30.03.2016, 11:06 Uhr

Madl & Bua Shop bei Kunden beliebt

Der Second Hand Shop „Madl & Bua“ in der Werkstätte Schwaz hat sich längst etabliert. Vier Menschen mit Behinderungen verkaufen Baby- und Kinderartikeln und lernen den richtigen Umgang mit Kunden.

SCHWAZ (red). „Im Moment geht´s rund“, sagt Marina und räumt wieder einen Schwung von Winterartikel ins große Lager in den Keller. „Anfang April starten wir in den Frühling und da muss im Shop alles auf Sommermode umgestellt sein“. Das Sortiment des Ladens reicht von Bekleidungsstücken von Größe 42-164, Kinderartikel, über Betten, Spielsachen bis zu Papiertaschen, Regenschirmen und kreativen Produkten aus der Werkstätte Schwaz. Ideal für alle die ein individuelles Geschenk suchen oder ihre Kinder neu einkleiden wollen. Kräftige Unterstützung bekommt Marina von Daniela, die am Computer sitzt und Stück für Stück mit ihrem Scanner aufnimmt, etikettiert und mit Preis und Kundennummer versieht. Denn es gibt auch Kunden, die die Ware nicht spenden, sondern auf Kommission einsetzen. In diesem Fall gibt’s einen Teil des Geldes nach Verkauf zurück. Natürlich wird die Bekleidung gewaschen, gebügelt und sortiert bevor sie ins Regal kommt. Hier arbeitet der Shop Hand in Hand mit der Wäscherei der Werkstätte. Aufgaben um die sich Christine und Anita kümmern.
Es gibt immer genug zu tun im Madl & Bua und die vier Verkäuferinnen wachsen an ihren Aufgaben, was auch Assistentin Maria Mühlegger freut. „In unserem kleinen Shop können wir auf den Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen aufbauen, ihnen Perspektiven bieten und gleichzeitig einen Beitrag für junge Familien in Schwaz leisten“. Den Shop gibt es seit Sommer 2014 und er ist von Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.