31.08.2016, 10:09 Uhr

Brandköpflkreuz erstrahlt im neuen Glanz

JENBACH (fh). Im Jahr 1982 wurde auf dem Brandköpfl in 1288 Metern Seehöhe ein Kreuz von der sogenannten Rofnermannschaft unter Gerhard Trenkawalder errichtet. Der Zahn der Zeit hatte an dem Kreuz genagt und so entstand bei Baumeister Toni Kurz aus Jenbach die Idee das Kreuz zu erneuern. Acht Monate lang tüftelte man an der Planung und Organisation ehe es kürzlich soweit war. Nicht weniger als 500 Kilogramm Material haben die Männer auf den Berg geschleppt und Ende Juli kam dann der Hubschrauber zum Einsatz der das sechs Meter hohe und 400 Kilogramm schwere Kreuz auf den Berg transportierte. Das Kreuz besteht aus Edelstahl und Lärchenholz und ist mit 17 wasserdichten LED-Spots ausgestattet. "Ohne die Unterstützung aller freiwilligen Helfer sowie die enorme Spendenbereitschaft der Gemeinde Jenbach, der Firmen sowie allen Leuten wäre es mir niemlas möglich gewesen dieses Projekt so umzusetzen. Dazu will ich allen Danken. Eine Einweihung mit Gipfelmesse wird im Herbst stattfinden. Das genaue Datum wird allerdings erst festgelegt", erklärt Toni Kurz im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.