Umweltpreis

Beiträge zum Thema Umweltpreis

Wirtschaft
Auszeichnung für den FH-Campus Wieselburg: Auf der "Bauen & Energie" in Wien wurde das Umweltzeichen verliehen.

Karriere im Bezirk Scheibbs
FH-Campus in Wieselburg erhielt das Umweltzeichen

Der FH-Campus Wieselburg wurde mit dem Österreichischen Umweltzeichen für sein ökologisches Engagement belohnt. WIESELBURG/WIEN. Vor Kurzem wurde die Bauen&Energie-Messe in Wien durch Bundesministerin Leonore Gewessler eröffnet. Neun Wiener Betriebe, eine niederösterreichische Bildungseinrichtung und ein Hotel aus der Steiermark wurden dabei für ihren nachhaltigen Umgang mit der Natur ausgezeichnet. Aber nicht nur diese Betriebe haben allen Grund zur Freude – das Österreichische...

  • 16.03.20
Wirtschaft
Die Schüler präsentierten die erarbeiteten Ideen zum Klimaschutz in der Region Freistadt beim abschließenden Climate-Slam.
2 Bilder

HAK/HTL Freistadt
Klimawoche für Energy-Globe-Award OÖ nominiert

Die erste Klimawoche an der HAK/HTL Freistadt im Vorjahr war ein voller Erfolg: Nach dem Umweltpreis des Landes OÖ ist das Projekt nun auch für den "Energy Globe Award 2020 OÖ" nominiert. Nun ging die Klimawoche, in der Schüler gemeinsam regionale Ideen gegen den Klimawandel und für Anpassungen an den Klimawandel erarbeiten, in die zweite Runde.  FREISTADT. Eine ganze Woche lang beschäftigten sich die Schüler der 4. Klassen der HAK/HTL Freistadt mit dem Klimawandel und dessen Folgen für die...

  • 11.03.20
Lokales
 Im Mittelpunkt steht die Streuobstwiese rund um den Unterkagererhof , wo die Veranstalter zum Musizieren, Tanzen und Ruhen einladen.
4 Bilder

Ja zu OÖ
Unterkagerer sunnseitn entschleunigt Mensch und Landschaft

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Streuobstwiese, wo die Veranstalter zum Musizieren, Tanzen und Ruhen einladen. Direktvermarkter und Biobauern, bieten regionale Spezialitäten an. AUBERG, HASLACH (hed). Zum 24. Mal laden heuer die Österreichische Naturschutzjugend (önj) und die sunnseitn Kulturentwicklung zum Musizieren, Tanzen und Liegen auf die Obstwiese rund um den Unterkagererhof ein. Termin ist immer das letzte Wochenende vor Schulbeginn, heuer der 13. September. Acht...

  • 03.03.20
Wirtschaft
Biogest-Geschäftsführer Christian Riel erhält von Bgm. Stefan Schmuckenschlager den Umweltpreis der Stadt Klosterneuburg.

Umweltauszeichnung der Stadt Klosterneuburg an Biogest GmbH

KLOSTERNEUBURG (pa). Der Firma Biogest Energie- und Wassertechnik GmbH, ein europaweit tätiger Biogasanlagenhersteller mit Hauptsitz in Klosterneuburg, wurde im Rahmen der Festsitzung des Gemeinderates der Stadt Klosterneuburg der Umweltpreis verliehen. Das innovative Unternehmen hat durch seine weltweit anerkannten Entwicklungen im Zeichen des Umwelt- und Klimaschutzes auch einen wesentlichen Beitrag zu Klosterneuburgs Reputation als energieeffiziente, nachhaltige Stadt geleistet. Den Preis...

  • 22.11.19
Lokales
Preis für die Pfarre Grünbach.
2 Bilder

AUSZEICHNUNG
Umweltpreise für zwei Pfarren im Bezirk Freistadt

GRÜNBACH, NEUMARKT. Die Diözese Linz vergab erstmals den Umweltpreis "Laudatio si". Unter den Preisträgern befinden sich mit Grünbach bei Freistadt und Neumarkt im Mühlkreis auch zwei Pfarren aus dem Bezirk Freistadt. Das Pfarrhof-Fest am 7. Juli 2019 in Grünbach war als ökofaires Fest unter das Motto „Weiter Denken – wir feiern natürlich und schöpfungsverantwortlich“ gestellt. Besonders gefallen hat der Jury die intensive Motivation zu einer ökologischen Mobilität. In Grünbach wurde dazu...

