Alles zum Thema Georg Willi

Beiträge zum Thema Georg Willi

Lokales
"Dann halt keine Gastgärten!" Wirte in der Innenstadt wehren sich gegen Gebührenerhöhung der Stadt.

Gastgarten-Streit
"Boykott" läuft bis mindestens Donnerstag

Nach der Sitzung des Stadtsenats am heutigen Mittwoch wollen Gastronomen "die Situation neu bewerten". Ein Großteil der Gastgärten in der Maria-Theresien-Straße hat noch immer geschlossen. "Ein Boykott", wie Thomas Geiger, GF der Fachgruppe Gastronomie der WK Tirol bestätigt. Die betroffenen Gastronomen in der Prachtstraße protestieren damit gegen die, aus ihrer Sicht, unverhältnismäßige Erhöhung der Mieten – das STADTBLATT hat berichtet. Die Wirte hoffen, dass die Causa am Mittwoch (heute,...

  • 13.03.19
Lokales
Bezirkssprecherin der Innsbrucker Grünen Barbara Neßler und Bürgermeister Georg Willi wollen sich gegen die strukturelle Benachteiligung von Frauen einsetzen.

Gleichbehandlungsbericht
Neßler und Willi für Transparenz

Wie das STADTBLATT in seiner Ausgabe vom 27.02. berichtete, sitzt nur eine Frau an der Führungsspitze einer Tochtergesellschaft der Stadt Innsbruck: 27 von 28 Gesellschaften werden von einem „Chef“ geführt. Der aktuelle Gleichbehandlungsbericht des Stadtmagistrats zeichnet ein ernüchterndes Bild auch von amtsinternen Personalentscheidungen. Die Führungskräfte des leitenden Organs Innsbrucks sind im überragenden Maß männlich. Das habe sich in den letzten drei Jahren kaum verändert – aus...

  • 13.03.19
  •  2
Leute
Bischof Hermann Glettler griff auch selbst ab und zu zur Kelle.
10 Bilder

Aschermittwochs-Tradition
Fastensuppe vor dem Goldenen Dachl

Beim Traditionellen Fastensuppenessen vor dem Goldenen Dachl wurde heuer für die Errichtung Energiesparöfen in Tansania gesammelt. „Wandel wagen! Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Kraft.“ Unter diesem Motto stand am heutigen Aschermittwoch das traditionelle Fastensuppenessen vor dem Goldenen Dachl. Bischof Hermann Glettler hatte gemeinsam mit der Katholische Frauenbewegung zur Benefizaktion geladen. Die Spenden kommen heuer einem Modellprojekt in Tansania zugute.  Frauen in...

  • 06.03.19
Lokales
Große und kleine Wampeler werden auf ihre große Aufgabe von vielen Helfern fachkundig angekleidet.
20 Bilder

Fasnacht
Alles ist bereit für den Axamer Umzug

Der heutige Sonntag steht voll und ganz im Zeichen der Axamer Fasnacht! Der große Umzug beginnt zwar erst um 13 Uhr – der Startschuss wurde von Fasnachtsvereinsobmann Patrick Auer und seinem riesigen Organisationsstab bereits gegeben. Das "Making-Off" der Traditionsfiguren Wampeler und Tuxer inklusive einer speziellen Führung für die vielen Ehrengäste gehört ebenso zur Tradition. In drei Gruppen aufgeteilt ging es zum "Odiler", wo im Tennen die Wampeler "gschoppt wearn" und in der Stube die...

  • 03.03.19
Lokales
Ist das Glas halb voll oder halb leer? Der Beteiligungsbericht 2017 kann sich (noch) sehen lassen. "Sorgenkinder" wie Patscherkofel oder "Haus der Musik" schlagen erst nächstes Jahr zu Buche.

Beteiligungsbericht 2018
Gute Umsätze, aber nur wenig Frauen

In 28 städtischen Beteiligungen sind 27 mal Männer am Ruder. Aber die Zahlen stimmen. Die Stadt Innsbruck ist an 28 Gesellschaften beteiligt. Dadurch ist sie nicht nur in der öffentlichen Verwaltung tätig, sondern spielt auch in der regionalen Wirtschaft eine wichtige Rolle. Jedes Jahr gibt der Beteiligungsbericht einen kompakten Überblick über die Abschlüsse aller Tochtergesellschaften – jener mit den Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2017 liegt nun vor. Sorge um Frauenanteil Der...

