Georg Willi

Beiträge zum Thema Georg Willi

Maximal 225 E-Scooter, statt wie bisher 150 E-Scooter pro Betreiber sind in Innsbruck jetzt erlaubt.

Innsbrucker Polit-Ticker
Innsbruck läßt mehr E-Scooter zu

INNSBRUCK. Die Beschlüsse aus dem Innsbrucker Stadtsenat zu E-Scooter, Covid-Test-Container, Stadtwald-Trail Mühlau sowie einen Gemeinderatsantrag zum Thema Tilgung und Kritik am "Stadtforum". E-ScooterSeit dem Frühjahr 2019 gibt es in Innsbruck gewerblich betriebene E-Scooter, deren Betrieb in einer freiwilligen Vereinbarung mit den jeweiligen Betreibern geregelt wurde. Momentan ist ein Betreiber mit 150 Fahrzeugen in Innsbruck registriert. Nach einem probeweisen 24-Stunden-Betrieb, wird diese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Sprayaktion auf der Innbrücke war Bestandteil einer Anfrage an Bgm. Willi

Innsbrucker Polit-Ticker
Neues "Stadtforum" gestartet, Demo-Telefonate als Dauerbrenner

INNSBRUCK. Aus den Wirtschaftsgespräche wurde das Stadtforum, als Themen wurden der Masterplan OSVI und "Park statt Parkplatz" besprochen. Die Telefonanrufe im Zusammenhang mit der "Grenzen töten"-Demo sind weiterhin Thema und um neue Facetten bereichtert. Shisha-Bars sollen erlaubt werden. Stadtforum Innsbruck gestartetDas sogenannte Stadtforum Innsbruck – eine Erweiterung der Wirtschaftsgespräche –, die Bürgermeister Georg Willi Anfang des Jahres initiiert hatte, ging in die erste Runde. Alle...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Matthä, Willi, Hagele und Felipe (v.l.) eröffneten die neue ÖBB Lehrwerkstätte Innsbruck.
2

ÖBB
„Bahn frei“ für neue Lehrwerkstätte

INNSBRUCK. Insgesamt investieren die ÖBB österreichweit rund 44 Millionen Euro in Neubauprojekte des ÖBB-Lehrlingswesens; davon rund 10,3 Millionen Euro für die Ausbildungsstätte ÖBB-Lehrwerkstätte Innsbruck. Während bisher 100 Lehrlinge in Innsbruck ausgebildet wurden, kann die Anzahl der Ausbildungsplätze in der neuen Lehrwerkstätte in Innsbruck auf über 130 Plätze erhöht werden. TraditionDie Lehrlingsausbildung bei den ÖBB hat eine lange Tradition. Mit über 2.000 Lehrlingen sind die ÖBB...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Am 9. Mai findet der Europatag statt.

Innsbrucker Polit-Ticker
Innsbruck hisst die Europafahnen und das Thema Parken

INNSBRUCK. Innsbruck am Muttertag im Zeichen des Europatages, Freude über Parkraumbewirtschaftung, Gratisparkstunde in Innenstadtgaragen und Ideen gegen das Zweiklassensystem im Bildungsbereich. Ideen und Ziele für die Zukunft EuropasAm 9. Mai findet der Europatag statt. An diesem Tag wird in allen EU-Mitgliedstaaten mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen an die historische Schuman-Erklärung erinnert, die als Grundsteinlegung der Europäischen Union gilt. Zu diesem besonderen Gedenktag...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Start der Parkraumbewirtschaftung mit 1. Juni.
2

Sieglanger
Parkraumbewirtschaftung startet

INNSBRUCK. 1 Euro pro halbe Stunde, 8 Euro pro Tag oder eine Anwohnerparkkarte. Die Parkraumbewirtschaftung im Bereich Sieglanger, Klosteranger und Mentlberg startet mit 1. Juni. Die Stadt spricht von Kostenwahrheit. ParkraumbewirtschaftungNach erfolgreichem Abschluss der Verhandlungen mit der ASFINAG in Sachen Grundstücksnutzung durch Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl, wird am Sieglanger, am Klosteranger und Mentlberg ab kommenden Monat die Parkraumbewirtschaftung eingeführt. „Wir bringen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Schmieraktionen auf das Thurner-Denkmal, auf das Walter-von-der- Vogelweide-Denkmal und auf das Kruzifix beim Waltherpark.
5

