17.03.2016, 08:31 Uhr

Brandserie in Gnigl

Die Berufsfeuerwehr Schallmoos und Maxglan sowie die Freiwillige Feuerwehr Liefering mussten mit insgesamt 30 Mann und fünf Fahrzeugen ausrücken. (Foto: Franz Neumayr)

Die Feuerwehr musste drei Mal in 48 Stunden ausrücken - sechs Personen wurden evakuiert.

SALZBURG. Vier Personen wurden am Abend des 16. März wegen Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in das Salzburger Landeskrankenhaus eingeliefert. Zunächst waren Müllreste vor dem Haus in Brand geraten. Diese konnten zwar von einem Bewohner des Mehrparteienhauses gelöscht werden, jedoch brach etwa eine Stunde später ein Feuer im Dachstuhl aus.

Es ist nicht das erste Feuer im Mehrparteienhaus. Binnen 48 Stunden musste die Feuerwehr drei Mal ausrücken. Zunächst brannte der Keller, dann das Stiegenhaus und nun der Dachtstuhl. Brandermittler und Kriminalisten wollen nun die Ursache der Brände finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.