  • 07.10.19
Lokales
Die Neudoerfler Geschäftsführung Heidi Adelwöhrer, CEO/CFO, und Bernhardt Kronnerwetter, COO, freut sich über das Österreichische Umweltzeichen.

Erstmalig im Burgenland
Umweltpreis für Neudoerfler

Als erstes burgenländisches Unternehmen wurde dem Büromöbelhersteller Neudoerfler das Österreichische Umweltzeichen verliehen. NEUDÖRFL. „Wir sind stolz, nicht nur ganzheitlich konzipierte Bürowelten und maßgeschneiderte Produkte in Serienfertigung zu entwickeln, sondern auch garantieren zu können, dass diese in einem zertifiziert nachhaltigen Unternehmen produziert werden“, freut sich Heidi Adelwöhrer, CEO & CFO Neudoerfler, über die Auszeichnung. Durchgängige Nachhaltigkeit Um...

  • 27.09.19
Politik
Bürgermeister Wolfram Erasim mit Schauspielerin Kristina Sprenger.

Klimaschutz
Umweltpreis für Rabensburg

RABENSBURG. Beim Energie- und Umwelt-Gemeindetag wurde Rabensburg als Öl-freie Gemeinde fürs Klimaschutzengagement ausgezeichnet. Kristina Sprenger, bekannt aus Film und Fernsehen überreichte Bürgermeister Wolfram Erasim diesen schönen Preis.

  • 26.09.19
Lokales
Martin Schefberger entwickelte ein Müllvermeidungs und Mülltrennungs-System für den Sprachassistenten Alexa

Umweltpreis 2019
Mülltrennung mit Hilfe von Sprachassistenten

Für sein Projekt "Müllvermeidung und richtige Mülltrennung mit Hilfe von Sprachassistenten" wurde Martin Schefberger mit dem Umweltpreis 2019 ausgezeichnet. SCHATTENDORF. Der Schattendorfer Martin Schefberger konnte sich beim heurigen Umweltpreis den 1. Platz in der Kategorie "Vereine bzw. Privatpersonen" sichern. Sein Projekt beschäftigt sich mit dem Thema Müllvermeidung und richtige Mülltrennung mit Hilfe von Sprachassistenten. Die Idee kam zufälligDie Idee zu seinem Projekt kam dem...

  • 17.07.19
Lokales
Landesrat Rudi Anschober (l.) überreichte die Landespreisurkunde an Bürgermeister Ernst Pachler (2.v.l.) aus Berg im Attergau.
2 Bilder

Berg und Steinbach
Zwei Lichtschutzpreise für den Bezirk Vöcklabruck

BERG, STEINBACH. Vergangene Woche verlieh Landesrat Rudi Anschober in Linz die Landespreise für Umwelt und Nachhaltigkeit. Als Sonderkategorie wurde der Lichtschutzpreis vergeben, der Initiativen von Betrieben und Gemeinden für künstliches Licht im Einklang mit Mensch und Natur würdigt. Unter den drei ausgezeichneten Projekten war die Generalsanierung der Straßenbeleuchtung in Berg im Attergau und das Projekt „Wasser, Licht, Natur und Sternenhimmel am Attersee“ der Gemeinde Steinbach. Zudem...

  • 03.07.19
Lokales
Landesrat Rudi Anschober überreicht die Anerkennungsurkunde an Hannes Hohensinner, den Klimaschutzbeauftragten der HLBLA St. Florian.

Landespreis für Umwelt & Nachhaltigkeit
Drei ausgezeichnete Umweltprojekte der Region Enns

REGION. Im feierlichen Ambiente der Redoutensäle in Linz verlieh Landesrat Rudi Anschober am 26. Juni die Landespreise für Umwelt und Nachhaltigkeit. Dieser Preis ist die offizielle Auszeichnung Oberösterreichs für Menschen und Einrichtungen, die sich um eine zukunftsfähige Entwicklung im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit unseres Landes verdient gemacht haben. Als Sonderkategorie wurde der Lichtschutzpreis vergeben, der Initiativen von Betrieben und Gemeinden für künstliches Licht im Einklang...