  • 26.02.19
Sport
Markus Eisenbichler (GER) siegt vor Landsmann Karl Geiger und Killian Peier (SUI).
84 Bilder

FIS Nordische Ski-WM Seefeld 2019
Deutscher Doppelsieg am Bergisel

INNSBRUCK. So etwas nennt man eine Punktlandung! Mit seinem ersten Sieg bei einem Großereignis krönte sich der "ewige Zweite" Markus Eisenbichler gleich zum Weltmeister. Der Deutsche gewann am Innsbrucker Bergisel das Springen von der Großschanze mit 12,1 Punkten vor seinem Landsmann Karl Geiger und dem ebenfalls sensationell springenden Schweizer Kilian Peier, der nach Durchgang eins noch geführt hatte. ÖSV ging leer ausOhne Medaille blieben vor rund 12.400 Zuschauern neben dem bisher...

  • 23.02.19
Lokales
Die symbolische Scheck-Übergabe im Innsbrucker Rathaus (v. l.): Markus Lutz (Geschäftsführender Kaufmännischer Direktor Tiroler Landestheater), Gabriele Herlitschka (Amtsleiterin Kinder- und Jugendhilfe), Robert Frießer (Direktor Casino Innsbruck), Bürgermeister Georg Willi und Johannes Reitmeier (Geschäftsführender Intendant Tiroler Landestheater)

Spende der Casinos Austria
Ganz besondere Theatererlebnisse

8.000 Euro für das Amt für Kinder- und Jugendhilfe Um finanziell weniger gut gestellten Familien eine Auszeit vom Alltag zu ermöglichen, trafen sich VertreterInnen von Tiroler Landestheater, Casinos Austria und Stadt Innsbruck Anfang Februar im Innsbrucker Rathaus zu einer Übergabe der besonderen Art. Dem Amt für Kinder- und Jugendhilfe wurde symbolisch ein Scheck im Wert von 8.000 Euro zur weiteren Verteilung – also in Form von Theaterkarten – übergeben. Bereits zum elften Mal Bei der...

  • 07.02.19
Lokales
Eine "Überplattung" des Frachtenbahnhofs soll Platz für Wohnraum schaffen. Nur mit der ÖBB hat darüber noch niemand gesprochen.

Zukunft des Frachtenbahnhofs
Stadt lässt ÖBB auf "Ideen" warten

Seit Jahren wälzt Stadtpolitik Ideen für Frachtenbahnhof. Doch mit ÖBB hat bislang niemand gesprochen. Er sei die "wichtigste Zukunftsaktie der Stadtentwicklung". Seit Jahren wälzt die Innsbrucker Stadtpolitik Ideen über die zukünftige Gestaltung des Frachtenbahnhof-Areals. Ganze städtebauliche Studien wurden dazu schon in Auftrag gegeben. Tausende Wohnungen wurden auf dem Grundstück, zumindest gedanklich, schon errichtet – wohl wissend, dass sich das Areal in Besitz der ÖBB...

  • 05.02.19
Lokales
Unter sprechstund@treibhaus.at können ab sofort Fragen direkt an Markus Koschuh (li.) und Thomas Pupp gesendet werden.

Bürgermeister im "Kreuzverhör"
"Sprechstund" bringt oft heftige Diskussionen

Jeden ersten Montag im Monat stellt sich Bgm. Georg Willi im Treibhaus dem Publikum – das Konzept kommt an. "Ich versuche, das Ganze aus dem Blickwinkel des Publikums zu sehen. Was wollen die Menschen wissen!?", erläutert Markus Koschuh. Seit Herbst moderiert er gemeinsam mit Thomas Pupp die "Bürgermeister-Sprechstund", die jeden ersten Montag im Monat im Treibhaus stattfindet. Erfunden hat das Format Treibhaus-Chef und Neo-Professor Norbert Pleifer – in Anlehnung an das "Bürgermeisterduell"...

  • 31.01.19
  •  1
Lokales
LHStv. Ingrid Felipe und Bgm. Georg Willi beim Festakt
9 Bilder

Eröffnung der neuen Tram
"Tram, Tram, Hurra!": Festakt für neue Linien

Im O-Dorf wurde am Freitag gefeiert. Die neuen Linien zwei und fünf gingen offiziell in Betrieb. Die Hauptprotagonisten strahlten übers ganze Gesicht. LHStv. Ingrid Felipe, Bgm. Georg Willi, IKB-Vorstand Thomas Pühringer und IVB-Chef Martin Baltes war die Erleichterung über den offiziellen Abschluss der Bauarbeiten anzusehen. Nach über acht Jahren Planungs- und Bauzeit hat die Tram letzte Woche auch das O-Dorf erreicht. Am Freitag wurde der neue Streckenabschnitt offiziell in Betrieb...

