.01.19
Freizeit
Rechts "unsere" Pension am Rand von Filzmoos, jedoch schräg gegenüber dem Großberglift.
3 Bilder

Erinnerungen an Filzmoos
Schiurlaub 2005

Von 2003 bis 2018 waren wir jedes Jahr auf Schiurlaub im herrlichen Filzmoos. Die beiden ersten Jahre fotografierte ich teilweise noch mit der analogen Kamera, ab 2005 jedoch nur mehr digital. Aus diversen Gründen machen wir in diesem Jahr keinen Winterurlaub, deshalb betrachtete ich mit etwas Wehmut die alten Bilder.

  • 17.01.19
  •  17
  •  8
Lokales
Gerfried Walser beim Einsatz am 15. Jänner. Ein jungen Kanadier ist  trotz Warnungen mit seinem Snowboard ins nicht gesicherte Gelände gefahren.

Im BB-Gespräch
Bergretter Gerfried Walser aus Hollersbach

OBERPINZGAU (cn). Der Hollersbacher Gerfried Walser ist einer von vielen Bergrettern landesweit. Schon seit über 20 Jahren ist er Mitglied bei der Ortsstelle Mittersill, welche auch für die Gemeinden Stuhlfelden, Hollersbach und Bramberg zuständig ist. Die Gruppe umfasst rund 55 Männer. Zehn der vierzig aktiven Mitglieder sind als Einsatzleiter ausgebildet - dies deshalb, weil ja nicht immer jeder kurzfristig Zeit hat. Vermissten Snowboarder gefunden Bei der letzten Ausrückung am 15....

  • 17.01.19
  •  1
Lokales
<f>LH Wilfried Haslauer</f> (7.v.l.) und Einsatzleiter Markus Kurcz (li. hinter LH) mit Schlüsselpersonen des Landeseinsatzstabes.
2 Bilder

Schneechaos
Nach zwei Wochen im Ausnahmezustand

Hundertjähriges Schnee-Ereignis ruft tausende Helfer in allen Bezirken auf den Plan. SALZBURG. Drei Tote, 44 Verletzte, 53.800 „eingeschneite“ Personen, insgesamt 29 gesperrte hochrangige Straßen, 26 eingeschneite Orte und Ortsteile sowie 2.800 Haushalte zeitgleich ohne Strom – das ist die Bilanz der zweiwöchigen Wetterextreme zwischen 3. und 16. Jänner 2018. "Situation sehr gut bewältigt“ Nach genau zwei Wochen mit intensiven Schnee- und Regenfällen sowie zeitweise orkanartigen Stürmen...

  • 17.01.19
Lokales
Salzburg/Trepplweg: Ein Hund und ein Radfahrer aus Elsbethen stießen zusammen, der Mann stürzte.

Bruch und Anzeige
Hund lief Radfahrer vors Fahrrad

Ein 42-Jähriger brach sich den Oberschenkelhals, als er aufgrund eines Hundes vom Fahrrad stürzte.  ELSBETHEN/SALZBURG. Bereits am 7. Jänner wurde ein 42-jähriger Radfahrer aus Elsbethen bei einem Radunfall in Salzburg verletzt. Er war auf dem Trepplweg unterwegs, als ein Hund aus dem Wald und dem Mann direkt vors Fahrrad lief. Der konnte nicht mehr ausweichen und stürzte. Er und die Hundebesitzerin tauschten vorerst ihre Daten aus. Aufgrund anhaltender Schmerzen suchte der Mann das...

  • 17.01.19
Lokales
Der Landeseinsatzstab Land Salzburg
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Die Situation entspannt sich

Zwei Wochen lang war Salzburg nun extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Nach viel Schnee, hoher Lawinengefahr und orkanartigen Stürmen kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Es folgen Aufräum- und Reperaturarbeiten.  SALZBURG. Lawinenkommissionen, Salzburgs Behörden sowie Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen waren unter Führung des Landeseinsatzstabes seit Beginn der angespannten Schneesituation am 3. Jänner im Einsatz. Die Sicherheit für Einheimische und Gäste stand dabei stets an...

  • 16.01.19
Lokales
Das Sonnblick Observatorium ist auf der Schneeverwehungsseite rund 7.50m hoch. Von 1. bis 15. Jänner 2019 fielen nach den Aufzeichnungen 3.37m Schnee; seit Winterbeginn am 1. September 2018 bis 15. Jänner 2019 fielen 9,37 Meter Neuschnee.
9 Bilder

Verschneites Salzburg
Ein Wann und Wo der Schnee-Rekorde

Zwei Wochen lang war Salzburg nun extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Nach viel Schnee, hoher Lawinengefahr und orkanartigen Stürmen kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Ein außergewöhnliches Ereignis? Das Landesmedienzentrum informiert: 2019: Jahrhundert-Schnee Die erste Jänner-Hälfte 2019 brach im Bezug auf Schnee einige Rekorde. "Die Neuschnee-Summen innerhalb von 15 Tagen liegen bei vielen Messstationen zwischen 250 bis über 300 Zentimeter. Das kommt statistisch gesehen nur alle 100...

