27.04.2016, 08:53 Uhr

Fünf Projekte mit "Energy Globe" ausgezeichnet

Josef Schwaiger, Wolfgang Becker Direktor Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg und Wolfgang Neumann Energy Globe Initiator (Foto: Neumayr)
SALZBURG (lg). Mit dem Ziel, die besten Ideen bekannt zu machen um die Klimaziele im Bundesland zu erreichen, wurde am Dienstag der Umweltpreis "Energy Globe" verliehen. Insgesamt wurden fünf Salzburger Projekte, die auf Nachhaltigkeit setzen und dem Klimawandel entgegenwirken, ausgezeichnet.
Der Preis für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ging an die Heimat Österreich für das Nullemissionshaus in Anif, an die 100-Dächer-Photovoltaik-Initiative der Salzburg AG, sowie an den Seekirchner Heizungserzeuger Windhager, den Dachverband der Wasserversorger und das Landessportzentrum in Hallein-Rif. Das Projekt des "Der bewegte Schulweg – kiss and go" des Universitäts- und Landessportzentrums Rif wurde vom Publikum auch zum Gesamtsieger gewählt.

Jeder kann seinen Beitrag leisten

Überreicht wurden die Preise von Landesrat Josef Schwaiger: "Diese zukunftsweisenden, kreativen und nachhaltigen Ideen bringen Salzburg nach vorne. Die Bedeutung von Energieeffizienz und Klimaschutz für alle wurde uns eindrücklich vor Augen geführt. Es liegt an jedem einzelnen von uns, etwas dazu beizutragen, den Folgegenerationen eine intakte und lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. Die heurigen Gewinner des Energy Globe haben dazu einen wertvollen Beitrag geleistet", betonte Schwaiger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.