27.06.2016, 11:04 Uhr

Adler-Werk: Forschung im Fokus

SCHWAZ (red). Arbeiten, wo andere Urlaub machen, das wird oft über Tirol gesagt. Aber arbeiten, wo andere studieren? Auch das ist Tirol! Was wäre da naheliegender als mögliche Synergien zwischen Industrie und Hochschulen zu nutzen und so einen für beide Seiten noch wertvolleren Standort zu schaffen? Die Adler-Werk Lackfabrik (Schwaz) ist deshalb in engem Kontakt mit den Tiroler Hochschulen. Zuletzt waren Tilmann Märk, Rektor der Universität Innsbruck, Sara Matt-Leubner, Geschäftsführerin von trans IT und Landesrat Bernhard Tilg im Unternehmen zu Gast. „Adler ist ein forschungsintensives Unternehmen und als solches mit speziellen Herausforderungen konfrontiert“, sagt Geschäftsführerin Andrea Berghofer. Auch über diese wurde bei dem Besuch von Landesrat und Universität gesprochen. „Ein solches Thema sind etwa gute Nachwuchskräfte“, erklärt Dr. Albert Rössler, bei Adler Leiter der Forschung & Entwicklung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.