  • 27.06.19
Lokales
Die Schüler der NMS Kohfidisch holten den Sieg beim Bewerb der Neuen Mittelschulen.
3 Bilder

NMS Kohfidisch
Sportlich und mit Umweltschutz erfolgreich

KOHFIDISCH. Wie berichtet - wurde am Mittwoch 19.6.2019 im Nationalpark-Informationszentrum in Illmitz zum 18. Mal der Burgenländische Umweltpreis 2019 vergeben. Die Neue Mittelschule Kohfidisch erhielt diese Auszeichnung von der Landesrätin Astrid Eisenkopf. Der Burgenländische Umweltpreis steht für nachhaltige und außergewöhnliche Ideen zum Thema Umweltschutz. Charity Night RunAm 15.6. fand in Großpetersdorf der 10. Charity Night Run statt. Auch die NMS Kohfidisch war mit von der...

  • 26.06.19
Lokales
Bereits zum elften Mal in Folge vergab die Stadt Linz den Umweltpreis IRIS. Bei einem Festakt im Alten Rathaus wurden herausragende Leistungen aus dem Umweltbereich vorgestellt und ausgezeichnet.

Umweltpreis der Stadt Linz
Das sind die grünen Helden von Linz

Der Umweltpreis IRIS ging unter anderem an den Leisenhofgarten und den Bioladen "Mein Müli". LINZ. Bereits zum elften Mal vergab die Stadt Linz den Umweltpreis IRIS für herausragende Umweltprojekte. 34 Linzer Initiativen reichten in diesem Jahr für den Umweltpreis ein. „Mit der Verleihung der IRIS möchten wir exemplarisch besonders innovative und kreative Ideen vor den Vorhang holen. Umweltschutz betrifft uns alle“, so Umweltstadträtin Eva Schobesberger. Preise für Gärtner, Bioläden und...

  • 17.06.19
Lokales
Bürgermeister Georg Willi (l.), Umweltstadträtin Uschi Schwarzl (r.), Stadträtin Elisabeth Mayr (5. v. l.) sowie die Ausschuss-Vorsitzende GRin Mariella Lutz (4. v. r.) überreichten in der Stadtbibliothek Innsbruck den diesjährigen Hauptreis den Schülern der TFBS für Installations- und Blechtechnik und Berufsschuldirektor Winfried Judmaier (2. v. r.) für ihr Siegerprojekt „Klassenraumlüftung und Raumtemperaturregelung“.

Umweltpreis 2018
Schulisches Forschungsprojekt belohnt

Seit 1989 wird von der Stadt Innsbruck der Umweltpreis für hervorragende Projekte und Konzepte auf dem Gebiet des Umweltschutzes vergeben. Der Hauptpreis ging diese Jahr an die Tiroler Fachberufsschule für Installations- und Blechtechnik (TFBS). „Ich freue mich, dass auch dieses Mal wieder spannende Projekte und engagierte Menschen ins Rampenlicht gerückt werden, die mit ihren Umsetzungen zur hohen Lebensqualität unserer Stadt beitragen“, betonte Bürgermeister Georg Willi. „Mit dem...

  • 07.06.19
Wirtschaft
In sechs Kategorien wurden die Sieger des Energy Globe Awards für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Unter den Gewinnern befinden sich auch Schüler der HTL Braunau.

HTL Braunau
Energy Globe Award für Nachhaltigkeit geht an HTLer

Der Energy Globe Award für Nachhaltigkeit in der Kategorie "Jugend" ging an Schüler der HTL Braunau.   BRAUNAU, LINZ. Seit 20 Jahren findet die Verleihung des Energy Globe Awards für Nachhaltigkeit bereits statt. Mittlerweile nehmen 187 Länder mit insgesamt 25.000 eingereichten Projekten daran teil. Umweltpreis Laut der Arthur D. Little-Agentur entwickelte sich die Auszeichnung durch die enormen Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren zum weltweit bedeutendsten Umweltpreis. Für den...

