17.10.2016, 13:23 Uhr

Wolfgangseelauf: Pfandlbauer läuft Streckenrekord

Bad Ischler Laufass Andreas Pfandlbauer lief beim Salzkammergut-Marathon neuen Streckenrekord. (Foto: Hörmandinger)

ST. WOLFGANG. Rekordbeteiligung, Streckenrekorde und Rekordsieger: Bei der 45. Austragung des „Int. Wolfgangseelaufes – Salzkammergut Marathon“ durften Teilnehmer und Veranstalter gleichermaßen jubeln.

Mit 5.586 Anmeldungen aus 45 Nationen präsentierte sich das Traditionsrennen erneut als eine der „bewegendsten“ Laufveranstaltungen Österreichs – das entspricht einem Teilnehmerplus von 20 % gegenüber dem Rekordjahr 2015. Husea Tuei aus Kenia kürte sich mit seinem achten Triumpf zum unangefochtenen Rekordsieger des 27 Kilometer Klassikers am Wolfgangsee. Lokalmatador Andreas Pfandlbauer setzte mit 2:46:28 eine neue Rekordmarke beim Salzkammergut Marathon. "Zu Hause zu gewinnen ist immer etwas Besonderes. Dass es heute dermaßen großartig lief, freut mich doppelt,“ so der Bad Ischler. Das Damenmarathonrennen gewann die Steirerin Christine Wenzel in 3:23:11 vor den beiden Tschechinnen Hana Vejrostova und Hana Holoubkova. Ebenso sorgten Peter Herzog in 30:44 beim 10 Kilometer Uferlauf und Jürgen Aigner beim 5,2 Kilometer Panoramalauf in 17:02 für neue Streckenbestzeiten.

"Goldi" blieb unter zwei Stunden

Nach fünf Jahren stellte sich der ehemalige „Überflieger“ Andreas Goldberger (ULF Mondseeland) wieder dem 27-km-Klassiker. In 1:56:09 blieb er als 46. erneut unter der zwei Stunden Marke. „Bei dieser engagiert organisierten Sportveranstaltung dabei zu sein ist geradezu ein Muss. Dass ich wieder so weit vorne mitlaufen konnte, freut natürlich mein Ego,“ so der sympathische Athlet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.