17.05.2016, 08:28 Uhr

Drogen und Beziehungsstreit im Studentenwohnheim

SALZBURG (ck). Ein 25-jähriger Deutscher nötigte seine 20-jährige Ex–Lebensgefährtin in einer Wohnung eines Studentenwohnheims in Gnigl zum Verbleiben in seiner Wohnung. Der deutsche Student setzte Körperkraft ein, um die 20-jährige Deutsche am Verlassen der Wohnung zu hindern. Die Frau konnte auf den Balkon der Wohnung ins Freie flüchten und um Hilfe rufen, worauf von einer aufmerksamen Nachbarin die Polizei verständigt wurde. Polizisten konnten den 25-Jährigen dann in der Wohnung antreffen, wobei dieser versuchte, die Beamten an der Amtshandlung zu hindern und sich der Festnahme zu entziehen. Durch die Anwendung von Körperkraft konnte der Deutsche dann festgenommen werden. Bei der Amtshandlung erlitt ein Beamter Abschürfungen an der Hand, der Beschuldigte Abschürfungen am Knie. In weiterer Folge gab der Beschuldigte an, Cannabis konsumiert zu haben und solches auch in seiner Wohnung versteckt zu haben. Von den Beamten wurde ein Cannabis–Tabakgemisch sowie diverse Suchtgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt. Der 25-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum gebracht. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Beschuldigte angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.