  • 16.01.19
Wirtschaft
Maximilian Gössl: Mitarbeiter gesucht.

Tracht
Liebe zur Tracht, Karrierechancen und Gössl

SALZBURG/KITZBÜHEL. Gössl, führender Premiumtrachtenhersteller und traditionsreiches Familienunternehmen, begeistert Trachtenfreunde seit 70 Jahren. „Aktuell führen wir rund 40 Markengeschäfte in Österreich (u. a. in Kitzbühel), Deutschland und Italien. So variantenreich wie unsere Tracht, so sind auch unsere Händler“, so Maximilian Gössl, Geschäftsführer in dritter Generation. Gössl bietet vor allem Frauen, aber auch Männern, die Gelegenheit, ihren Karrierewunsch nach Unabhängigkeit und einem...

  • 16.01.19
Lokales
Die Gymnasiasten mit Florian Lettner (vo. Mi. re.) im Fernsehstudio von ServusTV in Salzburg.
3 Bilder

BG/BORG St. Johann/ServusTV
Gymnasiasten vor der Kamera bei Servus TV

ST. JOHANN/SALZBURG (navi). Nachdem TV-Moderator Florian Lettner zum Workshop ans St. Johanner Gymansium kam (wir berichteten), folgte die Gegeneinladung ins Studio von ServusTV in Salzburg. Der gebürtige St. Johanner Fernsehprofi stellte die reaktionelle Arbeit für die abendliche Nachrichtensendung und das Magazin „Servus am Abend“ vor. Filmschnitt, Texte-Einsprechen, Regie wurden erklärt. Höhepunkt war die Zeit im Fernsehstudio, in dem sich die SchülerInnen als ModeratorIn und...

  • 16.01.19
Lokales
Symbolfoto

Pinzgauer Straßensperren
Der aktuelle Stand laut Auskunft des Einsatzstabs des Landes

• Die B21 (Kleines deutsches Eck) ist wieder offen. Damit sind Unken, Lofer und St. Martin wieder erreichbar. • Mit der Öffnung der B178 (Waidring-Pass Strub-Lofer) ist morgen Abend (17. Jänner) zu rechnen (laut Straßenmeisterei St. Johann i. T). • Die B311 zwischen Weißbach und St. Martin bei Lofer bleibt vorerst gesperrt. Weißbach ist von Saalfelden aus erreichbar.

  • 16.01.19
Lokales
Der Weg ins Gelände sollte gut durchdacht werden.

Sie machen ihren letzten Atemzug am Berg

SALZBURG. Im Jahr 2018 (1.1. bis 31.12.) sind in Österreich 268 Menschen im Alpinraum tödlich verunglückt. Im Land Salzburg mussten insgesamt 36 Menschen bei Alpinunfällen ihr Leben lassen – das sind allerdings elf weniger als im Vorjahr, wie aus der Statistik vom Österreichischen Kuratorium für Alpine Sicherheit/BM.I Alpinpolizei hervorgeht. Auch im Hinblick auf ganz Österreich gab es letztes Jahr weniger Alpintote sowie Verletzte als im Jahr 2017. "Diese Entwicklung ist erfreulich, zeigt aber...

  • 15.01.19
Sport
Christian Rung kehrt zu den Salzburg Bulls zurück

Back to the Roots
Salzburg Bulls verstärken Coaching Staff

Christian Rung, der bereits in der Saison 13/14 im Coaching Staff der Salzburg Bulls war, kehrt zurück. Der Lebenslauf des nunmehr 52-jährigen Coachs spricht für sich. Seine Reise als Footballspieler begann bereits 1993 in der Bayernliga. Mit seiner damaligen Mannschaft (Landsberg Express) schaffte Rung den Aufstieg in die GFL (German Football League). Bis 2013 spielte er aktiv bei verschiedensten Teams bis es ihn zum Coaching zog. Von dieser jahrelangen Erfahrung wollen die Salzburg Bulls...

  • 15.01.19
  •  1
Politik
Werner Hörl in einem Archiv-Foto.

