03.07.2016, 15:05 Uhr

NTS-Skispringer holten wichtige Punkte

Maiximilian Steiner war beim Conti Cup in Kranj (SLO) am Start
Gleich bei drei verschiedenen Wettkampfstätten agierten am vergangenen Wochenende die Sportlerinnen und Sportler vom ASVÖ NordicskiTeam Salzkammergut (NTS). Die jüngsten Skispringer standen bei der Kinder-Vierschanzentournee in Bischofshofen, die älteren beim Fis-Cup in Villach bzw. beim Conti-Cup in Kranj (SLO) im Einsatz.
Mit insgesamt vier Athleten beteiligte sich der heimische Verein beim 2. Bewerb zur 18. internationalen Kinder-Vierschanzentournee in Bischofshofen. In der Klasse Mädchen II schaffte Elisa Deubler diesmal keinen Podestplatz. Mit Rang 5 holte sie aber die beste Platzierung für den Verein und weitere wichtige Cuppunkte. In der Klasse Knaben 9 sprang Raphael Lippert auf Rang 9, in der Klasse K10 Jakob Peer auf Rang 8 und in der Klasse K 11 Levi-Amadeo Kopplin auf Rang 16. Der nächste Bewerb findet Mitte September in Reit im Winkl (D) statt.
Beim FIS-Cup in der Alpenarena von Villach waren mit Maximilian Schmalnauer und Florian Mittendorfer zwei weitere heimische Vertreter am Start. Schwierige Wetterverhältnisse und insgesamt über 130 Starter sorgten an beiden Tagen für einen langen Wettkampf. Am Samstag konnte sich Maximilian Schmalnauer mit Rang 18 fürs Finale qualifizieren und landete in der Tageswertung schließlich auf Rang 21. Dafür gab es die ersten FIS-Punkte in seiner jungen Karriere und gleichzeitig die Startberechtigung für den Conti-Cup. Am Sonntag bei Regen schafften sowohl Schmalnauer als auch Mittendorfer nicht den Sprung unter die ersten 30 Skispringer und mussten das Finale als Zuschauer verfolgen.
Maximilian Steiner aus Ebensee sorgte beim Training für den Conti-Cup in Kranj (SLO) für die Überraschung. Mit Rang 3 lag er nur knapp hinter Weltcup-Gesamtsieger Peter Prevc , der schließlich beide Bewerbe für sich entschied. Steiner sprang im 1. Bewerb auf Rang 49, am nächsten Tag gelangen ihm ähnliche Sprünge wie im Training und er holte mit Rang 22 weitere Punkte für die Gesamtwertung.
Im Zuge der Jahreshauptversammlung des oö. Landesskiverbandes in Aigen im Mühlkreis wurden drei NTS-Sportler durch Präsident Ing. Fritz Nierderndorfer für ihre erbrachten Leistungen in der vergangenen Saison ausgezeichnet. Silber ging an Maximilian Steiner, jeweils Bronze an Sandra Zopf bzw. Sophie Mair.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.