08.03.2016, 13:23 Uhr

DAMALS: 1920 auf der Holzalm

Der alte offene Herd auf der Holzalm. (Foto: Sammlung Lorenzetti)
Zu den bekannten Wanderungen im mittleren Unterinntal zählte in den Zwanzigerjahren der Ausflug auf den Gratlspitz (1899 Meter Seehöhe) mit der Einkehr bei der Holzalm.

Die sog. Holzalm liegt auf einem schönen Almplateau am Fuße des Gratlspitz mit Blick auf das Inntal, das schroffe Rofangebirge und in die Brandenberger Alpen.

Das Unterkunftshaus Holzalm (von Brixlegg erreichbar) zeigen wir in diesem Beitrag auf einer alten Postkarte aus den Zwanzigerjahren – in einem uralten Almgebiet, welches bereits in einem bairischen Urbar von 1280 erwähnt wurde. Damals transportierte man mit dem Fuhrwerk Gäste wie Bierfässer, und Ältere unter uns erinnern sich aus Erzählungen noch an den einstigen „offenen Holzofen“.

Das Gasthaus war seit den Sechzigerjahren im Besitz der legendären Wirtin Viktoria Kreidl (inzwischen verstorben). Erbaut wurde das Haus 1908 von Viehhändler Konrad Hausberger, der auch Besitzer des 1987 abgetragenen Gasthofes Gratl-spitz in Brixlegg war.

Damals

Unser Redakteur Eusebius Lorenzetti ist ein Urgestein der Lokalberichterstattung. Exklusiv für das RMagazin kramt er in seinem Archiv und zeigt uns Interessantes, Kurioses, Wissenswertes und Nachdenkliches aus der Vergangenheit der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.