16.08.2016, 11:36 Uhr

Initiativen, die eine Chance verdienen

Kommentar von Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker

Als Konsumenten müssen wir umdenken und – wenn wir lebendige Ortskerne wollen – auch den Geschäften im Ort eine Chance geben, fordert WKS-Präsident Konrad Steindl. Mit der Raumordnungsnovelle, die bekanntlich Einkaufsflächen an der Peripherie verhindern und in Ortszentren bringen will, verfolgt die Landesregierung dasselbe Ziel, nämlich die Belebung der lokalen Wirtschaft. Wer mit offenen Augen durch die Stadt Salzburg geht, sieht dass es vielerorts engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer gibt, die genau das bereits in die Tat umsetzen. Einer davon ist "Fachlmeister" Roland Huber. Er bietet Kleinstunternehmern und Kleinstproduzenten ihren oft ersten Verkaufsraum in der Größe eines Regalfaches – eine tolle Idee, die es verdient, vor den Vorhang geholt zu werden.

Lesen Sie auch: Wo es kistenweise Kreativität gibt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.