  • 29.01.19
Lokales
Am Freitag waren Bgm. Georg Willi, ´LHStv. Ingrid Felipe, IVB-Chef Martin Baltes und IKB-Vorstand Thomas Phüringer noch bester Laube.

Viel Kritik an "2er" und "5er"
"Chaos-Start" für die neue Straßenbahn

Fehlzündung für neue Tram: Sogar SPÖ kritisiert "Chaos-Start" und fordert "schnellstmöglich Verbesserungen". "Die neuen Streckenführungen und Fahrpläne sorgen für große Nachteile gegenüber der bisherigen Anbindung. Der Fahrplan kann selbst am verkehrsarmen Wochenende nicht einmal ansatzweise eingehalten werden: Wartezeiten von bis zu 45 Minuten sind die Folge, ausbaden müssen das die StraßenbahnfahrerInnen", bringt es StRin Elli Mayr auf den Punkt. Durch die neue Linienführung verliere das...

  • 29.01.19
Lokales
Lokalaugenschein im modernisierten Dampfbad: Bürgermeister Georg Willi mit den IKB-Vorständen Helmuth Müller und Thomas Pühringer

Dampfbad Salurner Straße
IKB investiert in Dampfbad-Anlage

Das Dampfbad in der Salurner Straße wurde umgestaltet und modernisiert. Die IKB investierte rund 240.000 € und die Anlage wurde um 100 m2 auf ca. 900 m2 erweitert. „Die IKB sorgt mit ihren laufenden Investitionen für eine attraktive Freizeitinfrastruktur, von der sowohl die Innsbruckerinnen und Innsbrucker als auch unsere Gäste profitieren“, überzeugte sich Bürgermeister Georg Willi bei einem Besuch im neuen Dampfbad. Im Rahmen des Umbaus wurden die historische Treppe saniert sowie...

  • 23.01.19
Wirtschaft
Menschlich hält Karl Ischia viel vom neuen Stadtchef, inhaltlich würde sich der Wirtschaftskammer-Bezirksobmann jedoch eine engere Zusammenarbeit mit Georg Willi wünschen.
3 Bilder

WK-Bezirksobmann
Karl Ischia: "Die Wirtschaft will mehr Gehör"

WK-Bezirksobmann Karl Ischia über den Machtwechsel in Innsbruck und die Anliegen der Wirtschaft. STADTBLATT: Innsbruck hat seit etwa einem halben Jahr einen grünen Bürgermeister. Ist für die städtische Wirtschaft die Welt schon untergegangen? Karl Ischia: "(Lacht) Nein, natürlich nicht. Ich kenne Georg Willi ja schon lange und halte ihn für einen sehr integren und positiven Menschen, der sicher das Beste für die Stadt will. Leider hat er – das ist zumindest mein Eindruck – ...

  • 23.01.19
Lokales
Beim 19. Neujahrsempfang in Amras (v.l.): Vizebürgermeister Franz X. Gruber, Stadträtin Mag.a Elisabeth Mayr, Bürgermeister Georg Willi, Franz Mayr (Bauerschaft Amras), Christina Mayr und Hansi Schapfl (Jungbauernschaft Amras), Vizebürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Mag. Ferdinand Neu (Obmann der Arbeitsgemeinschaft Amras)

Neujahrsempfang
Amraser Dorfgemeinschaft begrüßte das neue Jahr

Bereits zum 19. Mal lud die Arbeitsgemeinschaft Amras am Mittwoch zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Unter den Anwesenden waren Bgm. Georg Willi, Vizebgm. Christine Oppitz-Plörer, Vizebgm. Franz X. Gruber, StRin Elisabeth Mayr, zahlreiche Mitglieder des Gemeinderates sowie Ferdinand Neu, langjähriger Obmann der Arbeitsgemeinschaft Amras. „Ich habe mich sehr über die Einladung zum Neujahrsempfang der Amraser Dorfgemeinschaft gefreut“, betonte Bgm. Georg Willi und setzte fort: „Amras ist...