Politik in Zell am See
Werner Hörl (Grüne) tritt diesmal als Bürgermeisterkandidat an

ZELL AM SEE. Bei den Bürgermeisterwahlen im Jahr 2014 war es der Praktische Arzt Fidelius Krammel, der in unserer Bezirkshauptstadt als Bürgermeisterkandidat der Grünen angetreten ist. Diesmal, am 10. März 2019, ist es der Hotelier Werner Hörl.  Pinzgauweit vier Kandidaten der GRÜNEN Hörl ist damit einer von vier Lokalpolitikern, die sich pinzgauweit für die GRÜNEN der Bürgermeisterwahl stellen: In Bruck ist es ebenso wie 2014 DI Johann Gratz, in Saalfelden wiederum Ferdinand Salzmann und...

  • 15.01.19
Wirtschaft
2018 gab es im Pinzgau weniger Unternehmens-Konkurse als im Jahr zuvor. Umgekehrt ist es bei den Privat-Insolvenzen.

Pinzgau
2018 weniger Unternehmensinvolvenzen, aber mehr Privatkonkurse

PINZGAU. Der KSV1870 meldet die speziell für den Bezirk Zell am See ausgewerteten Unternehmens- und Privatinsolvenzen für das Jahr 2018. • Eröffnete Unternehmensinsolvenzen: 16 Fälle • Nicht eröffnete Insolvenzverfahren (mangels Kostendeckung): 14 Fälle • Eröffnete Privatkonkurse: 43 Fälle Die Vergleichsdaten aus dem Vorjahr, selber Zeitraum: • Eröffnete Unternehmensinsolvenzen: 22 Fälle • Nicht eröffnete Insolvenzverfahren (mangels Kostendeckung): 12 Fälle • Eröffnete...

  • 15.01.19
Lokales
Straßensperren und Schneekettenpflicht macht das Weiterkommen auf Salzburgs Straßen schwierig.

Schneechaos
Das brachte die Nacht auf den 15. Jänner

SALZBURG. So viel Neuschnee fiel in der letzten Nacht (14. auf 15. Jänner) laut dem Dienstführenden Sachbearbeiter des Landes Salzburg in den Bezirken: Flachgau 2 bis 5 Zentimeter Tennengau 3 bis 20 Zentimeter Pongau 5 bis 20 Zentimeter Lungau 15 bis 40 Zentimeter Pinzgau 15 und 30 Zentimeter. Im Bereich Mattsee, Wiestal und Obertauern bläst kräftiger Wind und es gibt dort abschnittsweise starke Schneeverwehungen. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen -0 Grad in Oberndorf...

  • 15.01.19
Sport
Jubel beim Siegläufere Lucas Kempe (links).
6 Bilder

Spartan Race Kaprun
Gold für den Mann mit den Sternen!

KAPRUN (cn). Was für eine coole Veranstaltung! Einerseits ganz im Sinne des Wortes, denn die Veranstaltung fand im deutschsprachigen Raum erstmals im Schnee bzw. im Winter statt. Und andererseits im übertragenen Sinn, denn das "Spartan Race" ist die weltweit größte Hindernislaufserie, zu deren actionreicher Pinzgau-Premiere gleich über 3.000 Wettkämpfer aus 28 Nationen ausgerückt sind. Große Begeisterung Die Euphorie und die Begeisterung für den Event, der am vergangenen Wochenende über...

  • 15.01.19
Lokales
Der Winterdienst ist zur Zeit im Dauereinsatz.

5.000 Tonnen Salz für Salzburgs Straßen

SALZBURG (bbu). Die enormen Schneemengen und extremen Witterungsverhältnisse fordern auch dem Winterdienst des Landes Höchstleistungen ab. 180 Mitarbeiter und 80 Fahrzeuge sind fast rund um die Uhr auf Salzburgs Landstraßen im Einsatz. Diese umfassen 1.400 Kilometer. Alleine innerhalb von acht Tagen wurden deswegen 5.000 Tonnen Salz gestreut. "Das ist ein Drittel des durchschnittlichen Verbrauchs in einem 'Normalwinter'", beschreibt Manfred Brunauer von der Landesstraßenverwaltung die...

  • 15.01.19
Lokales
Unter den gespannten Augen der Anwesenden versucht Lukas Meißnitzer sein Glück beim Reaktionstest.
4 Bilder

Ablenkung ist Hauptursache für viele Unfälle

WALS (bbu). Ablenkung ist in Salzburg die Unfallursache Nummer Eins. In den letzten sechs Jahren gab es 58 Tote und 7.500 Verletzte deswegen.  Handys sind Auslöser "Handys am Steuer sind in unserem Bundesland die häufigste Quelle für Verkehrsunfälle", erklärt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Erich Lobensommer, Chef des ÖAMTC Salzburg, berichtet, dass 15- bis 24-Jährige ein dreimal höheres Risiko haben. Video zeigt das Problem Martina Otter, Verkehrspädagogin des ÖAMTC Salzburg,...

  • 14.01.19