Innsbrucker Polit-Ticker
Vandalismus und Geburtstagswünsche anderer Art für Georg Willi

INNSBRUCK. Für Georg Willi ist der 6. Mai ein besonderer Tag. Er feiert Geburtstag und am 6. Mai 2018 wurde Willi bei einer Wahlbeteiligung von knapp 44 Prozent mit 52,9 Prozent zum neuen Bürgermeister der Tiroler Landeshauptstadt gewählt. Statt Geburtstagskuchen und Glückwünsche, gibt es zum Jubeltag eine "blaue" Abrechnung. Weitere Themen: Unterstützung für 30er-Initiative, Maßnahmen gegen Gewalt, sozialer Wohnbau in Igls, Schuldentilgung, Gratisparkstunde und Vandalismus. Kritische...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die "ersten Sicherheitstage" 2011 waren auch von Protest gegen die österreichischen Flüchtlingspolitik geprägt.
3

Vor 10 Jahren
"So sicher war die Messe noch nie" und Protestversammlung

INNSBRUCK. Spektakuläre Vorführungen und Fachvorträge von Polizei, Feuerwehr, Rettung, ÖAMTC und ARBÖ erwarteten am Messegelände Innsbruck lautet die damalige Einleitung zum Beitrag "So sicher war die Messe noch nie" der Stadtblatt-Redaktion. Zu Beginn der Veranstaltung gab es eine Protestversammlung unter der Devise "Kein Mensch ist illegal". Erster SicherheitstagDas Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) Landesklub Tirol lud mit dem Landespolizeikommando zu den ersten Sicherheitstagen in Tirol...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die ÖBB-Haltestelle als Teil einer komplett neuen Gestaltung der öffentlichen Flächen rund um die Messe Innsbruck.
3

Haltestelle
Teil 1 einer gesamten Neugestaltung

INNSBRUCK. Begegnungszone, breite Gehsteige, Gastgärten, eine gemeinsame große Haltestelle der IVB: rund um die Messe kommt es in den nächstenMonaten zu einer komplettenNeugestaltung. Eine wichtige Säule dabei, die neue ÖBB-Haltestelle. Ein Lokalaugenschein.  Im ZeitplanDie ÖBB liegen mit den Arbeiten für die neue ÖBB-Haltestelle Innsbruck Messe im Herzen der Landeshauptstadt exakt im Baufahrplan. Die Konturen sind schon deutlich sichtbar, aktuell laufen Arbeiten an den Bahnsteigen und den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Symbolische Schlüsselübergabe am Haydnplatz (v.l.): Vizebürgermeister Johannes Azengruber, Hubert Innerebner (ISD-Geschäftsführer), Helmut Hameter (Mieter), Franz Danler (IIG-Geschäftsführer) und Bürgermeister Georg Willi.
2

Hadynplatz
30 Übergangswohnungen sind bezugsfertig

INNSBRUCK. Die Renovierung des Gebäudes Haydnplatz 5 der Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) schreitet voran. Vor Kurzem konnte der erste von drei Bauabschnitten planmäßig fertig gestellt werden. 30 Übergangswohnungen verfügen nunmehr über einen erweiterten Sanitärbereich mit WC, Dusche und Waschmaschinenanschluss. Die fehlende Ausstattung bzw. energetische Mängel haben die Instandsetzung des denkmalgeschützten Gebäudes notwendig gemacht. Im Zuge der Sanierung werden auch die Fassade und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Freude in der Kaufmannstraße, IIG  stimmt den Erhalt der 10 Jahre alten Gartenoase nach Nachbarschaftseinigung zu.