  • 17.01.19
Lokales
Ab Mitte der Woche sollten wieder Flüge auf die Nordkette möglich sein – für ein besseres Lagebild und weitere Sprengungen.
2 Bilder

Heute Nacht wirds kritisch
Warnstufe fünf für Karwendel

Zu Wochenbeginn ist die Situation noch einmal kritisch: Große Neuschneemengen auf der Nordkette. Am Montag sprachen die Verantwortlichen von "Glück". Auch wenn auf der Nordkette enorme Schneemengen liegen – sieben Meter waren es Montagmorgen, danach ist ein weiterer Meter hinzugekommen – sei die Gefährdungslage für Innsbruck bislang gering. "Bei den Erkundungsflügen, die am Wochenende möglich waren, hat sich gezeigt, dass die Lawinen-Rückhaltebecken leer sind. Das heißt, dass bislang keine...

  • 14.01.19
Lokales
Aufstellung vor der Innsbrucker Hofburg
8 Bilder

Schützenkompanie Zirl
Landesüblicher Empfang und Gedenkmesse zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian I.

„Wir erinnern uns an eine vielfältige und spannende Persönlichkeit.“, so Landeshauptmann Günther Platter. „Kaiser Maximilian war stark und skrupellos als Herrscher, visionär und phantasievoll als Förderer der Wissenschaft und der Künste!" Am 12. Jänner vor 500 Jahren starb Kaiser Maximilian I. in Wels. Das Land Tirol und die Stadt Innsbruck nahm seinen 500. Todestag zum Anlass eine Gedenkmesse zu veranstalten und hat uns, die  Schützenkompanie Zirl, als Ehrenkompanie am 12. Jänner 2019 dazu...

  • 14.01.19
  •  1
Lokales
Heinz Wieser, Norbert Schatz, Arnold Weger, Karl C. Berger, Bürgermeister Georg Willi, Obfrau Herlinde Keuschnigg, Otmar Kronsteiner und Gertraud König

Neujahrsbesuch beim Bürgermeister
„Freundeskreis" bei Georg Willi

Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi empfing gestern den im Oktober des Vorjahres neugewählten Vorstand des „Freundeskreises des Tiroler Volkskunstmuseums“ mit Obfrau Herlinde Keuschnigg an der Spitze. In einem von freundschaftlicher Atmosphäre gekennzeichneten Gespräch würdigte der Bürgermeister die Bedeutung des Freundeskreises, der mit viel Engagement, Idealismus, Umsicht und Einsatzbereitschaft die größte volkskundliche Sammlung im deutschsprachigen Raum fördert. „Dieses Museum, das...

  • 04.01.19
Lokales
Der Schienenausbau ist fertig – sehr zur Freude von Bgm. Georg Willi.

Erfreut über Bauabschluss
Bgm. Willi: "Als Kind wollte ich Straßenbahnfahrer werden"

"Ich liebe es, mit der Straßenbahn durch die Stadt zu gleiten. Das neue Angebot erreicht jetzt noch mehr Menschen. Ich danke allen, die lange Zeit durch Baustellen beeinträchtigt waren. Jetzt kommen sie dafür in den Genuss des hochwertigsten Verkehrsmittels der Stadt Innsbruck", freut sich Bgm. Georg Willi anlässlich der bevorstehenden Eröffnung der Linien 2 und 5. Gleichzeitig verweist er darauf, dass die umfangreichen Baustellen der vergangenen Jahre bei vielen gute Nerven, Verständnis und...

  • 02.01.19
Politik
Pflegemangel in der Pflege in Tirol: Für die Liste Fritz sind viele leerstehende Betten in Altenwohn- und Pflegeheimen ein Indiz für fehlendes Personal

Pflege in Tirol
Personalmangel in der Pflege

In Tirol wird der Pflegemangel in Altenwohn- und Pflegemangel immer deutlicher. Dies zeigt sich vor allem in vielen leerstehenden Betten. TIROL. Die Liste Firtz stellte eine Landtagsanfrage zur Personalsituation in Altenwohn- und Pflegeheimen in Innsbruck und Tirol. Leerstehende Betten in Altenwohn- und Pflegeheimen In ganz Tirol sind derzeit 37 von 6.196 Langzeitpflegeplätzen unbelegt. Mit April sind bei den Kurzzeitpflegeplätzen und in der Schwerpunkt- und Übergangspflege sind von 313...

