01.04.2016, 12:47 Uhr

Salzburger helfen in griechischen Flüchtlingslagern

(Foto: Neumayr)
SALZBURG. Nach wie vor sitzen tausende Flüchtlinge unter schwierigen Bedingungen in Griechenland fest. Bauern helfen Bauern, Caritas Salzburg, helferz, Muslim Hands, Rotes Kreuz und Train of Hope organisierten einen Hilfstransport. Sein Ziel: Das Lager Cherso in Griechenland, wo rund 2.000 Menschen, davon 700 Kinder und 900 Frauen, festsitzen. 66 Paletten mit gesamt 22 Tonnen Hilfsmittel wurden verschifft, darunter Regenjacken, Hygieneartikel, Schuhe Babynahrung und Decken.

Freiwillige Helfer aus Salzburg

„Seit Wochen erreichen uns bestürzende Bilder aus den Flüchtlingslagern in Griechenland. Wir sind froh, gemeinsam mit den anderen Organisationen, etwas zur Verbesserung der Lage vor Ort tun zu können. Wir haben 30 Paletten mit dringend benötigten Hilfsgütern zur Verfügung gestellt, die dank der Hilfe von Freiwilligen rasch bepackt werden konnten“, so Caritas-Direktor Johannes Dines.
Neun Helfer aus Salzburg reisten ebenfalls nach Griechenland, um die Verteilung der Hilfsgüter vor Ort zu koordinieren. Doraja Eberle, Bauern helfen Bauern: „Es ist gut etwas Schweres auf sich zu nehmen, wenn man es dadurch anderen leichter macht - genau das haben hunderte Ehrenamtliche in den letzten Wochen und Monaten getan. Die Beladung des LKWs für ein griechisches Flüchtlingscamp, war ein schöner gemeinsamer Abschluss des ASFINAG-Teams“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.