Kaufmannstraße
Nutzung der Gartenoase gesichert

INNSBRUCK. Vor 10 Jahren wurde im April die Nutzung eines Gartenecks in der Kaufmannstraße erlaubt. Zum Jubiläum stand aber nicht eine Feier, sondern die Entfernung im Raum. Jetzt haben sich die Nachbarn mit Unterstützung der Stadtblatt-Redaktion mit der IIG auf eine weitere Nutzung einigen können und eine Jubiläumsfeier kann geplant werden. GarteneckIm Jahre 2010 wurde das Garteneck von Mietern des Hauses in der Kaufmannstraße errichtet. Nach einer persönlichen Unterredung mit dem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Uni: "Normale Präsenzlehre ohne direkten oder indirekten Test- und Impfzwang ab dem Herbst", ist die Forderung des RFS.
2

Innsbrucker Polit-Ticker
#innsbrucksitzt, Wirtschaftspaketzukunft und Impfgleichstellung

INNSBRUCK. Aktuelles aus der Innsbrucker Politik. Spannende Frage: Wie gehts es mit dem Corona-Wirtschaftsgipfel weiter, Aufklärung über Moderation, mehr Personal für die Stadtteilarbeit, Gleichstellung beim Impfen, Zugang ohne Tests zur Uni und #innsbrucksitzt: über neue und teure Sitzgelegenheiten in Innsbruck. Neue GestaltungDie Sitzbänke für den Marktplatz wurden aufgebaut. "Gerade die Covid-19-Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir den öffentlichen Raum in Innsbruck...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Aufarbeitung der Vorfälle der "Grenzen töten"-Demo dauert an.

"Grenzen töten"-Demo
Keine Interventionen durch Bgm. Willi und NR Neßler

INNSBRUCK. Im Parlament gab es nach der "Grenzen töten"-Demo am 30.Jänner in Innsbruck einige Anfragen. Innenminister Karl Nehammer gibt in seiner Anfragebeantwortung Auskunft über die Telefonate von Bgm. Georg Willi und NR Barbara Neßler mit den Behörden. AnfrageDer Abgeordnete zum Nationalrat Hermann Gahr hat am 22. Februar 2021 an Innenminister Karl Nehammer eine schriftliche parlamentarische Anfrage betreffend „Vorgehen einer Tiroler Abgeordneten und des Innsbrucker Bürgermeisters nach...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Stadtteilarbeit wird neu aufgestellt. Das temporäre Stadtteilzentrum Campagne Reichenau in der Radetzkystraße.
2

Stadtteilarbeit
Sozial- und Stadtteilzentren werden zu Stadtteiltreffs

INNSBRUCK. Ab Mai werden die vielfältigen Angebote der Stadtteilarbeit neu aufgestellt: Sich aktiv für und in der Nachbarschaft einzusetzen, gemeinsam das persönliche Umfeld im Stadtteil zu gestalten und gleichzeitig etwas zu bewegen, war und ist der Ansatzpunkt für die Stadtteilarbeit der Innsbrucker Sozialen Dienste (ISD). Bisher fand die Vernetzung von Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen basierend auf den Bedürfnissen und Möglichkeiten vor Ort in unterschiedlich ausgerichteten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Viel Kritik und viele Fragen zu den Sitzmöbeln am Boulevard St. Nikolaus.
Aktion 8

Koatlackn
Teure Bänke, viel Kritik, viele Fragen, wenig Antworten

INNSBRUCK. Was haben die Bänke gekostet? Wer hat die Haftung? Wie wurden sie finanziert? Viele Fragen wurde am Ende der Gemeinderatssitzungen zu den Bänken am "Boulevard St. Nikolaus" gestellt. Ergebnis der Diskussion: viele Kritik, viele Fragen und wenig Antworten. Verbreiterung Gehsteig InnstraßeDer Gehsteig wurde im vergangenen Herbst baulich auf der Länge von 250 Metern von der Innbrücke bis kurz vor den Hans-Brenner-Platz auf die doppelte Breite ausgebaut. Weitere Initiativen waren geplant...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Ein Haus mit spannender Geschichte soll nicht weiter verfallen.
4

Stiftgasse
Trotz Denkmalschutz ein erschreckender Anblick

INNSBRUCK. Der Hofzwerg Thomele ist vielen Innsbruckern bekannt, auch das Haus mit seinem Fresko in der Stiftgasse in der Altstadt. Das Erscheinungsbild des Hauses verärgert aber viele, der Wunsch nach einer Sanierung ist groß, es handelt sich beim Thomelehaus auch um das Erscheinungsbild an einem der wichtigsten Eingänge in die Altstadt. Der Hofzwerg ThomeleGemeinsam mit fünf weiteren Hofzwergen diente Thomele seinem Herrn Erzherzog Ferdinand II (1529-1595) am Ambraser Hof. Er war angeblich 65...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
"Ob ein Zusammenhang des Brandanschlages mit der Demonstration besteht, ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen", teilt die Justizministerin einer Anfragebeantwortung mit.