  • 07.06.19
Wirtschaft
Am Versuchsfeld: Feinteile aus dem Ausbruchmaterial für den Koralmtunnel können zur Verbesserung von land- und forstwirtschaftlichen Böden beitragen.
2 Bilder

ÖBB-Koralmbahn
Umweltpreis für „Einfall statt Abfall“ -

Beim Koralmtunnel wird ein Großteil des Ausbruchsmaterials wiederverwendet. Mit einer innovativen Lösung können jetzt auch Feinteile für die Bodenverbesserung eingesetzt werden. Dafür erhielten die ÖBB 2018 einen Umweltpreis. DEUTSCHLANDSBERG. Der Bau des 33 Kilometer langen Koralmtunnels ist in jeder Hinsicht ein Jahrhundertprojekt. Alleine auf steirischer Seite fielen mehr als acht Millionen Tonnen Tunnelausbruchmaterial an. Material, das sorgsam aufbereitet und zu großen Teilen...

  • 05.06.19
  •  1
Wirtschaft
Manfred Rosenstatter, Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, und Coop-Direktor Heimo Prodinger.
4 Bilder

Umweltschutz
Coop erhält Umweltpreis des Umweltservice Salzburg

Bei der Gala des Umweltservice Salzburg am 6. Juni, das an dem Tag  sein 15-jährigen Bestehen feiert, wird dem ersten Lungauer Wirtschaftsverein in Tamsweg das "Salzburger Umweltblatt 2019" verliehen. TAMSWEG. Sobald die Entscheidung bekannt wurde, erhielt Direktor Heimo Prodinger Besuch aus Salzburg: Die Geschäfstführerin des Umweltservice Salzburg, Sabine Wolfsgruber, und der Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS), Manfred Rosenstatter in Begleitung von Christian Wagner schauten im...

  • 23.05.19
Lokales
Markus Punz, Johannes Kadla, Adelheid Köfinger, Simon Schuster, Andrea Reber und Karin Werner von der HLUW Yspertal.

„Scarabäus“ landet in Yspertal

YSPERTAL. Zum ersten Mal wurde der „Scarabäus“, der neue Abfallwirtschaftspreis der Wirtschaftskammer Niederösterreich verliehen. Es wurden Preise in drei Kategorien vergeben: Betriebe, Bildungseinrichtungen und öffentliche Einrichtungen. Dritter Platz für Yspertaler Die HLUW Yspertal war mit dem langjährigen Projekt „Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten“ unter den Nominierten in der Kategorie „Bildungseinrichtungen“ und kann sich über einen „Scarabäus“ für den 3. Platz freuen. „Ich...

  • 13.05.19
Lokales
Preisträgerin Bettina Leiner vom AWV Spittal

Lithium-Batterien
Umweltpreis Elektro-Nick 2019 geht an Bettina Leiner

BALDRAMSDORF. Bettina Leiner ist stolz. Die Abfallberaterin ist Gewinnerin des Umweltpreises "Elektro-Nick" 2019.  Umgang mit Lithium-Batterien Mit diesem vor vier Jahren von der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK) ins Leben gerufenen Umweltpreis werden die herausragenden Tätigkeiten von österreichischen Abfallberater gewürdigt, die sich durch vorbildliches Engagement in der Umsetzung des jeweiligen Themas auszeichnen.Der Elektro-Nick 2019 stand heuer ganz im Zeichen des...

  • 10.04.19
Lokales
Elisabeth Giehser (GF Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH), Alfred Krenn (GF AWV Leoben, Preisträger 2. Platz), Josef Plank (Generalsekretär BM Nachhaltigkeit und Tourismus), Johann Mayr (GF der ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände und Jury-Mitglied (v.l.).
3 Bilder

Umweltpreis
Elektro-Nick: Platz zwei für den Abfallwirtschaftsverband Leoben

WIEN, LEOBEN. Die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle  hat vor vier Jahren den Umweltpreis "Elektro-Nick" ins Leben gerufen. Damit werden herausragende Tätigkeiten von österreichischen Abfallberatern gewürdigt, die sich durch vorbildliches Engagement in der Umsetzung des jeweiligen Themas auszeichnen. Der "Elektro-Nick 2019" stand ganz im Zeichen desThemas: „Richtiger Umgang mit Lithium-Batterien/Akkus“. 
Eine sechsköpfige Expertenjury wählte aus den zahlreichen Einsendungen aus ganz...