  • 20.12.18
Lokales
Geschäftsführer Bernd Noggler (l.) führte Bürgermeister Georg Willi durch die Leistelle Tirol.

Leitstelle Tirol
Informativer Austausch mit Bürgermeister

Vor 15 Jahren fiel die Entscheidung von Land Tirol und Stadt Innsbruck eine gemeinsame Leitstelle in der Landeshauptstadt zu errichten. 2005 startete die heute unter dem Namen „Leitstelle Tirol“ bekannte Einrichtung in Innsbruck. Die "Leitstelle Tirol" Die Leitstelle Tirol ist die zentrale Leitstelle der Tiroler Blaulichtorganisationen mit Ausnahme der Polizei. Bürgermeister Georg Willi besichtigte am Dienstagabend die Einsatzzentrale. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen...

  • 19.12.18
Wirtschaft
Bgm. Georg Willi, Vorstand Thomas Pühringer, StRin Uschi Schwarzl, Projektleiter Reinhard Fohringer und Aufsichtsratschef Manfried Gantner (v.r.n.l.)

Smart-City-Lab:
IKB eröffnet österreichweites Pilotprojekt

Als Partner des Smart-City-Projekts SINFONIA hat die IKB in den letzten Jahren zahlreiche Projekte für mehr Energieeffizienz umgesetzt. Vom Ausbau der Kläranlage Roßau zum Strom- und Wärmeerzeuger bis zur Nutzung der Abwärme eines Großtransformators wurden seit 2014 über 15,3 Mio. Euro investiert. Mit dem neuen Smart-City-Lab geht die IKB den nächsten Schritt. In dem innovativen „Smart District“ wurde die intelligente Verknüpfung und Steuerung von erneuerbaren Energiequellen und -speichern...

  • 13.12.18
  •  1
Lokales
Oben angekommen erwartet die Besucher eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ sowie das Jubiläumsbuch von „Stille Nacht!“-Forscher Martin Reiter.

Größter Laienchor Österreichs
Gemeinsames „Stille Nacht!“ auf der Seegrube

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ planen die Innsbrucker Nordkettenbahnen gemeinsam mit Bürgermeister Georg Willi und seinem Chor einen rekordverdächtigen Gesangs-Nachmittag für einen guten Zweck. Gemeinsam mit der Bevölkerung und Touristen soll am Samstag, den 22. Dezember auf der Seegrube das verbindende Lied vom (hoffentlich) größten Laienchor Österreichs dargeboten werden. Dabei kann jeder Einzelne mitmachen und spendet damit für einen guten Zweck....

  • 12.12.18
Politik
Ingrid Felipe: "Eine dauerhafte Transitlösung für Tirol gibt es nur auf europäischem Niveau."

Ingrid Felipe im Gespräch
Felipe: "Georg Willi ist ein Unikat"

Ist es in Zeiten wie diesen nicht unheimlich schwierig, Grüne zu sein? Ingrid Felipe: "Nein! In Zeiten wie diesen ist es unheimlich wichtig, Grüne zu sein. Die Grünen fehlen im österreichischen Parlament extrem, umso wichtigere Aufgaben habe die Grünen in den Bundesländern, um sich um Belange wie Umwelt, Klima oder sozialen Ausgleich zu kümmern. Und wir sind auch Teil der Friedensbewegung." Aber gerade in Tirol sind die Grünen ein Feindbild für den Tourismus sowie für große Teile der...

  • 11.12.18
  •  1
Wirtschaft
RLB-Chef Johannes Ortner erläutert den Grundgedanken zur Schaffung eines "Quartiers" in der Adamgasse.
2 Bilder

Neues "Quartier" in Adamgasse
Raiffeisen plant ein riesiges Bauprojekt

Weil sie "das Bankgeschäft radikal verändert habe", will die RLB auch architektonisch neue Akzente setzen.  "Weg von Prunkbauten hin zu den Menschen", lautet das Motto. Vergangene Woche stellte RLB-Chef Johannes Ortner die Pläne für eine Neugestaltung der Bankzentrale vor. Seit über 50 Jahren steht die Raiffeisen-Landesbank (RLB) beinahe unverändert an ihrem Standort in der Innsbrucker Adamgasse. Das hohe Alter der Gebäudesubstanz bedingt nun größere Umbaumaßnahmen. Doch anstatt einen...

  • 11.12.18
  •  1
  •  1