Anfragebeantwortung
Justizministerin zur "Grenzen töten"-Demo und Brandanschlag

INNSBRUCK. Die "Grenzen töten"-Demo am 30. Jänner in Innsbruck hat zu zahlreichen parlamentarischen Anfragen in Wien geführt. Jetzt liegen eine weitere Beantwortungen von Justizministerin Alma Zadić, vor, bei der auch die Brandstiftung in Hötting eine Rolle spielt. AnfrageNationalrat Hermann Gahr hat eine Anfrage betreffend „Vorgehen einer Tiroler Abgeordneten und des lnnsbrucker Bürgermeisters nach Demo-Eskalation in Innsbruck“ eingebracht. Die ersten 14 Fragen betreffen Telefonate und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die ISD (Innsbrucker Soziale Dienste), hier das Wohnheim Lohbach, stehen im Eigentum der Stadt Innsbruck. Informationen dazu gibt es im neuem Beteiligungsbericht.

Städtischer Beteiligungsbericht
Mehr als 256 Millionen Euro investiert

INNSBRUCK. Die Stadt Innsbruck ist an 28 Unternehmen beteiligt. Jedes Jahr gibt der Beteiligungsbericht einen Überblick über die Abschlüsse aller Tochtergesellschaften. Nun liegt jener mit den Zahlen aus dem Wirtschaftsjahr 2019 vor. Verschiedene Beteiligungen„Die verschiedenen Beteiligungen spiegeln die vielfältigen Sparten wider, in denen die Stadt tätig ist – von Verkehr über Pflege bis hin zu Kultur, Wohnen und Sport. Dass die Tochtergesellschaften positiv gewirtschaftet haben, davon...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Alles neu und aus Holz am Areal des Tivolistadions?

Tivoli Visionen
Georg Willi: "Einen Verkauf des Areals kann ich jedenfalls ausschließen"

INNSBRUCK. Visionen und Ideen rund um das Tivoli. FC Wacker Innsbruck-Investor Matthias Siems hat mit seinen Zukunftsplänen durchaus für Aufsehen gesorgt. Zum Beispiel mit einem komplett neugestalteten Tivoli-Komplex. Wir haben bei Bürgermeister Georg Willi nachgefragt. Und der FC Wacker nimmt zu den Vision Stellung und informiert über das eigenständige Infrastrukturprojekt  des Investors. InterviewHerr Bürgermeister, Matthias Siems hat der Öffentlichkeit einige Visionen für den FC Wacker in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Namensgeber: Östlich des Stiftes befindet sich einer der ältesten (um 800) Sakralbauten Innsbrucks - das zum Stift gehörige Bartlmäkirchlein.
Aktion 2

St. Bartlmä
Braucht Innsbruck ein Kulturquartier - Umfrage

INNSBRUCK. Die Zeiten in denen die Fa. Schenker gemeinsam mit den Vereinen aus Wilten mit dem Country-Fest für Furore gesorgt haben, sind vorbei.  Seit dem ist auch um St. Bartlmä ruhig geworden. Bis jetzt. Die Politik denkt über ein Kulturquartier nach. Das Kulturquartier"Das Areal Sankt Bartlmä im Innsbrucker Stadtteil Wilten wird als Kulturquartier gestaltet und für die Innsbrucker Bevölkerung geöffnet. Die Liegenschaft der ehemaligen Maschinenfabrik Oberhammer mit ihren Hallen und dem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Gratisparken an Samstagen in der Innenstadt läuft aus. WK-Innsbruck fordert eine Verlängerung, Innsbrucks Grüne sind dagegen.