  • 10.04.19
Lokales
Ihre Einreichung für den burgenländischen Umweltpreis übergaben Schüler aus Eberau an Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf persönlich.
2 Bilder

Zustellung an Eisenkopf
NMS Eberau brachte Umwelt-Einreichung direkt ins Landhaus

Die Verleihung des burgenländischen Umweltpreises erfolgt zwar erst im Juni, aber die Kinder der Neuen Mittelschule Eberau haben ihre Einreichung sicherheitshalber gleich direkt im Landhaus in Eisenstadt abgegeben. Sie dient den Gedanken des Klimaschutzes und des Recyclings. In Kooperation mit einer Tischlerei wurden ein Gewächshaus, eine Couch und ein Tisch mit Sesseln gebaut. Außerdem wurde in der Schule ein Blumenbeet für Bienen und Insekten angelegt. Empfängerin der...

  • 03.04.19
Lokales
Die Preisträger der vier Vorzeige-Betriebe in-u! und Café  Restaurant Westend, Das Capri, Kolariks und Henkel.

Wiener Umweltpreis
Stadt Wien zeichnet vier Betriebe aus

Zum 14. Mal wurden Unternehmen ausgezeichnet, die besonders nachhaltig arbeiten. WIEN. Gemeinsam mit der Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 und ihrem Programm OekoBusiness Wien verlieh die Stadt Wien den Wiener Umweltpreis. Vier Vorzeige-Betriebe durften sich über die Auszeichnung freuen: in-u! OG und Cafe Restaurant Westpol mit Take-away Mehrweggeschirr für die Gastronomie Das Capri mit Nachhaltigkeit im Wiener Traditionshotel „Das Capri“ Kolariks Freizeitbetriebe GmbH mit Natürlich...

  • 03.04.19
  •  1
Lokales
Die stolzen Schüler mit
Landtagspräsident Wilfing, Ilse Döltl, Gerhard Antl und Christine Vavra

Ehrenpreis für Gänserndorfer Schule
BHAK/BHAS Gänserndorf gewinnt Preis beim Energy Globe NÖ Award

BHAK/BHAS Gänserndorf gewinnt den Ehrenpreis beim Energy Globe NÖ Award 2019 in der Kategorie Jugend/Schule. GÄNSERNDORF. Bei der diesjährigen Verleihung des Energy Globe Awards für die besten NÖ Umweltprojekte erhielt die BHAK/BHAS Gänserndorf für ihr Projekt „UmweltmanagerInnen im Klassenzimmer“ den Ehrenpreis in der Kategorie Jugend/Schule. Die Verleihung erfolgte durch Landtagspräsident Karl Wilfing. Bundespräsident Alexander van der Bellen gratulierte den stolzen Gewinnern mittels...

  • 20.03.19
Wirtschaft
Das Linzer Unternehmen Reprotex gewinnt den ÖGUT Umweltpreis.

ÖGUT
Reprotex mit Umweltpreis ausgezeichnet

LINZ. Das Linzer Unternehmen Reprotex wurde mit dem renommierten Umweltpreis der ÖGUT (Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik) in der Kategorie "World Without Waste" ausgezeichnet. Mit ihrer mobilen Abwasseraufbereitungsanlage konnte das Unternehmen die Jury überzeugen. Das weltweit erste System zur mobilen Kreislauf-Wasseraufbereitung schafft es, etwa 90 Prozent des industriellen Schmutzwassers, das beim Abtragen von Material- und Deckschichten entsteht, zu recyceln.

  • 18.12.18
Lokales
v.l.n.r.: Franz Mauthner (AEE Intec), Hermann Edtmayer (AEE Intec), Ingo Leusbrock (AEE Intec), Christian Fink (AEE Intec), Bernd Sengseis (Österreichischer Städtebund), Karl Hierzer (Stadtwerke Gleisdorf), Christoph Stark (Bürgermeister Stadt Gleisdorf), Rene Alfons Haiden (Präsident der ÖGUT), Monika Auer (Generalsekretärin der ÖGUT)

Gleisdorfer Trio jubelt über den Umweltpreis

Ein Umweltpreis in der Kategorie „Nachhaltige Kommune“ wandert in die Solarstadt. Die Stadtgemeinde Gleisdorf, die Stadtwerke Gleisdorf und die AEE INTEC wurden in der TU Wien von der ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik - für das Projekt „Räumliche Energieraumplanung“ mit dem Umweltpreis 2018 ausgezeichnet. "In derselben Kategorie traten mit Gleisdorf die Städte Wien und Salzburg an. Umso mehr freut es mich, dass wir auf dem Siegerstockerl gelandet sind!", jubelte...

  • 30.11.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.