Innsbrucker Polit-Ticker
Weiherburggasse/Alpenzoo: Parkgebührenerhöhung

INNSBRUCK. Die Themen des Stadtsenats. Keine grüne Unterstützung für das Gratisparken in der Innenstadt nach Ankündigung eines dringenden GR-Antrags, WK-Innsbruck fordert jedoch eine Verlängerung und Verwunderung über die 30er-Diskussion. Neue GastgärtenDer Stadtsenat beschloss einstimmig die Errichtung folgender vier Gastgärten: am neu verbreiterten Gehsteig vor der M+M Bar (Innstraße 45), vor dem Spezialitätengeschäft der Mair’s Beerengarten GmbH (Herzog-Friedrich-Straße 15), in der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bürgermeister Georg Willi, Verkehrsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Geschäftsführer Martin Baltes (re.) präsentieren die neueste Generation des Stadtrads, das ab Sommer durch die Landeshauptstadt kurvt.

Stadtrad
Bis zum Sommer wird die Fahrradflotte komplett erneuert

INNSBRUCK. Das Stadtrad ist seit dem Projektstart im Jahr 2014 aus den Kinderschuhen entwachsen und geht jetzt in die Verlängerung. „Die Stadt Innsbruck hat aufgrund der großen Nachfrage die Fortführung des Angebots für weitere sechs Jahre beschlossen. Bis zum Sommer wird die Fahrradflotte zudem komplett erneuert“, berichtet Bürgermeister Georg Willi. FaktenMit 360 Fahrrädern an 43 Standorten hat sich das Stadtrad zum Fixpunkt im Innsbrucker Straßenbild entwickelt. „Trotz Corona-Zwangspause...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Infrastruktur in der Impfstation Messe wurde Mitte April erweitert und ausgebaut.

Innsbruck impft
3.400 Impfungen täglich in der Impfstation Messe Innsbruck möglich

INNSBRUCK. Seit Ende Jänner ist die Impfstation Messe in Betrieb. Von Anfang an wurde die Infrastruktur so angedacht, dass sie bei Bedarf flexibel ausbaubar ist. Um für das zügige Durchimpfen aller, die sich dafür bereit erklärt haben, gerüstet zu sein, wurde mit 14. April die Struktur weiter optimiert. Künftig können zwischen 2.600 und 3.400 Impfungen pro Tag durchgeführt werden. Bisher waren rund 2.000 Impfungen täglich möglich. Erfahrungen„Die ersten Erfahrungen mit den Impfungen – wie auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Nach der offiziellen Verkündung des Davis-Cup-Finals-Standortes bleibt das Thema weiter in Diskussion.

Innsbrucker Polit-Ticker
Moderation sorgt für GR-Anfrage, Schwimmsportzentrum im Unterland

INNSBRUCK. Die Bilanz der Corona-Wirtschaftsgespräche, Reaktionen auf das Davis-Cup-Finale in Innsbruck, das Schwimmsportzentrum soll nicht in Innsbruck, sondern im Unterland errichtet werden und die Forderung nach einer neuen Prioritätenliste der Innsbrucker Parteien nach dem Ende des bisherigen Arbeitsübereinkommens. Der Stadtblatt-Polit-Ticker mit aktuellen Meldungen zum Innsbrucker Politgeschehen. Die Schlagzeilen: * 400 Euro pro Termin für Moderation der Wirtschaftstreffen & GR-Anfrage *...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das 50-Meter-Schwimmbeckenprojekt in Innsbruck steht im Arbeitsübereinkommen der Landesregierung und dem (ehemaligen) Arbeitsübereinkommen der Koalitionsparteien in Innsbruck. Es gibt auch einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluß. Jetzt gibt es aber heftigen Gegenwind gegen das Projekt.

Ungeliebtes Projekt
Vereinbart, beschlossen, in Frage gestellt

INNSBRUCK. Statt einem Allparteienprojekt (wie auch im Innsbrucker Gemeinderat einstimmig beschlossen), wird das 50-Meter-Schwimmbecken in Innsbruck als Patscherkofelbahndesaster II tituliert. Jetzt will Sportstadträtin Elisabeth Mayr (SPÖ) die Offenlegung des aktuellen Planungsprojektberichts. Ein politischer Schlagabtausch über ein Projekt, dass in Laufe der Zeit zahlreiche Wendungen hinter sich hat. Das 50-Meter-Schwimmprojekt steht schwarz auf weiß im Arbeitsübereinkommen der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.